Gewächshaus optimal nutzen
Ein Gewächshaus erleichtert den Gemüseanbau enorm und ermöglicht frühere Erntezeiten

Das Gewächshaus richtig nutzen, aber wie?

Ein Gewächshaus richtig nutzen kann man erst mit einer perfekten Innenausstattung. Je nach Aufzuchtziel lässt sich der Innenraum mit einfachen Mitteln sehr komfortabel einrichten, um den Pflanzen bestmögliche Lebensbedingungen zu schaffen und sich auch selbst die gärtnerische Arbeit zu erleichtern.

Wirklich interessant wird ein Gewächshaus erst, wenn der gerade entstandene Rohbau so zweckmäßig wie möglich und mit einer gärtnertypischen Ausstattung eingerichtet wird. Die Innenarchitektur muss schließlich stimmen, um ein Gewächshaus richtig nutzen zu können und der gewünschten Aufzuchtart entsprechend, so optimal, wie möglich zu betreiben. Möglichkeiten gibt es dazu reichlich, und wenn der Innenraum sinnvoll und ein wenig geschickt aufgeteilt wird, lassen sich davon sogar mehrere unter einem Dach gleichzeitig nutzen.

Die Favoriten bei der Gewächshausnutzung

Obwohl bei der gärtnerischen Nutzung kaum Grenzen gesetzt sind, hängen Art und Weise der Aufzucht sehr stark von der gewählten Bauart und der Größe des Hauses zusammen. Möglich sind unter anderem die folgenden Aufzuchtarten:

  • Eigener Gemüseanbau;
  • Anzucht von Jungpflanzen;
  • Kakteen- und Sukkulentenaufzucht;
  • Anbau von Zimmer- und Tropenpflanzen;
  • Weinanbau und Züchtung von exotischen oder alpinen Pflanzen;
  • Orchideen- und Palmenaufzucht;
  • Anzucht von Kübelpflanzen oder Farnen
  • Überwinterung von Pflanzen aus dem Freiland

Je weniger Fläche zur Verfügung steht, desto effektiver sollte sie aufgeteilt werden, um das Gewächshaus richtig nutzen zu können. Ein Belegungsplan ist dabei ebenso hilfreich wie eine sinnvolle und artgerechte Ausstattung, um die Anzucht und Pflege der Pflanzen in möglichst hoher Qualität zu realisieren.

Was gehört zu einer typischen Ausstattung?

Besonders in größeren Häusern haben sich Hängeborde, die am Dach oder an den Wänden befestigt sind, gut bewährt. Sie sind platzsparend und eignen sich mit ihren wasserdurchlässigen Gittern ausgezeichnet für die Aufnahme von Topfpflanzen, Saatschalen oder dem Werkzeug, das gerade benötigt wird. Kulturtische für die Pflanzenaufzucht sind ebenfalls eine gute Möglichkeit, ein Gewächshaus richtig nutzen zu können, da ihre Stellflächen über den Beeten viel zusätzlichen Platz für Bepflanzungen ermöglichen. Zu den weiteren unverzichtbaren Hilfsmitteln gehören:

  • Arbeitstische und Pflanzwannen (Umtopfen von Pflanzen sowie Aussaat, Kultivierung und Vermehrung);
  • Folienverkleidungen und Rollos für die Beschattung lichtempfindlicher Gewächse;
  • Beleuchtung bei Lichtmangel besonders für Jungpflanzen oder exotische Gewächse während der Abendstunden (Pflanzenleuchten großflächig oder lokal aufgestellt);
  • Mess- und Regeleinrichtungen für die Klimaüberwachung des Innenraums (automatische oder manuelle Bodenbewässerung, Luftbefeuchtung und Heizung);

Tipps

Wichtig, um ein Gewächshaus richtig zu nutzen, ist das Anlegen von Wegen. Ausführung und Breite ergeben sich aus der Art der individuellen Nutzung des Innenraums. Besonders bequem und sicher sind stabile Holzroste, die auf dem Erdboden ausgelegt sind oder aufrollbare Laufstege aus rutschfestem Kunststoff.

Beiträge aus dem Forum

  1. Wer kennt diese Pflanze

    Ich habe mir letzten November von der Insel La Palma eine kleine Pflanzenspitze mitgebracht, eingetopft und am Fenster aufgestellt. Nun hat sie wunderhübsche kleine glockenähnliche Blüten.

  2. Ableger vom rotlaubigen Holunder

    Wie macht man von Holunder Ableger? Genau wie von Johannisbeeren durch Steckholz und auch im Frühwinter ? Ich habe einen wunderschönen rotlaubigen Holunder denn ich gerne vermehren würde. Dankeschön...

  3. Blauregen auf Stamm ziehen

    Hallo liebe Grünfinger, ich träume schon seit langem von einem Blauregen-'Bäumchen' und würde gern dieses Jahr damit beginnen mir diesen Traum zu erfüllen. Ich habe nicht viel Erfahrung, aber an Liebe, Pflege und Geduld soll es nicht mangeln. Auf dem angehängten Foto zu sehen ist der aktuelle Stand des veredelten Zöglings, wie gekauft (Höhe knapp 50cm) . Für die ersten Jahre wird er im Kübel auf dem Balkon stehen. Auf diesem Forum habe ich folgende Anleitungen zur Zucht als Hochstamm gefunden: https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm-schneiden Dort steht, dass ich im ersten Jahr mit dem Schnitt beginnen soll - nämlich alles bis auf []

  4. Bananenstaude-Blätter knicken ab

    Hallo an alle , mit einem grünen Daumen, ich habe 2 Bananenstauden(die sollten eigentlich winterhart sein, ich hab sie aber in großen Kübeln über den Winter ins Wohnzimmer geholt), nun knicken so nach und nach immer wieder die großen Blätter ab. Was fehlt ihr?Für Hilfe wäre ich dankbar.

  5. Arbeitseinsätze

    Wie werden bei euch Arbeitseinsätze vergütet ? Der Gartenfreund , der bei uns nach Ableistung seiner fünf Pflichtstunden an Arbeitseinsätzen teilnimmt , bekommt 5 € die Stunde . Fachleute wie zB . Elektriker bekommen 10 € . Egal ob Pflichtstunden oder freiwillige Teilnahme , es gibt immer Freibier . Wie ist das bei Euch ?

  6. Rasen nach dem Vertikutieren

    Guten Morgen in die Runde, nach dem Vertikutieren des Rasens sind doch einige Kahlstellen entstanden. Es muß also zwischengesät und gedüngt werden. Meine Frage hierzu: Kann ich beides zur gleichen Zeit oder wenn nacheinander, was zuerst? Erst säen oder erst düngen. Ihr seht, ich bin Anfänger, also erhellt mich.:oops::D