Tulpen kreativ kombinieren – so kreieren Sie eine malerische Optik

Im Herbst ist Pflanzzeit für Blumenzwiebeln und Stauden. Kreative Hobbygärtner packen diese Gelegenheit beim Schopfe, um Tulpen fantasievoll zu kombinieren. Stöbern Sie hier in einer Selektion empfehlenswerter Pflanzpartner für Ihren Frühlingsgarten.

Tulpen Pflanznachbarn
Tulpen lassen sich nach Lust und Laune mit anderen Pflanzen kombinieren

So treiben Tulpen es bunt im Frühlingsbeet

Eine einzelne Tulpe hier und da, erzeugt nicht die geballte Blütenpracht, die wir uns von dem Frühlingsboten erhoffen. Besser ist, Sie kombinieren verschiedene Sorten in großen Tuffs miteinander. Versammeln sich die Blumenzwiebeln in Gruppen mit 10 bis 12 Exemplaren in mannigfaltigen Farbnuancen und Blütenformen, entsteht eine atemberaubende Fernwirkung. Zu Ihrer Inspiration haben wir diese Kombinationen zusammengestellt:

  • Elegant: Lilienblütige Tulipa mit lila-farbenen ‚Purple Dream‘, magentafarbenen, weiß gerandeten ‚Ballade‘
  • Nostalgie: Kombi aus Papageien- und Rembrandt-Tulpen: ‚Blue Parrot‘, Carneval de Nice‘, ‚Rem’s Favourite‘, ‚Black Parrot‘
  • Romantik: Grün geflammte, spätblühende Viridiflora-Tulipa mit ‚Green Spring‘, ‚Artist‘, ‚China Town‘, ‚Esperanto‘

Füllen Sie die Blumenzwiebeln vor dem Pflanzen in einen Eimer und mischen diesen von Hand nochmals gründlich durch.

Tulpen arrangieren mit gleichartigen Zwiebelblumen – eine Auslese

Tulpen alleine verströmen noch nicht die berauschende Frühlingsstimmung. Erst in Kombination mit adäquaten Zwiebelblumen gelingt es in Perfektion. Diese Blumenarten kommen in die engere Wahl:

  • Narzisse (Narcissus)
  • Traubenhyazinthe (Muscari azureum)
  • Anemone (Anemone blanda)
  • Schneeglanz (Chionodoxa luciliae)
  • Puschkinie ( Puschkinia scilloides)
  • Sommer-Knotenblume (Leucojum aestivum)

Nicht zu vergessen die Klassiker, wie Schneeglöckchen (Galanthus), Krokus (Crocus) und Blausternchen (Scilla siberica).

Dekoratives Tete-a-tete mit diesen Stauden

Wenngleich zur Blütezeit von Tulpen die meisten Stauden erst in den Startlöchern stehen, nutzen kreative Gärtner deren dekorativen Blattaustrieb. Die folgenden Sommerschönheiten untermalen mit ihrem Laub die Tulpenblüte:

Fernerhin kontrastieren Tulpen wunderbar mit immergrünen Zwergsträuchern, wie der Mahonie (Mahonia) oder dem Buchsbaum (Buxus). Vor der Kulisse dunkellaubiger Gehölze setzen Tulipa eindrucksvolle Akzente. Die dunkelrote Berberitze ‚Atropurpurea‘ begeistert in dieser Gesellschaft ebenso, wie der schwarz-rote Halbstrauch Felberich (Lysimachia) ‚Firecracker‘.

Tipps

Während Tulpen und Narzissen im Beet eine harmonische Nachbarschaft pflegen, gilt dies nicht für die Vase. Narzissen geben ins Blumenwasser einen schleimigen Stoff ab, der in Tulpen die Leitungsbahnen verstopft. Wer auf das träumerische Erscheinungsbild nicht verzichten mag, taucht die Stielenden von Narzissen kurz in heißes Wasser.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.