Treibhaus Fensterbank
Gemüse lässt sich auf der Fensterbank im Mini-Gewächshaus vorziehen

Beliebter Standort für’s Gewächshaus: die Fensterbank

Der Minigarten als Gewächshaus auf der Fensterbank bringt den Frühling eher ins Haus. Dekorativ sieht es ebenfalls aus, wenn die Fenster von Tag zu Tag ein wenig grüner werden. Anpflanzen lassen sich alle Gemüsepflanzen und selbst der noch so kleine Kräuteranbau bereichert die kulinarische Vielfalt.

Besonders die Einsteiger unter den Kleingärtnern beginnen ihre Pflanzenaufzucht gerne etwas kleiner und sammeln ihre ersten Erfahrungen mit einem Gewächshaus auf der Fensterbank. Obwohl bei dem begrenzten Platzangebot nur ein bescheidener Beitrag zur Selbstversorgung mit erntefrischem Obst und Gemüse möglich sein wird, kann selbst die kleinste Mini-Kräuterei schon zu einer willkommenen Bereicherung für die gesunde Familienküche werden.

Fensterbank Gewächshaus und Lüftung

Abhängig von der Wohnlage, lässt sich die Anbaufläche noch einmal vergrößern, indem vor das helle Südfenster zusätzlich ein Regal platziert wird, auf das ein oder mehrere Fensterbank-Treibhäuser, gestellt werden. Der Gartenfachhandel bietet diese praktischen Behälter mit transparenten Abdeckungen in mehreren Größen und Qualitäten an. Wenn es besonders chic sein soll, haben sind diese Aufzuchtgefäße allerdings auch leicht selbst gebaut. In jedem Fall muss neben der Wohlfühltemperatur von Pflanzen (zwischen 16 und 20 °C) eine ordentliche Lüftung gewährleistet sein. In den Pflanzbehältern sind dafür die erforderlichen Lüftungsschlitze eingearbeitet und das ausgewählte Fenster für Ihr Gewächshaus sollte sich darüber hinaus für einen Luftaustausch möglichst kippen lassen.

Was wächst denn so im Fensterbank Gewächshaus?

Sehr gute Ernteergebnisse erreicht man bei der Aufzucht von Küchenkräutern oder wenn aus Samen Jungpflanzen für die Freilandbepflanzung im Garten herangezogen werden. Bedacht werden muss dabei, dass es durchaus nicht nur sonnenhungrige Pflanzen gibt, sondern auch solche, die sich in dunklen Ecken besonders wohlfühlen. Bezüglich des guten Gedeihens gibt es bei Küchenkräutern allerdings auch Unterschiede, was den späteren Geschmack anbelangt. Petersilie und Schnittlauch entwickeln im Beet ein intensiveres Aroma, schmecken aber auf der Fensterbank durchaus besser, als die Bündelware im Supermarkt. Für Kresse, Kerbel, Basilikum, Oregano und Koriander dagegen ist das Fenstertreibhaus optimal.

Kleine Gemüsearten mit beachtlichen Früchtchen

Die Aufzucht auf der Fensterbank gelingt insbesondere bei niedrig wachsenden Arten mit Erfolg, wenn man ein glückliches Händchen für die passenden Temperaturen, aber auch für das richtige Gießen hat. Zu den beliebtesten Arten zählen:

  • Chilistauden
  • Minigurken
  • Cocktailtomaten

Alle drei Sorten pflanzt man später als Jungpflanzen einfach in Töpfe, in denen die Pflanzen besser mit den lebensnotwendigen Nährstoffen versorgt werden und gleichzeitig eine größere Anzahl von Früchten bilden.

Welche Erde passt zum Gewächshaus auf der Fensterbank?

Krümeliger Gartenboden mit ein wenig Sand und einem pH-Wert zwischen 6 und 7 ist besonders für die Jungpflanzenaufzucht am Fenster ideal. Wer nicht zu viel, aber regelmäßig und nicht direkt auf die Pflänzchen und Keimlinge gießt, macht nichts falsch. Von Zeit zu Zeit kann ein wenig Topfpflanzendünger, der mit ins Gießwasser gemischt wird, den Nährstoffgehalt des Bodens aufbessern. Sie erkennen den richtigen Zeitpunkt, wenn sichtbar wird, dass die Pflanzen im Festerbank Gewächshaus überdurchschnittlich in die Höhe schießen oder vom Blattwuchs hellgrün oder gelblich wirken.

Tipps

Besonders praktisch, wenn die auf der Fensterbank gezüchteten Pflanzen ins Freiland ziehen sollen, sind Pflanzgefäße aus verrottungsfähigem Material, wie Kokos, Torf oder Pappe. Sie können später gleich in den Anzuchttöpfen ausgesetzt werden, sodass ihre empfindlichen Wurzeln keinen Schaden nehmen.

Beiträge aus dem Forum

  1. Gartenmöbel mit Leinöl pflegen

    Leinöl ist ein gutes und bewährtes Mittel für den Holzschutz. Ich habe es in den vergangenen Jahrzehnten oft eingesetzt und mit gutem Erfolg. Zum Beispiel an Gartenmöbeln, Vogelhäuschen und Schneidbretter für die Küche usw. Im Laufe der Zeit und bei wiederholter Anwendung bekommt die Holzoberfläche einen warmen honigfarbenen Ton. Das zu lasierende Objekt sollte Zimmertemperatur haben und das Leinöl auf 30 - 35° erwärmt, dann dringt es tiefer ein. Nass in Nass auftragen - heißt nach dem 1. Anstrich 10 Min einziehen lassen und gleich mit dem 2. Anstrich hinterher. Nach 20 - 30 Min überschüssiges Leinöl mit dem Pinsel []

  2. Wer kennt diese Pflanze?

    Hallo an alle, wer kennt diese Pflanze? Sie wuchs in meinem Kartoffelbeet, hatte sich dort von selbst angesiedelt.

  3. Hilfe bei Rückschnitt des inneren Gehölz und Wurzel einer Kirschlorbeerhecke

    Hallo, hat jemand Erfahrung mit dem Rückschnitt einer 12 Jahre alten Kirschlorbeerhecke ( ca. 2.80m hoch)? Ich würde gerne wissen, wie weit man, bei dieser Hecke das innere Gehölz ( welchen Stamm kann man abschneiden und welchen nicht)und auch die Wurzel zurückschneiden kann,ohne das die Hecke einen Schaden erleidet, geschweige denn kaputt geht. Der Nachbar möchte eine Garage auf die Grenze bauen! Vielen herzlichen Dank, Tina

  4. Was ist das für eine Pflanze ?

    Hallo Allerseits Vor drei Monaten bin ich umgezogen in eine neue Wohnung ,habe auch ein Willkommensgeschenk vom Vormieter erhalten, um ehrlich zu sein weiß ich aber nicht um welche Pflanze es sich handelt ,als ich sie gefunden habe war die kleine fast vertrocknet und aufgehoben habe ich sie ,weil sie noch ein einziges grünes Blatt hatte. So sieht sie jedenfalls heute aus ,ich hoffe jemand weiß was das ist und kann mir eventuell auch ein paar pflege Tipps geben Dankeschön schon mal im voraus

  5. Passiflora

    Passiflora treibt nach Rückschnitt aus. Leider ist es überall zu warm. Soll ich die neuen Triebe wachsen lassen oder ist es besser, einen zweiten Rückschnitt zu machen (Herbst oder Frühjahr)?

  6. Agapanthus, Schmucklilie von der Terrasse ins Winterquartier

    Bald wird es Zeit die Agapanthus reinzuholen - die Immergrünen - die meistens im Kübel gehalten werden. Der Agapanthus verträgt leichten Frost :) wenn der Kübel etwas abgetrocknet ist - je feuchter das Substrat, desto eher friert der Wurzelballen durch. Und das wäre schädlich :( Der Agapanthus mag 0°- 7° Überwinterungs-Temperatur, an einem unbedingt hellen trockenen Platz. Hat man den nicht, so geht es zur Not im Keller auch. Aber dann deutlich unter 10° und auf keinen Fall gießen. Die Pflanze verliert im dunklen Keller zum Teil die Blätter und startet im Frühjahr entsprechend später. Stehen die Pflanzen am hellen []