Sind Kakteen giftig?

Fließt der Pflanzensaft nach einem Rückschnitt in Strömen, bereitet dieser Umstand vielen Kakteen-Gärtnern Unbehagen. Somit liegt die Frage auf der Hand, ob es sich um giftige Inhaltsstoffe handelt. Lesen Sie hier die Antwort.

Kaktus gefährlich
Kakteen sind nicht giftig, aber sehr spitz

Kakteen sind nicht giftig – dennoch ist Vorsicht geboten

Da die große Mehrheit der Kakteenarten als Sukkulenten gedeihen, haben die Pflanzen in ihren Blättern und Trieben große Wasservorräte angelegt. Somit handelt es sich überwiegend um Zellwasser, das nach einem Rückschnitt aus den Wunden fließt. Darin sind keine giftigen Stoffe enthalten. Tatsächlich bringen einige Kakteen sogar essbare Früchte hervor, wie die Feigenkakteen (Opuntia).

Eine Hautverletzung durch die spitzen Dornen sollten Sie hingegen nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wie bei jeder anderen Verletzung auch, besteht selbst bei der kleinsten Wunde erhöhte Infektionsgefahr. Reinigen Sie daher auch kleine Schrammen sorgfältig und desinfizieren diese mit Jodsalbe. Vorbeugend empfehlen wir, sich bei allen Arbeiten rund um Pflanzen und Pflege, den wehrhaften Pflanzen stets mit dornenfesten Handschuhen zu nähern.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.