Kräuterschnecke selber bauen – DIY-Bauanleitung für den Garten

Angelegt als Spirale, hat Ihr Kräuterbeet den richtigen Dreh heraus, um sich im Garten dekorativ in Szene zu setzen. Eine Kräuterschnecke können auch die Grobmotoriker unter den Hausgärtnern im Nu selber machen. Diese DIY-Anleitung erklärt, wie Sie Ihre eigene Kräuterspirale ganz einfach selber bauen.

kraeuterschnecke-bauen
Eine Kräuterspirale aus Stein ist die einfachste Bauvariante

Standortwahl – Tipps für die Ausrichtung

Wählen Sie für Ihre Kräuterschnecke einen vollsonnigen, warmen und windgeschützten Standort im Garten. Die beliebtesten Kräuterpflanzen gedeihen dort in ihrer ganzen Pracht, wo sie in Licht und Wärme baden können. Die ausgeklügelte Strukturierung als Spirale mit Ausrichtung nach Süden erzeugt ein Mikroklima, in dem sich mediterrane Sonnenanbeter und heimische Waldkräuter gleichermaßen wohlfühlen.

Materialeinkauf und Werkzeugbedarf

Diese Bauanleitung erklärt, wie Sie eine Kräuterspirale aus Natursteinen mit kleinem Teich selber bauen. Die folgenden Materialien und Werkzeuge sind erforderlich:

  • Natursteine (mindestens faustdick)
  • Kies, Schotter und Sand
  • Kräutererde oder Gartenerde, Kompost
  • Schubkarre
  • Schaufel, Rechen, Grubber, Handschaufel
  • Holzpflöcke, Schnur
  • Gießkanne
  • Kräuterpflanzen
  • Teichfolie oder Teichwanne

Verwenden Sie diese Anleitung als Inspiration, um Ihre individuellen Gestaltungspläne zu verwirklichen. Für die Ausgestaltung des Rahmens stehen mannigfaltige Alternativen zur Auswahl bereit. Haben Sie ein Faible für die moderne Gartengestaltung? Dann verleihen Sie mit Stein-gefüllten Gabionen der Kräuterspirale eine stilechte Form. Sparfüchse verwenden Ziegel oder Klinker für die spiralförmige Mauer.

Grundfläche richtig vorbereiten – So geht es

Damit mindestens 10 bis 12 Ihrer liebsten Kräuterpflanzen in der Spirale Platz finden, sollte die Grundfläche großzügig bemessen sein. Für eine Höhe von 80 cm und einen Durchmesser von 300 cm, reservieren Sie in Ihrem Garten bitte ein Areal von rund 7 qm. Stecken Sie den Grundriss mit Schnüren und Holzpflöcken so ab, dass eine nach Süden geöffnete Schneckenform entsteht. Diese Anleitung fasst zusammen, wie Sie die Vorbereitungen ganz einfach selber machen:

  • Im Zentrum der Fläche einen langen Holzstab in die Erde stecken
  • Daran eine Schnur mit eingeknotetem Holzstäbchen befestigen und einen Kreis ziehen
  • Innerhalb des Kreises eine Spirale bis 2 bis 3 Windungen markieren durch Ausstreuen von Kalk oder hellem Sand
  • Die Gartenerde spatentief ausheben
  • Eine etwa 10 cm dicke Schotter-Schicht ausbreiten als Fundament für die Mauer und Drainage gegen Staunässe

Wo sich die Kräuterspirale nach Süden hin öffnet, markieren Sie die Position für den kleinen Teich, den Sie ebenfalls selber bauen. Heben Sie das Erdreich an dieser Stelle etwa 40 cm tief aus, um darin später Teichfolie auszulegen oder eine Teichwanne einzusetzen. Hier wird auf eine Schotterschicht verzichtet.

Trockenmauer selber bauen – Bauanleitung

Für den Bau einer Trockenmauer werden die Natursteine fugenversetzt und ohne Mörtel aufgeschichtet. Für die erste Mauerreihe verwenden Sie bitte die größten Steine, die Sie auf dem Schotter-Fundament entlang der Markierung verlegen. Jede folgende Lage endet 50 cm früher, als die vorhergehende Steinschicht. Auf diese Weise verfahren Sie, bis die Kräuterspirale eine Höhe von 80 cm erreicht hat.

Überall dort, wo größere Fugen entstehen, können Sie später mithilfe von Pflanztaschen weitere Kräuter einsetzen. Dieser gärtnerische Kniff vergrößert die Pflanzfläche, sorgt für zusätzliche Stabilität innerhalb der Trockenmauer und verschönert das Erscheinungsbild Ihrer Kräuterspirale. Zahlreiche Nützlinge des Gartens werden die Schlupfwinkel zu schätzen wissen.

Kräuterspirale richtig befüllen – So geht’s im DIY-Verfahren

Eine authentische Kräuterspirale erstreckt sich über verschiedene Feuchtigkeitszonen und Lebensbereiche. In der oberen Region herrschen mediterrane, sandig-trockene Bedingungen. Der mittlere Bereich ist Kräutern vorbehalten, die halbschattige, mäßig feuchte Lagen bevorzugen. Die Basis mit Mini-Teich ist reserviert für schattenverträgliche, wasserliebende Kräuter. Mit der richtigen Befüllung tragen Sie diesen Anforderungen fachkundig Rechnung. So geht es:

  • Kräuterspirale von innen nach außen etappenweise befüllen
  • Zentrum: Gemisch aus Gartenerde und Sand im Verhältnis 1:1
  • Mittlerer Bereich: je ein Drittel Gartenerde, Kompost und Sand
  • Basis: Gartenerde und Kompost zu gleichen Teilen

Am unteren Ende der Kräuterspirale befüllen Sie die Teichmulde mit einer 5 cm dicken Sandschicht. Darauf verlegen Sie die Teichfolie oder setzen die Teichwanne ein. Den Rand der kleinen Wasserwelt kaschieren Sie mit Natursteinen oder Kies. Als Substrat für die Uferzone verteilen Sie nährstoffreiche Kräuter- oder Gartenerde. Ist hier das Wasser eingefüllt, entsteht das perfekte Milieu für Brunnenkresse und andere Sumpfkräuter.

Kräuterschnecke gekonnt bepflanzen – Tipps für den Pflanzplan

Lassen Sie etwa 14 Tage vergehen, bevor Sie Ihre Kräuterspirale bepflanzen, damit sich die Erde setzen kann. Für eine abwechslungsreiche Bepflanzung haben wir diese Tipps für Ihren Pflanzplan zusammengestellt:

Obere, mediterrane Zone:

  • Provence-Lavendel (Lavandula x intermedia)
  • Majoran (Origanum majorana)
  • Rosmarin (Rosmarinus officinalis)

Mittlere, gemäßigte Zone:

  • Zitronenmelisse (Melissa officinalis)
  • Schnittlauch (Allium schoenoprasum)
  • Estragon (Artemisia dracunculus)

Teichzone:

  • Wassernuss (Trapa natans)
  • Brunnenkresse (Nasturtium officinale)
  • Wasserminze (Mentha aquatica)

Tipps

Wenn Sie Gartenkräuter pflanzen, kommt es nicht alleine auf den Standort an. Längst nicht alle Kräuterarten verstehen sich auf gute Nachbarschaft. So stehen Majoran und Thymian auf Kriegsfuß. Zu den Dream-Teams im Kräuterreich zählen Fenchel, Koriander, Estragon und Thymian. Unter den einjährigen Kräutern harmonieren Dill, Petersilie und Majoran ganz wunderbar.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Bildagentur Zoonar GmbH/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.