Grasnelke kombinieren: Welche Partner sind prädestiniert?

Die oftmals an Strandabschnitten anzutreffende Grasnelke wirkt nicht nur an der Küste dekorativ, sondern auch in vielen Gärten. Das hat sie vordergründig ihrem dichten Wuchs und ihren leuchtenden Blütenköpfchen zu verdanken. Welche Möglichkeiten gibt es, sie zu kombinieren?

grasnelke-kombinieren
Grasnelken und Lavendel ergänzen sich optisch wunderbar

Welche Faktoren sind beim Kombinieren der Grasnelke zu beachten?

Um die Grasnelke in ihrer Wirkung zu unterstützen, sollten Sie die richtigen Begleitpflanzen wählen. Dazu ist es sinnvoll, die folgenden Faktoren zu beachten:

  • Blütenfarbe: weiß, rosa oder karmin
  • Blütezeit: Mai bis September
  • Standortanforderungen: sonnig, durchlässiger und trockener Boden
  • Wuchshöhe: 10 bis 15 cm

Lesen Sie auch

Nahezulegen ist es, Grasnelken mit Pflanzen so zu kombinieren, dass ihre Blüten optisch hervorgehoben werden. Sie können dazu gezielt beispielsweise Gräser oder andere blühfreudige Gewächse in ihre Nähe setzen.

Berücksichtigen Sie außerdem die Vorlieben im Bezug auf den Standort. Da Grasnelken einen sonnigen und eher trockenen Standort vorziehen, sollten ihre Begleitpflanzen sich damit anfreunden können.

Weiterhin bedeutsam in der Planung ist der niedrige Wuchs der Grasnelken. Dadurch sind sie eher für Vordergrundpflanzungen geeignet. Ihre Pflanzpartner sollten entweder gleich hoch sein oder größer und dann hinter sie gepflanzt werden.

Grasnelke im Beet oder im Topf kombinieren

Auf fast schon wundersame Weise wird aus der kleinen Grasnelke im Beet ein entzückender Augenschmaus. Steht sie im Zusammenspiel mit Bodendeckern oder niedrigen Stauden, entstehen Akzente, die das Herz sanft berühren. Besonders schön wirken Grasnelken zum Beispiel mit weiß oder blau blühenden Gewächsen, die sich etwa auf derselben Höhe befinden. Darüber hinaus können Sie die Grasnelken auch mit trockenheitsliebenden Kräutern wie Lavendel oder Katzenminze kombinieren.

Besonders gut passen zu der Grasnelke die folgenden Begleiter:

  • Schleifenblume
  • Hornveilchen
  • Ehrenpreis
  • Katzenminze
  • Lavendel
  • Tamariske
  • Felsen-Steinkraut
  • Blaukissen

Grasnelke mit Schleifenblume kombinieren

Da es die Schleifenblume ebenso wie die Grasnelke vorzieht, dem Boden nahe zu sein, ist sie eine perfekte Begleitpflanze. Doch nicht nur deshalb: Mit ihren weißen bis rosafarbenen Blüten harmoniert die Schleifenblume auch farblich mit der Grasnelke. Diese Beiden bilden eine Komposition, einen absolut anmutigen und zauberhaften Eindruck hinterlässt.

[bild:beet|grasnelke,schleifenblume]

Grasnelke mit Blaukissen kombinieren

Das Blaukissen liebt es, Sonnenstrahlen einzusaugen und es kommt problemlos mit Trockenheit zurecht – ganz wie die Grasnelke. Überraschen Sie Ihre Sinne, indem Sie ein leuchtend blauviolettes Meer aus Blaukissen mit mehreren weißen oder rosafarbenen Grasnelken optisch zu einer Ganzheit werden lassen.

[bild:beet|grasnelke,blaukissen]

Grasnelke mit Lavendel kombinieren

Lavendel hat ähnliche Standortanforderungen wie die Grasnelke. Doch er erreicht eine die Grasnelke überragende Wuchshöhe. Aus diesem Grund sollte der Lavendel in den Hintergrund der Grasnelke gepflanzt werden. Weiße Grasnelken wirken dabei in der Kombination am eindrucksvollsten, da sie das Violett des Lavendels geradezu potenzieren.

[bild:beet|grasnelke,lavendel]

Grasnelke als Strauß in der Vase kombinieren

Die feinen blütenbesetzten Stängel der Grasnelke können Sträuße bereichern. Einzeln wären sie viel zu unspektakulär. Erst im Team mit anderen Blumen, die nicht allzu viel größer werden, werden sie zu wahren Schätzen. Als Begleiter beispielsweise im Rosenstrauß zusammen mit etwas Schleierkraut können Grasnelken für den letzten Schliff sorgen.

  • Leimkraut
  • Lichtnelken
  • Margeriten
  • Mädchenauge
  • Zinnien
  • Rosen
  • Schleierkraut
[bild:vase|grasnelken,schleierkraut,rosen]
Text: Anika Gütt
Artikelbild: Aprilflower/Shutterstock