Der ideale Standort für den Muskattellersalbei

Der Muskattellersalbei verströmt ein Aroma, das Frauen als abstoßend und Männer als angenehm empfinden. Damit die Pflanzen diesen außergewöhnlichen Duft entwickeln, müssen ihre Anforderungen an den Lebensraum erfüllt werden. Ist der Standort suboptimal, bleibt das Aroma auf der Strecke.

Muskattellersalbei Garten
Muskattellersalbei mag es sonnig

Boden

Ein lehmig-sandiger Boden mit hoher Durchlässigkeit bietet dem Muskattellersalbei optimale Wachstumsbedingungen. Normale Gartenerde stellt keine Probleme dar. Auch mit dem Kalkgehalt in typischen Beeterden kommt die Salvia-Art zurecht. Das Küchenkraut fühlt sich in einem sandigen Boden mit humosen Anteilen genauso wohl.

Hier können Sie den Salbei pflanzen:

  • Kiesbeet
  • normales Gartenbeet
  • Schotterflächen

Lebensraum

Salvia sclarea bevorzugt einen vollsonnigen Platz, an dem trockene Bedingungen herrschen. In ihrem natürlichen Verbreitungsgebiet, das sich vom Mittelmeerraum bis nach Zentralasien erstreckt, kommt die Pflanze in Wäldern, an Felshängen, auf Feldern und an Wegrändern vor. Sie erklimmt Höhenlagen bis 2.000 Meter.

Text: Christine Riel
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.