Kräuter im Gewächshaus
Kräuter im Gewächshaus können rund ums Jahr geerntet werden

Kräuter Gewächshaus: Genuss an 365 Tagen im Jahr

Ein Kräuter Gewächshaus bietet bei überschaubarem Pflegeaufwand auch im Winter recht ordentliche Erträge für die kulinarische Verfeinerung der Familienküche. Was die Bodenqualität anbelangt, sind die bei uns bekannten Pflanzen nur wenig anspruchsvoll, aber die Temperaturen im Haus sollten stimmen.

Beim Anbau von Heilpflanzen und Kräutern im Gewächshaus kann über das ganze Jahr hindurch mit konstant guten Erträgen gerechnet werden. Besonders interessant sind zwei- bzw. mehrjährige Kräuterpflanzen, bei denen es besonders nach etwas strengeren Wintermonaten im Freiland immer wieder hohe Verluste zu verzeichnen gibt. Dauerregen auf den Gartenbeeten ist übrigens nicht weniger schädlich für Majoran, Kerbel, Rosmarin & Co. Je nachdem, welche Kräuter angebaut werden sollen, genügt mitunter selbst im Winter bereits ein unbeheiztes Gewächshaus für die Aufzucht.

Welche Kräuter eignen sich besonders gut?

Zu den einjährigen Pflanzen, die sich besonders gut für die Aufzucht unter Folie oder Glas eignen zählen neben Basilikum, Gartenkresse, Dill und Kerbel der Majoran aber auch einige exotische Arten wie Portulak, Peperoni und Koriander. Stets frische Petersilie wird bei den Zweijährigen geerntet, die, wie Winterkresse und Löffelkraut, nach dem ersten Jahr recht stabile und kräftig wachsende Stauden ausbilden.

Mehrjährige Pflanzen im Kräuter Gewächshaus topfen

Auf diese Art wachsen sehr widerstandsfähige Pflanzen heran, die besonders im Topf (Lavendel, Schnittlauch und Bohnenkraut) und regelmäßig gedüngt, ausgezeichnete Erträge auf Dauer liefern. Gewisse Ansprüche, was Wärme und Licht anbelangt, wollen aber auch beim Gewächshausanbau erfüllt sein. Hier eine kleine Übersicht:

PflanzeKeimtemperatur (°C)Keimdauer (Tage)optimale Temperatur (°C)
Basilikum1214 bis 2120 bis 25
Bohnenkraut (einjhrg.)1014 bis 2112 bis 16
Dill67 bis 1418 bis 24
Kerbel614 bis 2112 bis 18
Majoran1221 bis 2818 bis 20
Petersilieab 1814 bis 2112 bis 15
Lavendel1621 bis 2820 bis 26
Schnittlauch57 bis 2112 bis 15
Oregano (Dost)1214 bis 2812 bis 15
Thymian67 bis 2116 bis 22

Auf den Boden kommt es an

Und den Dünger muss ergänzend vielleicht noch hinzugefügt werden. Die Erde sollte leicht krümelig sein und ein ausgewogenes Verhältnis (Gartenerde, Kompost bzw. Humus mit Anteilen von Ton und/oder Torf) haben. Im Kräuter Gewächshaus muss auch, obwohl sich die Pflanzen relativ gut selbstständig den Bodenverhältnissen anpassen, nährstoffreich gedüngt werden. Ideal ist Langzeitdünger, der jedoch maßvoll angesetzt werden soll.

Tipps

Gewürz- und Heilpflanzen trocknen bei Hitze besonders schnell aus und das sehr intensiv. Vor allem im Kräuter Gewächshaus ist es für die Pflanzen besonders vorteilhaft, wenn sie gleich am Morgen und im Bedarfsfall gegen Abend nicht zu knapp gewässert werden. Staunässe sollte allerdings unbedingt vermieden werden.

Text: Fred Lübke

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 0
  2. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3
  3. Andreas
    Zustand
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 17
  4. LilliaBella
    Herbst....
    LilliaBella
    Plauderecke
    Anrworten: 21