hohe-pflanzen-als-sichtschutz
Heckenpflanzen schützen vor neugierigen Blicken

Hohe Pflanzen als attraktiver Sichtschutz

Während ein Sichtschutz aus Plexiglas für Balkon und Terrasse durchaus die richtige Wahl sein kann, fällt die Wahl bei der Umrandung eines Grundstücks aus rechtlichen und ästhetischen Gründen meist eher auf natürliche Sichtschutzvarianten. Damit ein möglichst rascher und auch wirksamer Sichtschutz verwirklicht werden kann, sollten dafür Pflanzen mit einem ausreichenden Höhenwachstum ausgewählt werden.

Immergrüne Hecken aus bewährten Heckenpflanzen

Es gibt eine gewisse Auswahl an Heckenpflanzen, die gewissermaßen zu den “Klassikern” der Sichtschutzhecken zählen:

  • die verschiedenen Unterarten der Thuja occidentalis
  • Kirschlorbeer
  • Buchs

Da der Buchs nur sehr langsam wächst, kommt er in der Regel nur für niedrige Hecken infrage. Der Kirschlorbeer dagegen ist äußerst wuchsfreudig und gibt sich ggf. auch mit schattigen Standorten durchaus zufrieden. Bei den unterschiedlichen Zuchtsorten der Thuja occidentalis zählen die buschig wachsende Thuja occidentalis ‘Brabant’ sowie die straff säulenförmig wachsende Thuja occidentalis ‘Smaragd’ zu den beliebtesten Heckensorten. Zwar nicht so ganz immergrün, aber dennoch auch als Pflanzenmaterial für hohe Hecken geeignet sind:

  • Buche
  • Liguster
  • Berberitze

Hohe Sträucher als Sichtschutz

Viele im Garten kultivierte Blütensträucher erreichen unter geeigneten Standortbedingungen Wuchshöhen von mehr als drei Metern. Sie sollten sich aber vor der Pflanzung einer Sichtschutzhecke aus blühenden Sträuchern bewusst sein, dass sich diese Art von lebendem Sichtschutz nicht ganz so schmal erziehen und in Form schneiden lässt wie eine Hecke aus Zypressen oder Buchen. Dafür wirken blühende Hecken aber auch weniger einschüchtern als eine “grüne Wand” aus Nadeln oder Blättern. Außerdem stellen sie auch einen ökologischen Mehrwert dar, da sie vielen Vögeln und Insekten Nistmöglichkeiten und mitunter sogar Futter in Form ihrer Früchte bieten.

Einen besonders hohen Sichtschutz aus Bäumen anpflanzen

Wenn bei der Grundstückseinfassung in rechtlicher und anderweitiger Hinsicht wirklich keinerlei Rücksicht auf Nachbarn genommen werden muss, so können auch Bäume als Sichtschutz angepflanzt werden. Hierbei machen allerdings Bäume mit ausgeprägter Aufteilung in Stamm und Baumkrone nur dann Sinn, wenn sie im unteren Bereich mit fortgeschrittenem Alter durch eine Hecke aus Sträuchern ergänzt werden. Gewöhnliche Rotfichten (Picea abies) können dagegen zunächst wie eine Hecke geschnitten werden, damit sie im unteren Bereich zahlreiche Verzweigungen bilden. Mit zunehmendem Alter können die Fichten dann mit ihren Wipfeln Höhen von 20 Metern und mehr erreichen, während sie bei ausreichendem Lichteinfall trotzdem ihre dichte Benadelung in Bodennähe behalten.

Tipps

Werden hohe Pflanzen wie beispielsweise Rotfichten als Sichtschutz rund um das Gartengrundstück gepflanzt, so stellen diese nicht nur einen guten Sichtschutz, sondern auch einen wirksamen Schutz vor lästigen Windböen dar.

Artikelbild: Concept Photo/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Blattbefall
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2
  2. Winterschlaf
    Seidenbaum
    Winterschlaf
    Krankheiten
    Anrworten: 8
  3. Andreas
    Frage
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2