Bodendeckerrosen kombinieren: Diese Partner haben sich bewährt!

Sie sind ein wahrer Klassiker im Beet und mit ihrer breiten Farbpalette ist die Qual der Wahl allzu groß. Um Akzente zu setzen und ihre Farbe und Form zu ergänzen, sollten Sie die passenden Pflanzpartner wählen. Doch welche sind das?

bodendeckerrosen-kombinieren
Bodendeckerrosen und Rittersporn ergänzen sich wunderbar

Welche Faktoren sind beim Kombinieren von Bodendeckerrosen zu beachten?

Damit die Bodendeckerrosen auch in Gesellschaft von anderen Gewächsen gut zur Geltung kommen, sollten Sie diese Faktoren beachten:

  • Blütenfarbe: weiß, gelb, orange, rosa, rot
  • Blütezeit: Juni bis Oktober
  • Standortanforderungen: sonnig, humoser und nährstoffreicher Boden
  • Wuchshöhe: 25 bis zu 130 cm

Lesen Sie auch

Der flächendeckende und bei den überwiegenden Sorten eher niedrige Wuchs der Bodendeckerrosen passt am besten zu Pflanzen, die eine ähnliche Wuchshöhe erreichen oder mit ihren Blütenständen die Bodendeckerrosen überragen. Treffen Sie die Entscheidung in Abhängigkeit von der zu erreichenden Wuchshöhe der jeweiligen Bodendeckerrose.

Begleitpflanzen für die Bodendeckerrosen sollten ebenso einen sonnigen Standort bevorzugen. Im Idealfall unterstützen die Bodendeckerrosen andere Gewächse sogar, indem sie deren Fuß beschatten. Außerdem entscheidend für Erfolg ist, dass die direkten Nachbarn der Bodendeckerrosen gut mit einem nährstoffreichen Substrat zurechtkommen.

Berücksichtigen Sie weiterhin die meist intensiven Blütenfarben und den Blütenreichtum der Bodendeckerrosen, wenn Sie Kombinationspartner wählen. Optimal geeignet sind Gewächse, deren Blüten sicher eher im Hintergrund halten und den Bodendeckerrosen nicht die Show stehlen. Wer es besonders farbenfroh mag, kann die Bodendeckerrosen auch mit schillernd blühenden anderen Stauden kombinieren.

Bodendeckerrosen im Beet oder im Kübel kombinieren

Als Begleitpflanzen sind all jene besonders zu empfehlen, die wenige Ansprüche aufweisen und sich in Gesellschaft zu den Bodendeckerrosen nicht untergraben fühlen. Sowohl verschiedene Stauden, die im Sommer erblühen, als auch Kräuter sind als Partner wie geschaffen für Bodendeckerrosen, insofern sie ähnliche Standortanforderungen haben.

Bewährt haben sich Kombinationen zwischen Bodendeckerrosen und folgenden Gewächsen:

  • Frauenmantel
  • Phlox
  • Katzenminze
  • Rittersporn
  • Teppich-Wollziest
  • Ziersalbei
  • Storchschnabel
  • Zierlauch

Bodendeckerrosen mit Frauenmantel kombinieren

Das blaugrüne Blattwerk des Frauenmantels fügt sich toll in Nachbarschaft zu Bodendeckerrosen ein. Zudem mögen sowohl Frauenmantel als auch Bodendeckerrosen einen sonnigen Standort sowie nährstoffreichen Untergrund.

[bild:beet|bodendeckerrose,frauenmantel]

Bodendeckerrosen mit Rittersporn kombinieren

Die hohen Blüten des Rittersporns erheben sich im Sommer zwischen den Bodendeckerrosen. Das meist Violettblau und auch die Form des Blütenstandes des Rittersporns erschaffen einen einzigartigen Kontrast. Wunderbar können Sie weiße oder gelb blühende Bodendeckerrosen mit dem Rittersporn in Szene setzen. Wenn Sie auf einen weiß blühenden Rittersporn zurückgreifen, passen Bodendeckerrosen mit kräftigen Blütenfarben am besten dazu.

[bild:beet|bodendeckerrose,rittersporn]

Bodendeckerrosen mit Ziersalbei kombinieren

Der Ziersalbei passt zu den Bodendeckerrosen und das gleich aus mehreren Gründen. Seine langen Blütenrispen ergänzen die Blütenkugeln oder Blütenschalen der Bodendeckerrosen. Daneben überzeugt der Ziersalbei als Pflanzpartner, da er Schädlinge wie Blattläuse von den Bodendeckerrosen fernzuhalten vermag. Kombinieren Sie den violetten Ziersalbei mit weißen, sonnengelben oder apricotfarbenen Bodendeckerrosen!

[bild:beet|bodendeckerrose,ziersalbei]

Bodendeckerrosen als Strauß in der Vase kombinieren

Einen verspielten Strauß mit Bodendeckerrosen erhalten Sie, wenn Sie die Blumen mit Herbst-Anemonen, kleinköpfigen Dahlien oder zarten Prachtkerzen kombinieren. Im Herbst lässt sich der Strauß zusammen mit ein paar Hagebuttenzweigen dekorativ gestalten. Eine eher edle und schlichte Variante ist das Zusammenspiel aus Bodendeckerrosen und Schleierkraut.

  • Prachtkerze
  • Dahlien
  • Herbst-Anemone
  • Hagebutten
  • Schleierkraut
[bild:vase|bodendeckerrosen,herbst-anemonen,dahlien]
Text: Anika Gütt
Artikelbild: Peter Turner Photography/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.