Gewächshaus indoor – DAS Gardening der neuen Art?

Keinen Garten, keinen Balkon aber Lust auf frisches Gemüse im Winter? Ein Indoor Gewächshaus könnte zumindest einen kleinen Teil des Vitaminbedarfs liefern und sieht dazu in der Wohnung noch dekorativ aus. Was Sie an Ausstattung benötigen, ist schnell beschafft, damit es in wenigen Tagen sprießt.

Gewächshaus drinnen
Auch in der Wohnung ist ein Gewächshaus manchmal sinnvoll

Urbanes Gardening, also Grünzeug züchten, mitten in der Stadt ist total trendy und das Gartenjournal hat ja darüber bereits ausführlich berichtet. Aber geht das wirklich auch in der Wohnung und für all die vielen Leute, die nicht mal einen handtuchgroßen Vorgarten haben? Grüner kann es drinnen nicht werden, solange sich ein passendes Plätzchen für ein Zimmergewächshaus finden lässt. Und schließlich mit der umwelt- und ernährungsbewussten Selbstversorgung lässt sich auch ein kleiner Teil des Ernährungsbedarfs auf die gesunde Art abdecken.

Wie ein Gewächshaus zum Möbelstück wird

Wenn ein Kühlschrank in der Lage ist, Eis und Kälte zu erzeugen, warum soll es nicht auch etwas geben, was für Wärme, Licht und Luftfeuchtigkeit sorgt, um darin sein Lieblingsgrün einzupflanzen oder es aus Samen großzuziehen? Rucolasalat aus eigenem Anbau oder die aromafrische Minze für einen leckeren Erkältungstee wachsen da ganz praktisch im Homeoffice heran oder sogar als grüner Raumteiler zwischen Anbauwand und Kamin? In der praktischen Umsetzung unterscheiden sich die Indoor-Gewächshäuser ja prinzipiell kaum von den kleinen Aufzuchtkästen für das Fensterbrett. Allerdings sehen sie viel dekorativer aus und sind technisch bis zum Maximum hochgerüstet, sodass sich die Frage stellt:

Indoor Gewächshaus selber bauen oder kaufen?

Auf dem Onlineportal eines Start-up-Unternehmens haben wir bezüglich der technischen Ausstattung der dort produzierten Zimmergewächshäuser mal etwas tiefgründiger recherchiert:

Materialliste für Selberbauer

  • Bewässerung und Beleuchtung funktionieren energieeffizient und automatisch;
  • 224 dimmbare LED-Dioden;
  • Wasserstandsmesser (5 l Wasservorrat)
  • stabiler Aufbau (Spezialkunststoff) mit dekorativen Alu-Säulen; Maße: 70 x 37 x 58 cm (L/B/H)
  • Bio-Saatgut aus der Region
  • ein integrierbares Zimmergewächshaus

Selber bauen wäre, wenn ordentliches Werkzeug und entsprechend hochwertiges Material vorhanden sind, sicherlich kein allzu großes Problem, zumal die Materialkosten vermutlich beträchtlich unter dem Verkaufspreis von knapp 400,- € liegen dürften.

Mini-Garten im Zimmer – was wächst?

Wer sein Indoor Gewächshaus drinnen aufstellt, muss dann nur noch für pflanzenverträgliche Temperaturen sorgen und für Sonnenstrahlen ebenfalls, wenn keine künstliche Beleuchtung installiert ist. Für knackig frische Wintersalate wäre somit zumindest in Singlehaushalten gesorgt. Wenn die Tage ab Anfang März wieder merklich zunehmen, lässt sich das Indoor-Gewächshaus für die Jungpflanzenaufzucht nutzen, um später den Balkon zu bepflanzen.

Tipps

Wer sich sein Indoor-Gewächshaus für drinnen selbst zusammenbaut und es besonders pflanzenfreundlich mit Beleuchtung und Wasserversorgung aufrüstet, sollte besonders bei der elektrischen Installation handwerklich korrekt arbeiten und auch den Brandschutz bei unbeaufsichtigten Geräten nicht völlig außer Acht lassen.

Text: Fred Lübke

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.