Kreative Ideen zum Bepflanzen einer Blumenampel

Eine bunte Hängeampel erzeugt eine sommerliche Stimmung. Es gibt verschiedene Modelle, mit der Sie eine Blumenampel gestalten können. Achten Sie bei der Auswahl der Pflanzen auf ihre Lichtansprüche.

blumenampel-bepflanzen
Besonders hängende Blumen machen sich gut in Blumenampeln

Modelle

Geschlossene Töpfe bestehen aus Keramik, Kunststoff, Metall oder Ton. Geben Sie eine Schicht aus Tonscherben oder Blähton (17,50€ bei Amazon*) in das Pflanzgefäß, um eine Drainage zu erzeugen. Sie bewirkt, dass das überschüssige Gießwasser gut aus dem Substrat ablaufen kann. Empfindliche Wurzeln kommen nicht mit Staunässe in Berührung. Gleichzeitig kann das am Topfboden gesammelte Wasser wieder vom Substrat aufgesaugt werden. Bei Tontöpfen verdunstet das Wasser durch die Poren im Material. Die austretende Feuchtigkeit bietet Moosen und Flechten gute Wachstumsbedingungen, sodass Sie den Tontopf regelmäßig reinigen sollten.

Lesen Sie auch

Offene Modelle bestehen aus einem Drahtgeflecht, welches aus Rattan oder Makramee hergestellt wird. Kleiden Sie das Drahtgeflecht vor der Bepflanzung mit Tannenzweigen, Moos oder Sackleinen aus. Die Schicht verhindert, dass die Erde später aus dem Korb rieselt. Kleiden Sie den Boden des Korbs mit einer wasserundurchlässigen Folie aus, in die Sie vorher einige Löcher durchstechen. Dadurch fließt das Gießwasser nicht sofort aus der Hängeampel heraus.

Geeignete Pflanzen

Die geschlossene Hängeampel wird von der Mitte nach außen bepflanzt. Soll das Pflanzgefäß in der Sonne hängen, können Sie im Zentrum Husarenkopf oder Kapblume einpflanzen und den Rand mit Arten befüllen, die kaskadenartig über den Rand herunter wachsen. An sonnigen Plätzen wachsen Wandelröschen, Blaue Fächerblumen, Dukatenblume, Oleander und Portulakröschen.

Eine kontrastreiches Arrangement für den Halbschatten:

Bei der Bepflanzung der offenen Hängeampel beginnen Sie mit den hängenden Pflanzen, die Sie seitlich durch die Gitterstäbe einsetzen. Füllen Sie das Gefäß anschließend mit Substrat auf, bis alle Wurzelballen bedeckt sind. Dann bepflanzen Sie das Gefäß von oben. Beginnen Sie mit den höher wachsenden Arten, die in die Mitte gesetzt werden. Hierfür eignen sich Mehlsalbei, Vanilleblume, Fleißiges Lieschen oder Männertreu. An den Rand kommen die leicht hängenden Arten wie Petunien und Zauberglöckchen oder Geranien und Fuchsien.

Befüllen Sie das Pflanzgefäß mit Blumenerde und drücken Sie die Erde vorsichtig an. Die Wurzeln benötigen den Kontakt zur Erde. Gießen Sie das Arrangement gründlich.


Text: Christine Riel
Artikelbild: Rellim Photos/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.