Salbei düngen

Salbei richtig düngen – so machen es die Profis

Damit Salbei prächtig gedeiht und zugleich einen hohen Gehalt an ätherischen Ölen in den Blättern aufbaut, spielt die richtige Düngung eine zentrale Rolle. Wir haben den Profis über die Schulter geschaut und die Erkenntnisse für den Hobbygarten modifiziert.

Salbei düngen im Einklang mit der Natur – so geht es

Stickstoff optimiert das Aroma und Kalium stärkt die Frostresistenz, während Phosphor sich vorteilhaft auswirkt auf das Blüten- und Samenwachstum. Nach diesen Erkenntnissen düngen gewerbliche Landwirte ihre Salbei-Felder. Da im umwelt- und gesundheitsbewussten Hausgarten mineralische Dünger keinen Zutritt erhalten, bietet sich die folgende Abwandlung für die organisch-biologische Nährstoffversorgung an:

  • Ab März Salbei alle 2 Wochen düngen mit Kompost und stickstoffhaltigen Hornspänen
  • Zusätzlich unmittelbar auf den Wurzelbereich Brennnesseljauche ausbringen
  • Im Juli und August Kompost kombinieren mit Kalium-reicher Beinwelljauche
  • Salbei im Topf düngen mit organischem Flüssigdünger oder Dünge-Sticks
  • Ab Ende August keinen Dünger mehr verabreichen

Sofern Sie auf eine Ernte der Samen als Saatgut für das nächste Jahr abzielen, empfiehlt sich mit Beginn der Knospenbildung eine Änderung im Düngeplan. Stickstoff-betonte Dünger, wie Brennnesseljauche, werden ausgetauscht gegen Phosphor-reiche Nährstoffe. Hierzu zählen Geflügelmist oder Guano, dem natürlichen Dünger aus Exkrementen südamerikanischer Seevögel.

Pflanzenjauchen selbst herstellen

Der ökologisch orientierte Hobbygärtner hat während der Vegetationsperiode stets einen Vorrat der wichtigsten Pflanzenjauchen griffbereit. Hierzu zählen Brennnessel- und Beinwelljauche, die sowohl in der Nährstoffversorgung als auch in der Bekämpfung von Krankheiten und Schädlingen eine wichtige Rolle spielen. Das folgende Rezept hat sich bestens bewährt:

  • Brennnessel- oder Beinwellblätter nicht blühender Pflanzen ernten
  • 1 Kilogramm frische oder 200 Gramm getrocknete Blätter in einen Bottich füllen
  • Mit 10 Litern Wasser übergießen, umrühren und einem Gitterrost bedecken
  • Während der folgenden 10-14 Tage täglich mit einem Holzstab umrühren

Die Zugabe von Gesteinsmehl oder Holzkohleasche mildern den unangenehmen Geruch ab. Hat sich eine dunkelbraune Brühe entwickelt, wird diese gesiebt und am schattigen, entlegenen Gartenplatz aufbewahrt. Zur Anwendung kommen Pflanzenjauchen grundsätzlich verdünnt im Verhältnis 1:10 in der Gießkanne und 1:50 im Drucksprüher.

Tipps & Tricks

Wo mehrere Salbeisträucher im Beet gepflanzt werden sollen, leistet eine Gründüngung im Vorlauf wertvolle Starthilfe. Im März ausgesät, bereiten beliebte Sorten, wie Bienenfreund oder Ringelblumen den Standort perfekt vor. Eine besonders schwere Erde lockern Inkarnatklee oder Perserklee effektiv vor, da sie bereits im Vorjahr ausgebracht werden können.

GTH

Beiträge aus dem Forum

  1. Kräuterhochbett

    Moin Moin Ich lebe auf einem kleinen Resthof und möchte mir ein Heilkräuterbeet anlegen. Größe ist 2x3 Hochbeet. Hat da einer schon Erfahrung und wie dämme ich Melisse und Salbei ein, dass sie nicht gleich Quadratmeter groß werden? Ahnung, ja, Grün nach oben und Braun in die Erde. Oder so. Großstadtkind halt. LG

  2. Keimling an Großpflanzen

    Moin Moin Ich lebe auf einem kleinen Resthof und möchte mir ein Heilkräuterbeet anlegen. Größe ist 2x3 Hochbeet. Hat da einer schon Erfahrung und wie dämme ich Melisse und Salbei ein, dass sie nicht gleich Quadratmeter groß werden? Ahnung, ja, Grün nach oben und Braun in die Erde. Oder so. Großstadtkind halt. LG

  3. Urban Gardening

    Hey, ich und meine Freunde wollen unsere Stadt Hamburg etwas schöner gestalten und die Verkehrsinseln bepflanzen. Leider kenne ich mich noch gar nicht richtig aus, was das Bepflanzen von solchen Beeten angeht. Da wollte ich frgaen, ob das einer von euch vielleicht schon mal gemacht hat, ein paar Tipps hat, welche Pflanzen sich dazu eignen und worauf man achten sollte. Vielen Dank ;)

  4. Stabile Garten-Werkzeuge

    Der Reb- oder Rosenscheren-Hersteller, der mir am 03. Januar nicht einfallen wollte - Silvester-Folgen? ;) - heißt Felco Ich habe Euch Fotos von einer Felco-Schere mit Drahtschneider eingestellt und es nochmal getestet: Mit Kunststoff umhüllten 3,7 mm dickem Zaun-Spanndraht mit 2,4 mm starkem Drahtkern funktioniert es tadellos :) Andere Scheren-Hersteller haben diesen "Drahtschneider" kopiert, doch nach Anwendung, auch dünnerer Drähte, waren diese Scheren dann meist oder zeitnah hinüber... Siehe auch Beitrag #40 & #41 unter: https://www.gartenjournal.net/forum/threads/vertikales-gaertnern-in-themenfolgen.372/page-2

  5. Schwarzwurzel

    habe für meinen Schwarzwurzelanbau extra sandigen Boden aufgefüllt,trotzdem haben die meisten Pflanzen 3-4 Wurzeln -an was kann das liegen?

  6. Garten & Rasen kalken

    Im Winter kommt oft die Frage auf: Muß ich meinen Garten oder Rasen kalken, falls ja, wann? Zeitpunkt: Wichtig! Nicht bei Regen oder Schnee sonst verklumpt der Kalk ! Die zu kalkenden Flächen sollten trocken sein :) Wie bei anderen Düngern auch - Nicht bei Sonnenschein:cool: - Ende Oktober bis Ende Februar ist die ideale Zeit. Warum sollte ich Kalk ausbringen? Wenn der Boden für die darin wurzelnden Pflanzen/Rasen zu sauer ist oder droht zu werden. Bedeutet im Umkehrschluss: Pflanzen die saueren Boden zum Gedeihen benötigen dürfen nicht gekalkt werden! Zum Beispiel: Heidelbeeren Erika/Heide/Calluna Camelien Rhododendron Azaleen Blaue Hortensien Jap. []