Kakteen im Zimmer richtig pflegen – Wie geht das?

Mit ihrem Dornen-übersäten Körper unterscheiden sich Kakteen deutlich von klassischen Zimmerpflanzen. Dieser Unterschied macht sich nicht nur optisch, sondern ebenso in der Pflege bemerkbar. Wie Sie Kakteen im Zimmer vorbildlich umsorgen, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Kakteen Zierpflanzen
Kakteen sind aparte, pflegeleichte Zimmerpflanzen

Gießen im Wechsel zwischen Überfluss und Knappheit – So geht es

Die Wasserversorgung sollte die natürlichen Bedingungen simulieren. Wüstenkakteen gedeihen als Sukkulenten, die während regenreicher Wetterphasen das Wasser speichern, um staubtrockene Zeiten heil zu überstehen. An ein dauerfeuchtes Substrat sind Kakteen somit nicht gewöhnt. So gießen Sie die Zimmerpflanzen richtig:

  • Das Substrat nahezu austrocknen lassen
  • Weiches, kalkfreies Wasser solange auf die Wurzelscheibe laufen lassen, bis sich der Untersetzer füllt
  • Kleine Kakteenarten erst nach etwa einer Woche erneut gießen
  • An großen Kakteenarten eine Gießpause von 4 bis 6 Wochen einlegen

Da alle Kakteen kalkreiches, hartes Wasser nicht ausstehen können, verwenden Sie bitte ausschließlich Regenwasser oder entkalktes Leitungswasser. Blattkakteen sprühen Sie bitte alle 1 bis 2 Tage ein. An diesen Pflanzen sollte zudem das Substrat nicht so weit austrocknen, wie es sich Wüstenkakteen wünschen.

Düngen und gießen gehen Hand in Hand

Die Nährstoffzufuhr für Kakteen im Zimmer ist unkompliziert. Von März bis September geben Sie bei jedem zweiten Gießen etwas flüssigen Kakteendünger ins Wasser.

Im Winter ist Umzug ins Schlafzimmer wünschenswert

Verweilen Kakteen im Winter weiterhin im gut geheizten Wohnzimmer, fällt die nächste Blütezeit nur kümmerlich aus. Indem Sie die Standortbedingungen und Pflege wie folgt modifizieren, überwintern Sie die Pflanzen artgerecht:

  • Von November bis Februar in ein helles, kühles Schlafzimmer tragen
  • Bei 5 bis 12 Grad Celsius nicht oder minimal gießen
  • Keinen Dünger verabreichen

Anfang März siedeln die ausgeruhten Kakteen um an ihren Stammplatz auf der sonnigen, warmen Fensterbank. Sprühen Sie die Pflanzen jetzt ein mit kalkfreiem Wasser, um ihnen das Ende der Winterruhe zu signalisieren. Eine Woche später gießen und düngen Sie die Zimmerpflanzen wie gewohnt.

Tipps

Winterblühende Blattkakteen haben sich unter den beliebtesten Zimmerpflanzen einen Stammplatz erobert. Allen voran der Weihnachtskaktus (Schlumberga), der pünktlich zum Fest sein Blütenkleid anlegt. Im Gegensatz zu Wüstenkakteen wünschen sich Kakteen ohne Stacheln einen halbschattigen, luftfeuchten Standort und gedeihen ganzjährig bei normalen Zimmertemperaturen.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.