So schneiden Sie Thuja Smaragd vorbildlich – Schnitt-Tutorial rund um die edle Thuja-Sorte

Als Solitär und Hecke lässt Thuja Smaragd mit intensiver Farbenpracht andere Koniferen verblassen. Wer die Premium-Sorte unter den Lebensbäumen nicht einfach sich selbst überlässt, wird mit einer langlebigen und formschönen Konifere im smaragdgrünen Nadelkleid belohnt. Dieses Tutorial beantwortet alle Fragen rund um die Schnittpflege von Thuja occidentalis Smaragd.

thuja-smaragd-schneiden
Die Thuja Smaragd ist schnittverträglich, falsch machen kann man trotzdem viel

Knifflige Schnittführung

Haben Sie Ihrer Thuja Smaragd einen Rückschnitt verordnet, erfordert die Schnittführung besondere Achtsamkeit. Für Koniferen im Allgemeinen und Lebensbäume im Besonderen kann ein Rückschnitt fatale Folgen nach sich ziehen, sofern das spezifische Wachstum nicht berücksichtigt wird. Charakteristisch für Thuja occidentalis und andere Nadelgehölze ist, dass sie aus altem Holz nicht mehr austreiben.

Ursache für das Handicap ist das Fehlen schlafender Augen als “eiserne Wachstumsreserve”, wenn Äste, Zweige oder Stämme ausfallen. Die meisten Laubgehölze legen eine Vielzahl ruhender Knospen an, die für ein erneutes Wachstum nach einem Rückschnitt garantieren. Thuja Smaragd ist für immer entstellt, wenn Sie den Strauch ins alte Holz verschneiden. Solange sich die Schnittführung auf den grün benadelten Astbereich konzentriert, erweist sich ein Lebensbaum als gut schnittverträglich.

Anlässe und Termine für den Schnitt – Schnittarten

Ein gemächliches Wachstum von 10 bis 20 Zentimetern pro Jahr verhindert nicht, dass Thuja Smaragd ungeschnitten im Laufe der Jahre eine majestätische Höhe von 6 Metern erreicht sowie eine raumgreifende Breite von bis zu 2 Metern. Diese Dimensionen ziehen im kleinen Garten erhebliche Platzprobleme nach sich. Die vorgetragenen Bedenken gegenüber einem radikalen Schnitt empfehlen den regelmäßigen Griff zur Gartenschere. Um das Wachstum unter Kontrolle zu halten, ohne die smaragdgrüne Farbenpracht zu beeinträchtigen, gilt die Faustregel: besser häufig und moderat, statt selten und kräftig schneiden. Die folgende Tabelle macht Thuja-Gärtner mit allen Optionen rund um die sachkundige Schnittpflege vertraut:

SchnittartZiel/Anlassbester Termin
Aufbauschnitt Solitärstabiles Grundgerüst aufbauenAnfang Februar bis Anfang März
Aufbauschnitt Heckeformschöner Wuchs, dichte VerzweigungAnfang Februar bis Anfang März
Formschnitt HeckeKontrolle von Höhen- und Breitenwachstum, Zuschnitt in TrapezformFebruar
Pflegeschnitt HeckeFormerhaltung, gepflegtes ErscheinungsbildEnde Juni bis Mitte Juli
Auslichtungsschnitt SolitärTotholz entfernen, Wuchsform erhaltenFebruar

Einen radikalen Verjüngungsschnitt können Sie aus der Liste sinnvoller Schnittarten ersatzlos streichen. Thuja Smaragd darf niemals ins alte Holz beschnitten werden. Diese Prämisse impliziert, dass Sie die Konifere als Strauch oder Hecke nicht auf den Stock setzen können, ohne den Totalausfall herauszufordern.

Solitär treppenförmig aufbauen

Charakteristisch für Thuja Smaragd ist ein straff aufrechtes und schlankes Wachstum. Hochwertige Jungpflanzen verlassen die Baumschule mit mehreren Gerüsttrieben. Diese konkurrieren miteinander und treiben in der Regel auf der belichteten Seite aus, um den Wettlauf zum Licht zu gewinnen. Im Resultat entsteht eine einseitige Gewichtsverteilung, sodass der Lebensbaum unter dem Einfluss von Schneedruck oder starkem Wind auseinander fällt. Ein gezielter Aufbauschnitt beugt dem unerwünschten Prozess vor und stärkt die Stabilität innerhalb der Konifere. So machen Sie es richtig:

  • Bester Zeitpunkt ist ab dem zweiten oder dritten Standjahr im Februar
  • Die drei kräftigsten Gerüsttriebe als tragendes Gerüst ungeschnitten wachsen lassen
  • Vom Gerüst ausgehende Seitentriebe treppenförmig zuschneiden

Unterziehen Sie eine solitäre Thuja Smaragd in jedem Spätwinter einer genauen Prüfung. Die Schnittpflege verläuft im perfekten Rahmen, wenn sich um drei ungeschnittene Haupttriebe mehrere Seitenverzweigungen versammeln in unterschiedlichen Höhen. Das gelingt durch einen Ableitungsschnitt. Um einen zu langen Seitentrieb einzukürzen, suchen Sie im oberen Drittel des benadelten Bereichs einen kräftigen Seitenzweig. Wo sich beide Triebe gabeln, setzen Sie den Schnitt an.

Hintergrund

Vorzeitiges Kappen der Haupttriebe markiert das Ende im Höhenwachstum

Eine Thuja Smaragd setzt das Wachstum in die Höhe langsam aber stetig fort, solange auf ihren Mitteltrieben Spitzenknospen thronen. Das gilt für die Schnittpflege von Solitär und Hecke gleichermaßen. Beschneiden Sie Triebspitzen bitte nur dann, wenn kein weiteres Wachstum in die Höhe erwünscht ist. Das Wachstumsgesetz der Spitzenförderung lehrt uns, dass nach der Entfernung von Spitzenknospen die Wachstumskräfte auf tiefer gelegene Knospen verteilt werden. Infolgedessen geht eine Thuja Smaragd stets in die Breite, wenn sie Ihrer obersten Knospen beraubt wird.

Aufbauschnitt garantiert blickdichte Hecke

Thuja Smaragd nimmt sich Zeit mit dem Zuwachs. Mit einer Wachstumsgeschwindigkeit von 10 bis 30 Zentimetern erfordert es viele Jahre Geduld, bis sich die Lebensbäume zu einer blickdichten Hecke formieren. Verständlicherweise wird jeder grüne Zentimeter mit Freuden zur Kenntnis genommen, sodass Gärtner ihre Thujahecke in den ersten Jahren nicht beschneiden. Das hat zur Folge, dass sich ein lockerer Habitus entwickelt, der ausgeprägt anfällig ist für Windwurf und Schneedruck. Aus diesem Grund plädiert dieses Tutorial für einen sukzessiven Aufbauschnitt, der abzielt auf eine dicht verzweigte und üppig benadelte Thuja-Smaragd-Hecke. So gelingt es:

  • Bester Zeitpunkt ist ab dem zweiten Standjahr im Februar an einem frostfreien Tag
  • Thuja-Smaragd-Hecke trapezförmig aufbauen
  • Schnüre aufspannen als Orientierungshilfe für das konische Schnittprofil
  • Den vorjährigen Zuwachs beschneiden bis auf 4 oder 5 Zentimeter
  • Die Heckenkrone nicht beschneiden, bis die Endhöhe erreicht ist
  • Ins Heckeninnere wachsende Zweige am Ansatz abschneiden

Die schrittweise Erziehung einer Thuja-Smaragd-Hecke nimmt besondere Rücksicht auf alle Spitzenknospen, solange die gewünschte Endhöhe nicht erreicht ist. Verschneiden Sie alle Seiten und Flanken bis auf 5 Zentimeter. An der Basis sollte die Hecke breiter sein, als im Kronenbereich für ein lichtdurchflutetes Wachstum. Alljährliches Beschneiden der seitlichen Triebspitzen im benadelten Bereich fördert eine dichte Verzweigung, weil auch weiter unten am Trieb befindliche Knospen vom Saftfluss profitieren.

Thuja Smaragd Rückschnitt

Ein Schnittprofil in Trapezform ist für Solitär und Hecke gleichermaßen vorteilhaft. Gedeiht Thuja Smaragd unten um ein Fünftel bis ein Drittel breiter, als im Kronenbereich, beschatten sich ihre Triebe nicht gegenseitig. Das fördert die Fotosynthese und lässt grüne Nadelschuppen bis tief ins Pflanzeninnere sprießen.

Thuja-Smaragd-Hecke in Form schneiden

Hat eine Thuja-Smaragd-Hecke die perfekte Höhe und Dichte erreicht, mündet der Aufbau- in einen alljährlichen Formschnitt. Die Schnittführung wird erheblich vereinfacht, weil Sie sich an den deutlich erkennbaren Schnittstellen des Vorjahres orientieren können. Eine Gefahr, aus Versehen zu tief ins alte Holz zu schneiden, besteht nicht mehr. Das erübrigt zugdem die Installationen von Orientierungshilfen für die empfohlene Trapezform. So absolvieren Sie den zentralen Formschnitt mit gärtnerischem Sachverstand:

  • Bester Zeitpunkt für den Formschnitt ist im Februar bei frostfreier, bedeckter Witterung
  • Vorab Totholz, sich kreuzende oder gegenseitig berührende Triebe auslichten
  • Mit Heckenschere so aufstellen, dass der Blick auf die ungeschnittene Grünfläche gerichtet ist
  • Motorisierte Schere gleichmäßig auf und ab schwenken, parallel zur Heckenfläche
  • Schnittführung möglichst nahe an den vorjährigen Schnittstellen

Im Gegensatz zum Aufbauschnitt hinterlässt ein Formschnitt nur wenige Millimeter frischer, grüner Nadelschuppen. Für eine gerade Schnittfläche arbeiten Sie an den Heckenseiten bitte mit gestreckten Armen und aus den Schultern heraus. Den Schnitt der Heckenkrone erledigen Sie perfekt mit Schwenkbewegungen aus Ihrem Rücken heraus.

Exkurs

Adäquates Werkzeug für jede Schnittart

Steht das richtige Schneidwerkzeug bereit, ist der Schnitt von Thuja Smaragd ein gärtnerisches Vergnügen. Um eine Hecke gekonnt in Form zu schneiden, erledigt eine Elektro-Heckenschere die Schnittarbeiten akkurat und flüsterleise. Ab einer Heckenlänge von mehr als 10 Metern bewältigen Sie den Schnitt idealerweise mit einer Benzin-betriebenen Heckenschere. Für die Unabhängigkeit von Akku oder Stromkabel wird das Maschinengetöse ausnahmsweise in Kauf genommen, um die mächtige grüne Wand zu schneiden. Für den Formschnitt am Solitär kann die Heckenschere im Schuppen bleiben. Da sich der Schnitt auf einzelne Äste konzentriert, widmet sich eine hochwertige Einhand-Astschere der Aufgabe mit Bravour. Es unterliegt Ihrer Einschätzung, ob Sie einer Bypass- oder Amboss-Schere den Vorzug geben.

Sommerschnitt für gepflegtes Heckenbild

Unter idealen Rahmenbedingungen wächst eine Thuja-Smaragd-Hecke immerhin bis zu 30 Zentimeter im Jahr. Darunter leidet das gepflegte Erscheinungsbild, weil naseweise Triebe aus der Heckenform ragen. Für einen regulierenden Pflegeschnitt ist das ideale Zeitfenster Ende Juni geöffnet. In zeitlicher Nähe zum Johannistag, dem 24. Juni, legen Lebensbäume und andere Pflanzen eine kurze Wachstumspause ein und treiben anschließend mit verminderter Stärke nochmals aus.

Verschneiden Sie im Sommer ein Drittel vom diesjährigen Zuwachs, gedeiht Ihre Thuja-Smaragd-Hecke umso dichter und buschiger. Alternativ kürzen Sie lediglich aus der Form ragende Zweige ein. Wichtig zu beachten ist, dass Sie spätestens bis Anfang September schneiden, damit frischer Austrieb rechtzeitig vor dem Winter ausreift.

Brütende Vögel haben immer Vorrang

Im Bundesnaturschutzgesetz ist eine strenge Schonfrist vorgeschrieben für den Gehölzschnitt. Grundsätzlich ist es vom 1. März bis 30. September untersagt, Hecken, Sträucher oder Baumkronen zu beschneiden. Über den definierten Zeitraum erstreckt sich die Brutsaison heimischer und eingereister Vögel. Jegliche Störung oder gar Vertreibung wird mit Geldstrafen von bis zu 50.000 Euro geahndet. In Ausnahmefällen sind leichte Pflegeschnitte gestattet, sofern diese sich auf den diesjährigen Zuwachs konzentrieren. Fernerhin ist vor dem Rückschnitt sicherzustellen, dass sich keine Nester im Gehölz befinden.

Untersuchen Sie Thuja Smaragd vor jeder Schnittmaßnahme sorgfältig auf gefiederte Bewohner. Sollten Sie fündig werden, verschieben Sie bitte den Schnittzeitpunkt auf später. Einen Rückschnitt am Ende der Brutsaison zwischen Mitte bis Ende August verkraftet ein Lebensbaum ohne Weiteres.

Tipps

Handeln Sie bei der Terminwahl für die Schnittpflege von Thuja Smaragd nach dieser Faustregel: Niemals beim Frost, starker Hitze oder praller Sonne schneiden.

Solitär profitiert vom Auslichtungsschnitt

Ist einer Thuja Smaragd als Solitär ein fachgerechter Aufbauschnitt vergönnt, reduziert sich die Schnittpflege auf eine gelegentlichen Auslichtung von Totholz. Wie untenstehende Abbildung illustriert, können Sie bei dieser Gelegenheit zu lange oder tiefhängende Triebe zurückschneiden. So machen Sie es richtig:

  • Solitäre Thuja Smaragd alle 3 bis 5 Jahre auslichten
  • Totholz auf Astring absägen, ohne die Stammrinde zu verletzen
  • Bester Zeitpunkt ist im Februar bei frostfreier Witterung
  • Überlange, bogig herabhängende Äste ableiten auf einen Seitentrieb

Sehen Sie sich gezwungen, einen abgestorbenen oder ungünstigen Ast auszulichten, besteht die Gefahr einer großen, dunklen Lücke. Schneiden Sie in diesem Fall erst, nachdem Sie den betreffenden Trieb probehalber zur Seite gebogen haben. Tut sich dabei ein zu großes Loch auf, versetzen Sie den Schnittpunkt weiter nach außen.

Smaragd Thuja auslichten

Zu groß geratene Thuja Smaragd mit ungepflegt herabhängenden Trieben bringt eine Kombination aus Auslichtungs- und Formschnitt wieder ins Lot. Lichten Sie abgestorbene Äste aus. Lange, überhängende Zweige kürzen Sie ein durch einen Ableitungsschnitt.

Hintergrund

Ableitungsschnitt beugt braunen Lücken vor

Die Schnitt-Technik der Ableitung hilft dem privaten und professionellen Gärtner über so manche Hürde in der Schnittpflege. Konzipiert für den perfekten Fruchtholzschnitt an Obstbäumen, garantiert ein Ableitungsschnitt gleichfalls an Ziergehölzen, wie Thuja Smaragd, für das optimale Schnittergebnis. Schneiden Sie einen zu langen Zweig nicht einfach irgendwo. Wählen Sie stattdessen den Schnittpunkt an der Gabelung zu einem jungen, frischen Seitentrieb. Der bis dato nachrangige Zweig übernimmt ab sofort an dieser Stelle eine Führungsposition, ohne dass eine störende Lücke im Erscheinungsbild entsteht. Mithilfe der Ableitung können Sie ebenfalls einen zu hoch gewachsenen Lebensbaum verkürzen.

Häufig gestellte Fragen

Aus Versehen ins alte Holz geschnitten, sodass meine Thuja Smaragd jetzt eine Lücke hat – was tun?

Einen Moment nicht aufgepasst und schon ist die Schere in den unbenadelten Triebbereich geraten. Damit an dieser Stelle keine dauerhafte Lücke Ihre Thuja Smaragd beeinträchtigt, gehen Sie so vor: Benachbarte, grüne Astpartien in die Lücke ziehen und dort anbinden. Verwenden Sie zum Binden bitte weiche Schlauchbinder, die nicht in die Rinde einschneiden. Es kann einige Zeit in Anspruch nehmen, bis die entstandene Lücke zugewachsen ist und das Bindematerial wieder entfernt werden kann.

Ist Thuja Smaragd geeignet für die Haltung im Kübel? Wenn ja, wie groß sollte der Topf sein?

Lebensbäume haben nichts einzuwenden gegen die Kultivierung im Kübel. Solange für eine ausreichende Wasser- und Nährstoffversorgung gesorgt ist, gedeihen die Koniferen ebenso prächtig, wie im Beet. Damit eine Thuja Smaragd im Kübel nicht umkippt, sollte das Gefäß stets breiter sein, als die Pflanze. Zu Beginn empfehlen wir ein Topfvolumen von 25 bis 30 Litern. Parallel zum Wachstum, muss sich der Kübel regelmäßig vergrößern, damit die Dimensionen stimmen.

Wir möchten eine pflegeleichte, immergrüne Koniferenhecke pflanzen, die maximal 200 bis 250 Zentimeter hoch und 50 Zentimeter breit wird. Mit pflegeleicht verbinden wir einen geringen Aufwand für den Rückschnitt. Ist Thuja Smaragd ist für diesen Plan eine geeignete Sorte?

Unter den beliebtesten Lebensbaum-Sorten wächst Thuja Smaragd am langsamsten. Fernerhin bleibt die Konifere insgesamt niedriger und schlanker, als Sorten, wie Columna oder Malonyana. Mit zunehmendem Alter wird Thuja Smaragd freilich die gewünschte Höhe und Breite deutlich überschreiten. Indem Sie die Hecke frühzeitig einmal jährlich beschneiden, halten Sie die Wuchsform kompakt und schmal. Regelmäßiges Schneiden ist besser, als die Sträucher einmalig auf 250 Zentimeter zu kappen, wenn sie zu groß geworden sind. In diesem Fall setzt ein markantes Dickenwachstum im unteren Bereich ein, das einen umso stärkeren Formschnitt erfordert.

In einem Neubaugebiet plane ich die Pflanzung von Thuja Smaragd als Einfriedungshecke. Problematisch ist die Bodenbeschaffenheit, denn es handelt sich um einen ehemaligen Acker, der 170 Zentimeter tief mit Sand und Kies aufgefüllt wurde, sodass kaum humose Bestandteile vorhanden sind. Wie tief wurzelt die Lebensbaum-Sorte und wie muss ich den Pflanzgraben anlegen?

In einem sandig-kiesigen Boden wird die Thujahecke nicht wachsen. Die Wurzeltiefe von Thuja Smaragd hängt maßgeblich von den lokalen Rahmenbedingungen ab, sodass eine konkrete Maßangabe nicht zu treffen ist. Die Erfahrung hat uns gelehrt, dass in normaler Gartenerde nach 10 Jahren eine Wurzeltiefe von 50 bis 75 Zentimetern erreicht ist. Wir empfehlen daher, für die Thujahecke einen 1 Meter breiten und tiefen Graben auszuheben, den Sie mit Mutterboden befüllen.

Ich bin gezwungen, eine 25 Jahre alte Thuja-Smaragd-Hecke stark zurückzuschneiden bis tief ins alte Holz. Die senkrechten Haupttriebe besitzen an den Spitzen noch Restgrün. Kann ich hier das Wachstum anregen, indem ich die Äste anschneide und einen jungen Grünzweig in den Schlitz stecke, ähnlich dem Veredeln von Obstbäumen?

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist Anritzen ebenso wenig erfolgversprechend, wie eine Veredelung. Koniferen haben im alten Holz ihr Wachstum für immer eingestellt. Das gilt auch für Thuja Smaragd. Die Hecke treibt nach einem kräftigen Rückschnitt nur dann wieder aus, wenn er sich auf den grünen Bereich beschränkt.

Die 3 häufigsten Schnittfehler

Wenn das smaragdgrüne Nadelkleid durch braune Flecken verschandelt ist oder die Thuja-Smaragd-Hecke verkahlt, ist dem Gärtner ein klassischer Schnittfehler unterlaufen. Um die Leser dieses Tutorials vor Irrtümern in der Schnittpflege zu bewahren, greift folgende Tabelle die drei häufigsten Fehler auf mit Tipps für eine effektive Prophylaxe:

SchnittfehlerSchadbildVorbeugung
ins alte, braune Holz geschnittenkein grüner Austrieb mehr, braune Stellenstets im grün benadelten Triebbereich schneiden
keine Trapezform beim Heckenschnittkahle, lückenhafte Heckenbasis, vorzeitiges Verkahlen von innen herauskonisches Heckenprofil mit breiter Basis und schmaler Krone
bei Hitze und praller Sonne geschnittenbraune, vertrocknete Triebspitzenidealerweise bei wolkenverhangenem Himmel verschneiden

Tipps

Wenn Thuja-Smaragd-Sträucher als Hecke das Grundstück einfrieden, färben sich mitunter im Winter die glänzend-grünen Triebe in Bodennähe braun. Ursache ist Streusalz, das in vielen Gemeinden nach wie vor verwendet wird, um vereiste Straßen befahrbar zu halten. Spannen Sie vorbeugend Folie als Schutzwall vor Ihrer Thuja-Smaragd-Hecke auf. Brausen Sie die Lebensbäume an milden Tagen ab, um salzhaltiges Spritzwasser zu entfernen. Im Februar schneiden Sie verbräunte Triebspitzen mit der Heckenschere ab.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: ronstik/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.