Tulpen

Tulpenblüte verlängern: Die besten Sorten für den Mai

Artikel zitieren

Lilienblütige, Papageien- und Viridiflora-Tulpen verlängern das Farbspektakel im Garten bis in den Mai. Dieser Artikel stellt die drei Sorten vor und gibt Tipps zur Pflanzung und Pflege für eine späte Tulpenblüte.

Viridiflora-Tulpen
Die Viridiflora-Tulpen blühen später im Jahr als ihre Verwandten

Blütezeit von Tulpen im Mai

Durch die Wahl spätblühender Sorten können Sie die Blütezeit der Tulpen bis in den Mai hinein verlängern. Besonders lilienblütige, Papageien- und Viridiflora-Tulpen erstrahlen in dieser Zeit und bereichern den Garten mit beeindruckenden Farben.

Lesen Sie auch

Lilienblütige Tulpen

Lilienblütige Tulpen öffnen sich ab Anfang Mai und zeichnen sich durch ihre spitz zulaufenden, sternförmigen Blütenblätter aus. Mit etwa 50 bis 60 cm Höhe eignen sich diese Sorten hervorragend für den Vasenschnitt und bereichern so auch Ihr Zuhause.

Papageien-Tulpen

Papageien-Tulpen faszinieren im Mai mit ihren gefransten und gewellten Blütenblättern in vielfältigen Farbvariationen. Sie setzen auffällige Akzente im Garten und sind ein echter Hingucker.

Viridiflora-Tulpen

Viridiflora-Tulpen, die bis Ende Mai blühen können, bestechen durch ihre grünen Streifen auf den Blütenblättern. Diese Sorten vereinen Eleganz mit ungewöhnlichen Farbkombinationen und sind daher ein interessanter Blickfang.

Durch das Kombinieren dieser spätblühenden Tulpenarten können Sie sicherstellen, dass Ihr Garten auch im Mai noch in vollem Flor steht.

Tipps zur Verlängerung der Tulpenblüte im Mai

Es gibt gezielte Maßnahmen, um die Blütezeit der Tulpen zu verlängern und ihre Farbenpracht länger zu genießen. Beachten Sie folgende Tipps:

  • Optimale Pflanzzeit: Wählen Sie spätblühende Tulpensorten wie lilienblütige, Papageien- und Viridiflora-Tulpen. Diese Sorten können bis in den Mai hinein blühen.
  • Kühler Standort: Platzieren Sie die Tulpen an einem Standort, der kühl und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist. Ein halbschattiger Platz kann die Blütezeit verlängern.
  • Richtige Bewässerung: Sorgen Sie dafür, dass der Boden gleichmäßig feucht bleibt, ohne Staunässe zu verursachen. Gießen Sie regelmäßig und vermeiden Sie, die Blätter zu benetzen, um Pilzerkrankungen vorzubeugen.
  • Nährstoffversorgung: Düngen Sie die Tulpen im Frühling leicht mit einem Dünger speziell für Zwiebelblumen, um die Blütenbildung zu unterstützen.
  • Blütenpflege: Entfernen Sie verblühte Blütenköpfe, damit die Pflanze keine Energie in die Samenbildung investiert. Lassen Sie die Blätter jedoch so lange wie möglich an der Pflanze, damit die Zwiebel Nährstoffe einlagern kann.

Durch diese Maßnahmen können Sie Ihre Tulpen länger genießen.

Sortenempfehlungen für Tulpen im Mai

Falls Sie im Mai noch Tulpen pflanzen möchten, sollten Sie speziell auf vorgekeimte Zwiebeln zurückgreifen, die bereits im Haus vorgezogen wurden. Diese Sorten eignen sich besonders gut für eine späte Bepflanzung:

  • ‚Aladdin‘: Diese lilienblütige Tulpensorte besticht durch feurig rote Blütenblätter mit einem gelben Rand und eignet sich hervorragend zum Vasenschnitt.
  • ‚Ballerina‘: Ebenfalls lilienblütig, überzeugt diese robuste Sorte durch ihre leuchtend orange Blüten und ihre Langlebigkeit. Sie ist ein eleganter Hingucker.
  • ‚Flaming Spring Green‘: Diese Viridiflora-Tulpe zeichnet sich durch ihre weiß-grünen Blüten mit einer auffälligen roten Flamme aus und ist eine wahre Augenweide im späten Frühling.
  • ‚Maureen‘: Diese einfache, späte Tulpe erreicht beeindruckende Höhen und zeigt große cremeweiße Blütenkelche.
  • ‚Amazing Parrot‘: Die Papageien-Tulpe besticht durch ihre außergewöhnlich bauschigen Blüten in den Farben Rot, Pink und Orange und stellt einen farbenfrohen Höhepunkt in Ihrem Garten dar.

Durch die Auswahl dieser spätblühenden Sorten kann Ihr Garten auch im Mai in einem prächtigen Blütenmeer erstrahlen.

Bilder: DeepGreen / iStockphoto