Walderdbeeren Pflege

So pflegen Sie Walderdbeeren

Walderdbeeren sind bekanntlich weniger empfindlich, als die großen Kulturerdbeeren. Freilich ist die pflegende Hand des Hobbygärtners unverzichtbar für ein prächtiges Wachstum im Garten und auf dem Balkon. Hier finden Sie Antworten auf alle essenziellen Fragen.

Früher Artikel Walderdbeeren pflanzen – so machen Sie es richtig Nächster Artikel Eine Auslese köstlicher Walderdbeeren für den Balkon

Wie sind Walderdbeeren zu gießen?

Die einheimischen Erdbeeren bevorzugen einen leicht feuchten Boden, der zwischenzeitlich einmal antrocknen sollte. Gießen Sie daher stets nach einer Daumenprobe. Idealerweise wässern Sie Walderdbeeren am frühen Morgen, unmittelbar an die Wurzeln. Vermeiden Sie unbedingt das Beregnen unter praller Sonne, damit Blüten und Blätter nicht verbrennen.

Wann und womit wird gedüngt?

Je näher die Beschaffenheit des Substrats an den humosen Waldboden heranreicht, desto üppiger werden Ihre Walderdbeeren gedeihen. Folglich rangiert an erster Stelle unter den geeigneten Düngern ausgereifter Kompost. Es bieten sich zwei – maximal drei – Termine zum Düngen an:

  • als Startdünger beim Pflanzen reichlich Kompost ins Substrat mischen mit einer Handvoll Hornspänen
  • kurz vor der Blüte organischen Beerendünger verabreichen, wie flüssigen Kompost, Guanostäbchen
  • nach der Ernte nochmals düngen in der gleichen Dosierung wie bisher

Ist ein Rückschnitt sinnvoll?

Inwieweit Walderdbeeren zu schneiden sind, wird unter Hobbygärtnern kontrovers diskutiert. Tatsache ist, dass im Verlauf der Welke die Wurzeln nicht nur die Nährstoffe aus dem Laub assimilieren, sondern auch Hemmstoffe. Um diesen Prozess zu unterbinden, empfehlen wir einen Rückschnitt nach der Ernte.

Welche Krankheiten und Schädlinge bedrohen Walderdbeeren?

Wenngleich Walderdbeeren aufgrund ihrer heimischen Herkunft widerstandsfähig beschaffen sind, können ihnen folgende Krankheiten und Schädlinge zu schaffen machen:

  • Erdbeermehltau
  • Graufäule
  • Weiß- und Rotfleckenkrankheit
  • Erdbeerblütenstecher
  • Erdbeertausendfüßler
  • Nacktschnecken

Sachgerechtes Pflanzen und Pflegen gilt als die effektivste Vorbeugung gegen jegliche Bedrohung, denn daraus gehen vitale und resistente Walderdbeeren hervor.

Ist ein Winterschutz erforderlich?

Walderdbeeren im Garten kommen problemlos durch die kalte Jahreszeit, ohne dass besondere Vorkehrungen zu treffen sind. Im Pflanzgefäß auf dem Balkon besteht hingegen die Gefahr, dass der Wurzelballen durchfriert. Stellen Sie Kübel und Blumenkasten daher auf Holz oder Styropor und umwickeln die Gefäße mit isolierendem Material.

Tipps & Tricks

Walderdbeeren in freier Natur sind immer sauber aufgrund der natürlichen Mulchschicht aus Laub und Nadeln. Diesen vorteilhaften Zustand simulieren Sie mithilfe einer Schicht aus Stroh oder Rindenmulch, die mit Beginn der Blüte unter den Pflanzen ausgebreitet wird.

Beiträge aus dem Forum

  1. Wer kennt diese Pflanze

    Ich habe mir letzten November von der Insel La Palma eine kleine Pflanzenspitze mitgebracht, eingetopft und am Fenster aufgestellt. Nun hat sie wunderhübsche kleine glockenähnliche Blüten.

  2. Ableger vom rotlaubigen Holunder

    Wie macht man von Holunder Ableger? Genau wie von Johannisbeeren durch Steckholz und auch im Frühwinter ? Ich habe einen wunderschönen rotlaubigen Holunder denn ich gerne vermehren würde. Dankeschön...

  3. Blauregen auf Stamm ziehen

    Hallo liebe Grünfinger, ich träume schon seit langem von einem Blauregen-'Bäumchen' und würde gern dieses Jahr damit beginnen mir diesen Traum zu erfüllen. Ich habe nicht viel Erfahrung, aber an Liebe, Pflege und Geduld soll es nicht mangeln. Auf dem angehängten Foto zu sehen ist der aktuelle Stand des veredelten Zöglings, wie gekauft (Höhe knapp 50cm) . Für die ersten Jahre wird er im Kübel auf dem Balkon stehen. Auf diesem Forum habe ich folgende Anleitungen zur Zucht als Hochstamm gefunden: https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm-schneiden Dort steht, dass ich im ersten Jahr mit dem Schnitt beginnen soll - nämlich alles bis auf []

  4. Bananenstaude-Blätter knicken ab

    Hallo an alle , mit einem grünen Daumen, ich habe 2 Bananenstauden(die sollten eigentlich winterhart sein, ich hab sie aber in großen Kübeln über den Winter ins Wohnzimmer geholt), nun knicken so nach und nach immer wieder die großen Blätter ab. Was fehlt ihr?Für Hilfe wäre ich dankbar.

  5. Arbeitseinsätze

    Wie werden bei euch Arbeitseinsätze vergütet ? Der Gartenfreund , der bei uns nach Ableistung seiner fünf Pflichtstunden an Arbeitseinsätzen teilnimmt , bekommt 5 € die Stunde . Fachleute wie zB . Elektriker bekommen 10 € . Egal ob Pflichtstunden oder freiwillige Teilnahme , es gibt immer Freibier . Wie ist das bei Euch ?

  6. Rasen nach dem Vertikutieren

    Guten Morgen in die Runde, nach dem Vertikutieren des Rasens sind doch einige Kahlstellen entstanden. Es muß also zwischengesät und gedüngt werden. Meine Frage hierzu: Kann ich beides zur gleichen Zeit oder wenn nacheinander, was zuerst? Erst säen oder erst düngen. Ihr seht, ich bin Anfänger, also erhellt mich.:oops::D