Tulpen Arten
Es gibt unzählige verschiedene Tulpensorten, die sich nicht nur in Blütenfarbe und -form unterscheiden

Wunderbare Welt der Tulpen – Übersicht zu Arten und Sorten

Tauchen Sie hier ein in die faszinierende Sortenvielfalt von Tulpen. Diese Übersicht stellt Ihnen alle wichtigen Arten und die schönsten Sorten mit Namen vor. Entdecken Sie hier Ihre neuen Lieblings-Tulpen für den verschwenderischen Frühlingsgarten.

Wild-Tulpen

Unter der Bezeichnung Wild-Tulpen oder botanische Tulpen versammeln sich die wohl langlebigsten Tulpensorten mit der frühestens Blütezeit aller Arten. Ausgestattet mit einer robusten Konstitution, kräftigen Blütenstängeln und jeder Menge Ausdauer, verbergen sich hinter den folgenden Namen die idealen Sorten zum Verwildern.

  • Füsilier, eine Tulipa praestans, die uns mit 3 leuchtend roten Blüten je Stängel begeistert
  • Weinberg-Tulpe, ein Klassiker, der ab März seine gelben Blüten präsentiert
  • Zwerg-Stern-Tulpe setzt sich gelb-weißen Blüten an zierlichen 10 cm Stängeln in Szene

Kaufmanniana-Tulpen

Diese Frühlingsschönheiten sind ebenfalls bekannt unter dem Namen Seerosen-Tulpen. Auf diese Weise wird den weit ausladenden Blüten mit spitz zulaufenden Kronblättern Rechnung getragen. Bereits ab März erfreuen uns die folgenden Sorten mit ihrer Farbenpracht und zierlichen 25 cm Wuchshöhe:

  • Early Harvest prahlt mit leuchtend roten Blütenblättern als eine der ersten Tulpen im Garten
  • Heart’s Delight lässt unsere Herzen höher schlagen mit rosaroten Blüten, die eine gelbe Mitte ziert
  • Ice Stick; einen treffenderen Namen hätten die Tulpen nicht erhalten können mit weißen, dunkelrose und gelben Blüten

Fosteriana-Tulpen

Ihr Markenzeichen ist ein gelb umrandeter, schwarzer Basalfleck, umgeben von farbenfrohen Blütenblättern. Dank einer Wuchshöhe von 30-40 cm, setzen sich die folgenden Sorten ab April auch als Schnittblumen in der Vase eindrucksvoll in Szene.

  • Flaming Purissima mit einem feinen Farbenspiel aus Himbeerrot und Cremeweiß
  • Orange Emperor setzt weithin sichtbare Akzente in leuchtendem Orange
  • Purissima, deren zweiter Vorname ‚Weißer Kaiser‘ keine Fragen offen lässt

Darwin-Tulpen

Die folgenden Hybriden vereinen die Leuchtkraft von Fosteriana-Tulpen mit der Vitalität von Darwin-Tulpen. Ihre Blütezeit erstreckt sich von Ende April bis Mitte Mai mit bis zu 60 cm hohen Blütenstängeln.

  • Parade, eine der langlebigsten Tulpensorten mit goldgelben Blüten
  • Apeldoorn Elite, eine Premium-Sorte mit roten, gelb gerandeten Blüten
  • Pink Impression für ein rosafarbenes Blütenmeer im Beet und Topf

Lilienblütige Tulpen

Diese Übersicht stellt Ihnen gelungene Züchtungen vor, die die Vorzüge mehrerer Tulpen-Arten auf sich vereinen. Mit bis zu 60 cm recken sich die schlanken Blumen der Frühlingssonne ab Anfang Mai entgegen.

  • Ballade, ein Traum in magenta und weiß in allen sonnigen Lagen
  • Fly away bringt mit orangeroten, gelben Blüten das Beet zum Glühen
  • Greenstar trumpft auf mit weißen, grün geflammten Blütenblättern

Papageien-Tulpen

Entstanden aus einer Laune von Mutter Natur, trumpfen Papageien-Tulpen innerhalb der Arten-Übersicht auf mit welligen, geschlitzten oder gefransten Blütenblättern. Mit einer Blütezeit im Mai, läuten diese Sorten prachtvoll die sommerliche Hochsaison im Beet und auf dem Balkon ein.

  • Black Parrot, die historische Tulpensorte mit dunkel-purpurnen, gefransten Blüten
  • Blue Parrot reicht mit violetten Blüten nahezu an die ersehnte blaue Tulpenfarbe heran
  • Estella Rijnveld, eine der ältesten Papageien-Tulpen mit rot-weiß marmorierten Blüten

Viridiflora-Tulpen

In dieser Übersicht der schönsten Tulpen-Arten und Sorten dürfen die spät blühenden Viridiflora-Tulipa nicht fehlen. Wenn sie an 30 bis 55 cm hohen Stängeln ab Mitte Mai ihre grün geflammten Blüten entfalten, ziehen sie alle Blicke auf sich.

  • Eye Catcher macht ihrem Namen mit orange-roten, grün geflammten Blüten alle Ehre
  • Flaming Springgreen bezaubert mit einem flammenden Farbenspiel in Dunkelrot und Weiß
  • Yellow Springgreen betritt mit gelb-grüner Blütenpracht die Gartenbühne

Tipps

Bei aller Begeisterung für die Schönheit von Tulpen-Arten, dürfen wir den Giftgehalt nicht übersehen. Das Tragen von schützenden Handschuhen bei allen Pflanz- und Pflegearbeiten ist dringend zu empfehlen. Regelmäßiger Kontakt mit dem Pflanzensaft von Tulpen kann Haut-Dermatitis auslösen.

Beiträge aus dem Forum

  1. Winterpflege an Kübelplanzen

    Hier: Taglilien, Hemerocallis -1- Vertrocknetes Laub & Blütenstengel 5 - 10 cm über dem Substrat entfernen. Oft lässt es sich nicht wegreissen, dann nehme ich ein Brotmesser… seht die Bilder -2- Nun können eventuelle Wildkräuter mit Wurzel gezogen und das Substrat und der Kübelrand auf Insekten und Schneckeneier untersucht werden. -3- Wenn möglich ziehe ich die Pflanze aus dem Topf um die Ballen-Seiten auf Schneckeneier zu überprüfen. -4- Das Laub kann auch über Winter verbleiben, aber dann ist die Schädlingskontrolle kaum durchführbar. Außerdem darf man/frau dann im Frühjahr die rumfliegenden Blätter aufsammeln und die sich nicht gelöst haben, muss man/frau []

  2. Guten Tag !

    Habe euch heute zufällig gefunden und sage ein herzliches Hallo in die Runde !

  3. Affenbrotbaum

    Ein herzliches " Hallo " in die Runde ! Ich bin der Neue und komme jetzt öfters . Mein Affenbrotbaum wirft neuerdings die Blätter ab . Er steht relativ warm und sonnig . Bisher habe ich sparsam gegossen und gedüngt . Kann jemand helfen ?

  4. Innenhof Bepflanzen

    Hallo Leute ich bin neu hier,und habe zu meinem anliegen leider kein Passenden Thread gefunden . Wie in dem Titel schon erwähnt ,würde ich gerne den Innenhof etwas begrünen im nächsten Frühjahr, leider habe ich keinen Garten,oder Terrasse sondern nur den schon erwähnten Innenhof der sehr Grau und unfreundlich wirkt. Um das ganze noch ein Level zu erschweren ,muss ich gestehen das ich keine große Gärtner Erfahrung habe. Hier bin ich jetzt auf der Suche nach netten Ideen wie sich der Hof schön gestalten lassen würde,er ist mit grauen Steinen gepflastert und auf einer Seite steht eine Mauer :( Bin []

  5. Clematis, Waldrebe im Kübel sicher über den Winter bringen

    Da die Clematis -Waldrebe- heimisch ist, sind ihre Varianten winterhart. Ist der Winter kalt und trocken, so können auch dünne Triebe zurück frieren, aber eigentlich trocknen sie aus. Bei jüngeren Pflanzen sollte man/frau den Kübel auf eine isolierende Platte stellen, die kein Wasser aufnimmt, wie Kork, Styropor, Styrodur usw. - Kein Schaumgummi! Der Topf würde einsinken und die Entwässerungslöcher verschliessen :( Den Kübel dann, je nach Anspruch an Optik ;) mit Luftpolsterfolie, Sackleinen, Jute, oder Nadelbaumzweige einpacken oder grobes Rindenmulch umhäufeln. Oder andere Pflanzen drum stellen - Foto 8 & 9 - Gräser im Winterlock... Ein paar Nadelbaumzweige in die []