Weißdornhecke pflanzen und pflegen

Lesen Sie hier einen kommentierten Steckbrief über die Weißdornhecke. Welchen Weißdorn sollte man kaufen? Wie gelingen Pflanzung und Pflege einer Weißdornhecke? Fundierte Antworten zum Nachlesen.

weissdornhecke
Weißdorn ist eine schöne Heckenpflanze

Steckbrief

  • Wissenschaftlicher Name: Crataegus monogyna
  • Familie: Rosengewächse (Rosaceae)
  • Synonym: Eingriffeliger Weißdorn, Hagedorn
  • Vorkommen: Europa
  • Wuchstyp: Strauch, Kleinbaum
  • Wuchshöhe: 200 cm bis 800 cm
  • Wuchsbreite: 100 cm bis 500 cm
  • Blatt: sommergrün
  • Blüte: weiße Doldenrispe
  • Frucht: Steinfrucht
  • Winterhärte: winterhart
  • Verwendung: Heckenpflanze

Wachstum

Mit seinem natürlich schönen Wachstum empfiehlt sich Eingriffeliger Weißdorn als Premium-Wahl für die naturnahe Hecke. Folgende Eckdaten verdeutlichen, warum das heimische Blüten-Gehölz seit vielen Generationen zu den beliebtesten Heckenpflanzen Deutschlands zählt:

  • Wuchstypus: laubabwerfender, üppig blühender Strauch oder mehrstämmiger Kleinbaum.
  • Wuchsform: aufrecht, dicht-buschig, reich verzweigt mit dornigen Zweigen.
  • Wuchshöhe: 2 m bis 8 m (ohne Rückschnitt bis 12 m).
  • Wuchsbreite: 1 m bis 5 m (ohne Rückschnitt bis 8 m).
  • Wuchsgeschwindigkeit: 20 cm bis 40 cm pro Jahr.
  • Rinde: dunkelbraun mit orangefarbenen Sprüngen und kräftigen Dornen.
  • Wurzeln: standfester Tiefwurzler.

Lesen Sie auch

Warum Sie mit Ihrer Entscheidung für eine Weißdornhecke genau richtig liegen, erfahren Sie im folgenden Video:

Weißdornhecke - ein Quell des Lebens für jeden Garten

Blüte

Der herausragende ökologische Stellenwert einer Weißdornhecke basiert auf einer atemberaubenden Blütenpracht. Folgende Eigenschaften kennzeichnen eine Weißdorn-Blüte:

  • Blütezeit: Mai und Juni.
  • Blütenstand: üppig-doldenförmig mit bis zu 25 Einzelblüten.
  • Einzelblüte: fünfzählig, schalenförmig, weiße Kronblätter, rote Staubblätter, 1 Griffel, 8-15 mm im Durchmesser.
  • Blütenökologie: zwittrig
  • Besonderheiten: intensiv duftend, reich an Pollen und Nektar.
  • Bestäuber: Bienen, Hummeln, Schmetterlinge, Fliegen

Mit einem Nektar-Wert von 2 zählt Weißdorn zu den mittleren Trachtpflanzen. Es ist die überbordende Blütenfülle, die eine Weißdornhecke zur vielumschwärmten Bienenweide macht.

Blatt

Ein dichtes Laubgewand dient als grüne Kulisse für das malerische Blütenfestival. Die sommergrünen Blätter zieren eine Weißdornhecke auch außerhalb der Blütezeit und schützen Ihre Privatsphäre vor neugierigen Blicken. An diesen Merkmalen ist ein Weißdorn-Blatt zu erkennen:

  • Blattform: oval bis eiförmig, tief gelappt
  • Blattgröße: 5 cm bis 7 cm lang
  • Blattfarbe: dunkelgrün
  • Anordnung: wechselständig
  • Herbstfärbung: goldgelb

Weißdorn-Blätter sind eine wichtige Nahrungsquelle für die Raupen zahlreicher, bedrohter Schmetterlingsarten, wie dem prachtvollen Segelfalter (Iphiclides podalirius) oder der nachtaktiven Kupferglucke (Gastropacha quercifolia). Bei Vögeln wird die Weißdornhecke sehr geschätzt als idealer Brutplatz. Die dicht beblätterten Zweige mit den langen Dornen sind das perfekte Bollwerk gegen pelzige Jäger, wie Katzen und Marder.

Frucht

Mit einem sehenswerten Farbenspiel aus goldgelben Blättern und rotem Fruchtschmuck verabschiedet sich eine Weißdornhecke in die kalte Jahreszeit. Jetzt lassen reife Weißdorn-Früchte als vitaminreiche Nahrungsquelle bei hungrigen Vögeln die Herzen höher schlagen. Alle wichtigen Frucht-Merkmale in Kurzfassung:

  • Fruchtökologie: Kernobst
  • Fruchtform: apfelförmig bis eiförmig, 8-10 mm lang, mit einem harten Steinkern.
  • Fruchtfarbe: dunkelrot
  • Fruchtreife: ab September

Als Wintersteher verweilen die roten Mini-Früchte viele Wochen an einer Weißdornhecke und werden von Vögeln erst im bräunlichen, vollreifen Zustand verspeist.

Weißdornhecke pflanzen

Der Kauf von Weißdorn als Heckenpflanze ist für jedes Finanz-Budget zu stemmen. Wichtig ist eine akribische Kalkulation unter Einbeziehung der geplanten Heckenlänge sowie des gewünschten Sichtschutz-Faktors nach der Pflanzung. Weniger Kopfzerbrechen bereitet die richtige Standortwahl. Eine sachkundige Pflanztechnik garantiert, dass Weißdorn-Pflanzen gut anwachsen. Der berechnete Pflanzabstand entscheidet, welchen Weißdorn Sie zu welchem Preis kaufen sollten. Ein Blick auf diese Pflanz-Tipps kann Ihnen viel Geld sparen:

Weißdorn als Heckenpflanze kaufen

In Baumschulen können Sie Weißdorn als Wurzelware, Containerpflanzen oder Fertighecke kaufen. Preisgünstige Wurzelware ist nicht von Erde umgeben, wird im Herbst vor Ort gerodet und sogleich im Garten gepflanzt. Entscheidender Vorteil von Containerware ist eine ganzjährige Pflanzzeit. Fertige Weißdornhecken sind die Luxusversion, was sich im höheren Kaufpreis niederschlägt. Folgende Tabelle gibt einen Überblick:

Weißdorn kaufen Wurzelware Containerware Fertighecke
Wuchshöhe 40-60 cm 40-60 cm 60 cm hoch, 5 m lang
Preis pro Stück ab 1,09 EUR ab 3,40 EUR ab 230,00 EUR
Pflanzabstand 8 Stück je lfd. m 8 Stück je lfd. m ./.
Wuchshöhe 80-100 cm 100-120 cm 120 cm hoch, 5 m lang
Preis ab 1,40 EUR ab 9,00 EUR ab 650,00 EUR
Pflanzabstand 6 Stück je lfd. m 6 Stück je lfd. m ./.
Wuchshöhe 125-150 cm 150-175 cm 200 cm hoch, 5 m lang
Preis ab 2,19 EUR ab 22,80 EUR ab 875,00 EUR
Pflanzabstand 4 Stück je lfd. m 4 Stück je lfd. m ./.

Bitte beachten: Diese Tabelle dient als Orientierungshilfe für den Kauf von Weißdorn als Hecke und stellt keinen Anspruch als repräsentativer Preisspiegel.

Standort

Das sind die perfekten Rahmenbedingungen für eine prachtvolle Weißdornhecke im Garten:

  • Sonne bis Halbschatten (Schatten beeinträchtigt Blütenfülle und Fruchtbehang).
  • Normaler Gartenboden, vorzugsweise nährstoffreich, tiefgründig, kalkhaltig.
  • Ausschlusskriterien: Staunässe, saurer pH-Wert kleiner 5,0.

Der Einfluss der Elemente auf den Standort ist einem Weißdorn einerlei. Das Gehölz gedeiht unverdrossen bei klirrender Kälte, stürmischem Wind oder hochsommerlicher Hitze.

Weißdorn-Hecke pflanzen

Die besten Pflanz-Tipps für eine Weißdornhecke zum Nachlesen:

  • Beste Pflanzzeit ist im Herbst (Oktober bis April, solange der Spaten ins Erdreich kommt).
  • Aufgespannte Kordeln markieren einen schnurgeraden Heckenverlauf.
  • Ein Pflanzgraben vereinfacht die Reihenpflanzung im Vergleich zu einzelnen Pflanzlöchern.
  • Graben oder Pflanzloch sind doppelt so breit und tief, wie die Wurzelballen.
  • Kompost und Hornspäne (9,00€ bei Amazon*) mit dem Aushub vermischen für eine Extraportion Nährstoffe.
  • Weißdornpflanzen zuerst in Wasser stellen, dann austopfen und einpflanzen.
  • Die Pflanztiefe entspricht der vorherigen Tiefe in der Baumschule (dunkle Erdmarken als Hinweis beachten).
  • Extra-Tipp: wurzelnackte Heckenpflanzen erhalten einen kräftigen Rückschnitt, damit sie gut anwachsen.

Drücken Sie die Erde mit beiden Händen fest. Bei dieser Gelegenheit formen Sie um jeden Weißdorn einen Gießring aus Beeterde und gießen durchdringend an.

Exkurs

Zweigriffeliger Weißdorn – Naturschatz mit Hausbaum-Qualitäten

Zweigriffeliger Weißdorn (Crataegus laevigata) ist die bessere Wahl für eine Kultivierung als Hausbaum. Im Gegensatz zum Eingriffeligen Weißdorn (Crataegus monogyna) begeistert sein zweigriffeliger Artgenosse als kleinkroniger Weißdorn-Baum für Vorgarten und Kübel. Federführend ist die Premium-Sorte ‚Paul’s Scarlet‘ mit kugeliger Krone und 4-6 m Wuchshöhe. Die weißen Blüten mit zwei Griffeln und roten Staubbeuteln entfalten sich zwei Wochen vor dem Blütenmärchen des Eingriffeligen Weißdornstrauchs.

Weißdornhecke pflegen

Eine Weißdornhecke ist sehr pflegeleicht. Nach der Pflanzung besteht einige Zeit erhöhter Gießbedarf, der sich später deutlich reduziert. Eine Startdüngung im Frühling begünstigt Wachstum und Blühfreudigkeit. Beim Schneiden ist ein Schutz vor den garstigen Dornen ebenso wichtig, wie Zeitpunkt und Schnittführung. Wie Sie eine Weißdorn-Hecke vorbildlich pflegen, lesen Sie hier:

Gießen

Trockenstress ist die häufigste Ursache, wenn frisch gepflanzte Weißdornhecken nicht anwachsen. Halten Sie daher in den ersten vier bis sechs Wochen den Boden konstant leicht feucht. Fortan gießen Sie bei anhaltender Trockenheit einmal wöchentlich durchdringend.

Düngen

Düngen ist in der Weißdorn-Pflege nicht obligatorisch. Für zusätzliche Nährstoffe im Frühjahr ist das heimische Gehölz dennoch dankbar. Arbeiten Sie im März/April eine Mischung aus 3 Litern Kompost und 100 Gramm Hornspänen (54,00€ bei Amazon*) auf der Wurzelscheibe ein. Ein Nachschlag Ende Juni kommt bei einer Weißdornhecke gut an, weil zu dieser Zeit die Anlage der Blütenknospen beginnt.

Weißdornhecke schneiden

Wie für Frühlingsblüher charakteristisch, legt ein Weißdorn-Strauch seine Knospen im Sommer des Vorjahres an. Fernerhin ist eine Weißdornhecke Rückzugsort, Vorratskammer, Kinderstube und Schlafzimmer für mehr als 160 Tierarten. Damit ein Erhaltungs- und Formschnitt unter den tierischen Bewohnern kein Massaker anrichtet oder wertvolle Blütenknospen vernichtet, spielt der Zeitpunkt eine wichtige Rolle. So schneiden Sie eine Weißdornhecke richtig:

  1. Weißdornhecke nach der Blütezeit und Brutzeit schneiden.
  2. Dornenfeste Schutzkleidung anlegen.
  3. Hecke in Trapezform schneiden (breite Basis, schmalere Krone).

Im Laufe der Jahre sammelt sich in der Laubhecke Totholz an. Bester Zeitpunkt für einen umfassenden Auslichtungsschnitt ist während der laublosen Zeit, idealerweise im Spätwinter. Die ausgeprägte Schnittverträglichkeit erlaubt einen radikalen Verjüngungsschnitt, denn Weißdorn treibt auch aus altem Holz munter wieder aus.

Beliebte Sorten

Eingriffeliger Weißdorn ist der Stammvater dieser schönen Sorten für die naturnahe Gartengestaltung:

  • Stricta: Säulendorn mit schlanker Silhouette, Wuchshöhe 6-7 m, Wuchsbreite 2-3 m, schön als Weißdorn-Baum und elegante Weißdornhecke.
  • Compacta: kompakter Weißdorn für den kleinen Garten mit 200 cm bis 400 cm Höhe und buschig-kugeligem Habitus.
  • Korkenzieherdorn: Rarität mit bizarr verdrehen Zweigen und gekrümmten Blättern, bis 300 cm Wuchshöhe.
  • Glastonbury Thorn: begeistert mit zweimaliger Blütezeit im Mai/Juni und im Dezember am alten Holz.
  • Xanthocodon: farbenprächtige Sorte mit gelbem Austrieb, weißen Blüten, roten Früchten und goldgelber Herbstfärbung.

FAQ

Sollte man aufgrund von Feuerbrand-Gefahr auf die Pflanzung einer Weißdornhecke verzichten?

Weißdorn zählt zu den wichtigsten Wirtspflanzen der gefährlichen Feuerbrand-Bakterieninfektion. Aus diesem Grunde sollte man in Regionen mit Feuerbrand-Gefahr auf die Pflanzung einer Weißdornhecke verzichten. Eine dekorative Alternative sind resistente Heckenpflanzen, wie die Großblättrige Berberitze (Berberis julianae), die heimische Schlehe (Prunus spinosa) oder die majestätische Traubenkirsche (Prunus padus).

Welche Pflanznachbarn passen zum Weißdorn-Strauch für eine gemischte Naturhecke?

Perfekte Pflanzpartner für Weißdorn sind andere Wildobst-Gehölze mit vergleichbaren Standortansprüchen. Hierzu zählen Hundsrose (Rosa canina), Schwarzer Holunder (Sambucus nigra), Kornelkirsche (Cornus mas), Gewöhnliche Heckenkirsche (Lonicera xylosteum), Stechpalme (Ilex) und Liguster (Ligustrum).

Wann ist die beste Jahreszeit für die Pflanzung einer Weißdornhecke?

Beste Pflanzzeit für eine Weißdornhecke ist im Herbst. Weißdorn-Sträucher sind winterhart bis – 25° Celsius, sodass sie auch bei kalter Witterung gut anwachsen. Für preisgünstige, wurzelnackte Gehölze ist das Zeitfenster geöffnet von Oktober bis April. Weißdorn als Containerware können Sie zu jeder Jahreszeit pflanzen, vorausgesetzt der Boden ist nicht tiefgefroren oder vollkommen ausgedörrt.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Wiert nieuman/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.