Die Grasnelke: eine insektenfreundliche Pflanze

Grasnelken sind beliebte Pflanzen in heimischen Gärten, die gerne als Bodendecker eingesetzt werden. Wir zeigen, dass Grasnelken sehr insektenfreundlich sind und erklären, an welchen Standorten sie gepflanzt werden können.

grasnelke-insektenfreundlich
Insekten lieben Grasnelken!

Ist die Grasnelke insektenfreundlich?

Die Grasnelke mit dem lateinischen Namen Armeria maritima, die auch als Strandnelke bezeichnet wird, ist eine insektenfreundliche Pflanze. Mit ihren wunderschönen, dunkelrosa bis leuchtend roten Blüten zieht sie in ihrer Blütezeit von Mai bis Juli Insekten aller Art an und bietet ihnen einen willkommenen Lebensraum. Die polsterartige Staude zählt auch zu denbienenfreundlichen Pflanzen im heimischen Garten.

Lesen Sie auch

Welche Insekten werden von der Grasnelke angelockt?

Die Grasnelke zieht alle Insekten an, die sich üblicherweise im Garten tummeln. Vor allem Bienen, Hummeln und Schmetterlinge fühlen sich von der Pflanze angezogen.
Da diese Arten vom Absterben bedroht sind, ist es besonders wichtig, Ihnen im Garten einen geeigneten Lebensraum zu bieten, in dem sie auch Nahrung finden können.

Wo kann ich die Grasnelke pflanzen, um Insekten anzulocken?

Wichtig ist es, die mehrjährige Grasnelke an einen möglichst sonnigen Standort zu pflanzen. Dann stellt sie nur wenige Ansprüche und ist pflegeleicht.
Für folgende Gartenbereiche ist die Strandnelke geeignet:

  1. im Steingarten als Bodendecker
  2. ls Beeteinfassung
  3. sandige, eher problematische Standorte
  4. im Kübel auf Balkon oder Terrassen
  5. Blumenwiesen
  6. zur Begrünung von Böschungen

Der perfekte Boden für die Grasnelke ist trocken und ausreichend durchlässig, damit Staunässe vermieden wird.

Eignen sich Grasnelken zur insektenfreundlichen Dachbegrünung?

Da die winterharte Grasnelke vollsonnige Standorte bevorzugt, ist sie perfekt geeignet zur Begrünung auch größerer Dachflächen. Somit kann mit dieser Polsterstaude ein guter Lebensraum für Insekten auch fernab vom Steingarten beziehungsweise anderen Gartenbereichen geschaffen werden. Trotz der extremen Bedingungen auf dem Dach sind Grasnelken in der Lage, sich perfekt zu entwickeln, ohne große Ansprüche an Pflege und Düngung zu stellen.

Welche insektenfreundlichen Pflanzen eignen sich zum Kombinieren?

Soll etwas mehr Farbe in den Garten kommen, sind mehrere insektenfreundliche Pflanzen als Bodendecker zum Kombinieren mit der bis zu 40 cm hoch wachsenden Grasnelke geeignet und füllen sich ebenfalls in der vollen Sonne wohl:

  1. Braunelle (blüht meist lila, aber auch weiß oder rosa)
  2. Katzenminze (blaue Blüten mit blaugrün schimmerndem Laub)
  3. Schlangen-Wiesenknöterich (rosafarbene Blüten)
  4. Lavendel (blaue Blüten, als Bodendecker eher ungewöhnlich)

Tipp

Grasnelken durch Aussaat vermehren

Wer noch größere Flächen im Garten Insekten- und bienenfreundlich gestalten möchte, kann bereits vorhandene Grasnelken nicht nur durch Teilung, sondern auch durch Aussaat vermehren. Dazu werden im Sommer Samenstände abgeschnitten, ausgeschüttelt und die Samen anschließend getrocknet. Trocken und dunkelt gelagert können sie dann im nächsten Frühjahr ausgesät werden, nachdem sie in feuchter Umgebung vorkeimen konnten („Stratifizierung“).

Text: Nina Koch