Welche Kakteen sind für Anfänger geeignet?

Kakteen umgibt der Nimbus genügsamer Anspruchslosigkeit und unkomplizierter Pflege. Vollkommen ohne gärtnerische Zuwendung kommen die urwüchsigen Überlebenskünstler dennoch nicht aus. Grund genug, sich als Einsteiger in die Kakteen-Liebhaberei den richtigen Arten und Sorten zu widmen. Wir stellen Ihnen Anfänger-geeignete Kakteen vor, mit denen Sie keinen Schiffbruch erleiden.

pflegeleichte Kakteen
Die Goldsäule ist eine gute Wahl für Anfänger

Felsenkaktus – große Gestalt mit kleinen Ansprüchen

Als Einsteiger in die faszinierende Welt der Kakteen fangen Sie in der Pflege zwar klein an, was indes nicht bedeutet, dass Ihr erster Kaktus klein von Gestalt sein muss. Der Felsenkaktus mit dem botanischen Namen Cereus peruvianus monstrosus, zeichnet sich durch diese Attribute aus:

  • Majestätische Wuchshöhe bis an die Zimmerdecke
  • Dichtes Dornenkleid am verzweigten, unregelmäßigen Körper
  • Nächtliche Blüten von Juni bis September

Der imposante Felsenkaktus wünscht sich einen vollsonnigen, warmen Standort. Von Oktober bis März verweilt er am hellen, kühlen Platz, um bei 8 bis 10 Grad Celsius die Knospen für die nächste Blütezeit anzulegen.

Vogelnestkaktus – kleines Juwel für den Anfänger

Wünschen Sie sich für den Einstieg einen Kaktus, der Ihnen nicht gleich über den Kopf wächst? Dann ist der Vogelnestkaktus mit dem botanischen Namen Dolichothele camptotricha eine gute Wahl. Mit diesen Eigenschaften wirbt der Stachelzwerg für sich:

  • Wuchshöhe 5 bis 10 cm
  • Wuchsbreite 5 bis 7 cm
  • Kugelige Form mit 1,8 cm langen Warzen, 1,5 cm langen gelben Borsten und 4 cm langen Dornen am Rand
  • Weiße, duftende Trichterblüten im Frühling

Je sonniger der Standort, desto farbenprächtiger das gelbe Dornenkleid. Eine helle, kühle Winterruhe trägt zur Blüteninduktion maßgeblich bei.

Goldsäule – das Glanzstück für die Fensterbank

Dieser Kaktus hört auf den botanischen Namen Notocactus leninghausii. Er erstrahlt nicht nur im gold-gelben Dornenkleid, sondern bildet den goldenen Mittelweg zwischen einem mächtigen Felsenkaktus und zierlichen Vogelnestkaktus.

  • Wuchshöhe 20 bis 25 cm
  • Zylindrische Wuchsform mit goldgelben Dornen
  • Gelbe Blüten im Frühsommer

Wie alle Wüstenkakteen liebt die Goldsäule vom Frühling bis zum Herbst einen vollsonnigen, warmen Standort. Von Mai bis September am liebsten auf dem Balkon am regengeschützten Platz.

Tipps

Gießen Sie Ihre Kakteen erst dann, wenn sie gut angetrocknet sind. Geben Sie das kalkfreie Wasser solange auf das Substrat, wie es vollständig durchfeuchtet ist. Von März bis September fügen Sie bei jedem zweiten Gießen dem Wasser etwas Kakteendünger hinzu. Während der kühlen Winterzeit erhalten die Pflanzen keinen Dünger und werden lediglich alle 4 bis 6 Wochen ein wenig gegossen.

Text: Paula Jansen
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.