Erdbeeren Balkon

Erdbeeren auf dem Balkon pflanzen und pflegen – so gelingt’s

Erfrischende Erdbeeren vom Liegestuhl aus auf dem Balkon zu naschen, muss kein Wunschtraum bleiben. Eine Fülle köstlicher Sorten gedeiht problemlos im Pflanzgefäß. Worauf zu achten ist beim Pflanzen und Pflegen von Erdbeeren auf dem Balkon, erklären wir hier.

Der ideale Standort

Erdbeeren sind echte Sonnenkinder. Je mehr Sonnenstrahlen auf die Früchte treffen, desto köstlicher ihr Geschmack. Auf einem Balkon mit Südlage, gedeihen die krautigen Pflanzen ganz ausgezeichnet. In halbschattiger Lage müssen Sie nicht auf den Erdbeerspaß verzichten, denn hier lassen sich Walderdbeeren oder Monatserdbeeren ansiedeln.

Empfehlenswertes Substrat – geeignete Pflanzgefäße

Erdbeerpflanzen zählen zu den typischen Starkzehrern. Diese Zuordnung deutet bereits an, dass sie ein nährstoffreiches Substrat benötigen. Dieses sollte zugleich locker beschaffen sein, damit sich die Wurzeln gut etablieren können. Empfehlenswert sind folgende Qualitäten:

  • hochwertige Kübelpflanzenerde auf Kompostbasis, angereichert mit Perlite oder Blähton
  • alternativ gute Gartenerde, gemischt mit Kompost, Pferdedung oder verrotteten Stallmist
  • idealerweise etwas Torf, Moorbeet- oder Rhododendronerde hinzufügen für die saure Komponente

Balkonkästen sind die perfekten Pflanzgefäße für nahezu alle Erdbeersorten. Für die Ampel sind hängende Erdbeeren die idealen Kandidaten, während die kletternden Sorten vorzugsweise im Kasten mit integriertem Spalier angebaut werden.

So einfach geht Erdbeeren pflanzen auf dem Balkon

Vorgezogene Jungpflanzen hält ab dem Frühjahr jedes Gartencenter in großer Auswahl bereit. Damit Sie den ganzen Sommer hindurch erfrischende Erdbeeren naschen können, empfehlen wir den Anbau gemischter Sorten mit divergenten Erntezeiten. Gepflanzt wird stets nach dem folgenden Schema:

  • im Pflanzgefäß über der Bodenöffnung mit Tonscherben oder Kies eine Drainage anlegen
  • das Substrat einfüllen und darin eine Mulde bohren mit dem doppelten Volumen des Wurzelballens
  • die Jungpflanze so tief pflanzen, dass die Herzknospe nicht mit Erde bedeckt wird
  • einen Pflanzabstand einhalten von 20 bis 25 Zentimetern

Zu guter Letzt gießen Sie die Erdbeerpflanzen gut an und breiten eine Mulchschicht aus. Geeignete Materialien sind Stroh, Kompost, Laub oder Tannennadeln.

Unkompliziertes Pflegeprogramm

Stimmen Standort und Bodenbeschaffenheit, beanspruchen Erdbeeren auf dem Balkon keine sonderlich aufwändige Pflege. Im Fokus stehen eine angemessene Wasser- und Nährstoffversorgung. Das Substrat darf weder austrocknen, noch vollständig durchnässt werden. Da Erdbeeren eine leicht saure Umgebung schätzen, kommt vorzugsweise gesammeltes Regenwasser in Betracht.

Als Dünger empfehlen wir natürliche Materialien, wie Kompost, Pferdedung oder Farnkraut. Kunstdünger transportieren Stoffe in die Erdbeeren, die niemand gerne verzehren möchte. Hobbygärtner ohne eigenen Kompost, greifen zurück auf adäquate Handelsprodukte, die es mittlerweile als Pellets oder Flüssigdünger zu erwerben gibt.

Tipps & Tricks

Der Ernteertrag, der Geschmack und die Haltbarkeit von Erdbeeren wird durch Kalium deutlich verbessert. Ein natürlicher Lieferant dieses Nährstoffs ist Beinwell, auch Bienenkraut genannt. Verwenden Sie die Blätter von Beinwell im Beet und im Pflanzgefäß auf dem Balkon als Mulch, festigt sich das Zellgewebe, die Früchte reifen besser aus und die Pflanze ist widerstandsfähiger gegenüber Krankheiten und Schädlingen.

Beiträge aus dem Forum