Traumhafte Verflechtungen schaffen – Kletterrosen kombinieren

Ehrgeizig klimmen sie in die Höhe und überschütten ihre Betrachter den ganzen Sommer lang mit sagenhaft schönen Blüten. Kletterrosen sind solo bereits eine optische Wucht. Noch mehr können sie allerdings mit den passenden Begleitpflanzen zur Geltung gebracht werden.

kletterrosen-kombinieren
Kletterrosen und Clematis sind ein unschlagbares Dreamteam

Welche Faktoren sind beim Kombinieren von Kletterrosen zu beachten?

Um die Kletterrosen beim Wachsen nicht zu behindern und ihre Erscheinung hervorzuheben, sollten die folgenden Faktoren in Ihren Überlegungen Beachtung finden:

  • Blütenfarbe: weiß, gelb, apricot, rosa, rot oder violett
  • Blütezeit: Juni bis Oktober (öfterblühende Sorten)
  • Standortanforderungen: sonnig, tiefgründiger und nährstoffreicher Boden
  • Wuchshöhe: bis zu 5 m

Lesen Sie auch

Viele Kletterrosensorten bringen eine Vielzahl an aufsehenerregenden Blüten hervor. Kombinieren Sie die entsprechende Kletterrose daher am besten mit Gewächsen, die ihr nicht die Show stehlen und farblich mit ihr harmonieren.

Da Kletterrosen einen vollsonnigen Standort und einen nährstoffreichen Boden beanspruchen, sollten die erwählten Pflanzpartner damit ebenfalls zurechtkommen.

Berücksichtigen Sie außerdem die Wuchshöhe der jeweiligen Kletterrose und stimmen Sie die Begleiter darauf hin ab.

Kletterrosen an Rankhilfen oder Hausfassaden kombinieren

Die perfekten Partner für Kletterrosen wurzeln flach und stellen somit keine Konkurrenz dar. Kletterrosen vertragen sich daher schlecht mit den meisten Gehölzen, da diese oftmals im Untergrund ein breites Revier einschlagen. Flachwurzelnde Stauden, Ziergräser und andere eher sanfte Kletterpflanzen sind jedoch wunderbar geeignet für eine Kombination. Legen Sie Wert darauf, Begleitpflanzen zu finden, die das Gesamtbild ausgeglichen und nicht überladen wirken lassen.

Optimale Pflanzpartner für Kletterrosen sind beispielsweise:

  • Clematis
  • Echter Wein
  • Geißblatt
  • Astern
  • Frauenmantel
  • Rittersporn
  • Glockenblumen
  • Ziergräser wie Purpur-Liebesgras und Lampenputzergras

Kletterrose mit Clematis kombinieren

Eine Clematis und eine Kletterrose – das ist die Kombination schlechthin. Die zwei Kletterpflanzen stehen im Einklang miteinander und das wird nicht nur optisch sichtbar. Auch im Bezug auf den Standort sind sie einer Meinung. Obwohl sich die Clematis an der Kletterrose emporschlängelt, stört das die Kletterrose wenig, denn die Clematis übt im Wurzelbereich keinen Druck auf sie aus.

[bild:rankhilfe|kletterrose,clematis]

Kletterrose mit Purpur-Liebesgras kombinieren

Absolut romantisch können Sie die Kletterrose mit dem Purpur-Liebesgras in Szene setzen. Das Ziergras verleiht vor allem rot und weiß blühenden Kletterrosen einen zauberhaften Ausdruck. Der Grund sind seine purpurnen Blütenähren, die vom Sommer bis zum Herbst schwungvoll den unteren Bereich der Kletterrose umspielen.

[bild:rankhilfe|kletterrose,purpur-liebesgras]

Kletterrose mit Rittersporn kombinieren

Typisch blau blühenden Rittersporn können Sie dekorativ einsetzen, um Kletterrosen noch intensiver strahlen zu lassen. Kombinieren Sie blauen Rittersporn mit gelben oder orangefarbenen Kletterrosen und der Kontrast wird schier überwältigend sein. Zusammen mit weißen Kletterrosen ist der Gesamteindruck eher kühl, was für eine optische Erfrischung an besonders heißen Standorten sorgt.

[bild:hausfassade|kletterrose,rittersporn]

Kletterrosen als Strauß in der Vase kombinieren

Langtriebige Kletterrosen lassen sich gut für den Vasenschnitt einsetzen. Sie passen zu zahlreichen anderen Sommerblumen, die im besten Fall völlig andere Blütenstände und Blütenformen aufweisen. So ist der Ziersalbei beispielsweise sehr hübsch mit Kletterrosen, aber auch Rittersporn, Blattschmuckpflanzen und wolkig anmutendes Schleierkraut runden einen Kletterrosen-Strauß liebreizend ab.

  • Rittersporn
  • Schleierkraut
  • Phlox
  • Eukalyptus
  • Frauenmantel
  • Ziersalbei
[bild:vase|kletterrosen,rittersporn,schleierkraut]
Text: Anika Gütt
Artikelbild: Peter Turner Photography/Shutterstock