Salbei Schädlinge

Schädlinge an Salbei wirksam bekämpfen – so gelingt es

Die sorgfältigste Pflege läuft ins Leere, wenn Salbei von Schädlingen heimgesucht wird. Rücken Läuse und Konsorten in Heerscharen an, besteht unmittelbarer Handlungsbedarf. Wie Sie die Übeltäter mit natürlichen Mitteln bekämpfen, erfahren Sie hier.

Zikaden an Salbei erkennen und beseitigen – so geht es

Zikaden gelten als größte Heimsuchung an Salbei. Sie fügen mit ihrer Saugtätigkeit der Kräuterpflanze größeren Schaden zu, als die allgegenwärtigen Blattläuse. Da die Schädlinge mit ihrem Saugrüssel zugleich Krankheiten übertragen, ist eine konsequente Bekämpfung unumgänglich. An diesen Symptomen erkennen Sie einen Befall:

  • Auf den Blättern sind helle Saugstellen zu erkennen
  • Bei warmem Wetter flattern und springen die Zikaden auf dem Salbei herum
  • Im weiteren Verlauf färbt sich das Laub braun und fällt ab

Im frühen Stadium lassen sich die Biester mit einem Kescher oder klebrigen Gelbtafeln einfangen. In der biologischen Bekämpfung hat das Präparat Neem Azal T/S gute Erfolge erzielt.

Zikaden effektiv vorbeugen

Damit Ihr Salbei erst gar nicht in Bedrängnis gerät, können Sie mit Beginn der Pflanzung einem Befall vorbeugen. Schützen Sie die Kräuterpflanze mit einem engmaschigen Insektennetz. Traten in den Vorjahren bereits Zikaden im Garten auf, sollte ein Standort in möglichst großer Entfernung gewählt werden. Einpudern mit Gesteinsmehl im Frühjahr und Herbst hält die Parasiten ebenfalls auf Abstand.

Spinnmilben mit natürlichen Mitteln entgegenwirken

Kommt der Sommer trocken und warm daher, machen sich Spinnmilben über die samtigen Salbeiblätter her. Die winzigen Schädlinge selbst sind erst spät mit bloßem Auge zu erkennen. Halten Sie daher Ausschau nach den zarten Gespinsten in den Blattachseln. Mit diesen Hausmitteln gehen Sie nachhaltig gegen die Brut vor:

  • In 500 ml Wasser 15 ml Kaliseife auflösen und auf das befallene Laub sprühen
  • Die Salbeiblätter sollten mindestens 15 Minuten damit befeuchtet bleiben

Wenden Sie diese Behandlung alle 1-2 Tage an, bis keine Spinnmilben mehr zu entdecken sind.

Tipps & Tricks

Schädlinge kennen nicht den Unterschied zwischen Nutzpflanzen und Unkraut. Eine Bekämpfung von Raupen, Läusen und anderen Parasiten sollte daher stets einher gehen mit einer konsequenten Beseitigung des Unkrauts im gesamten Garten. Hierzu zählt auch, im Herbst kein Laub auf dem Boden liegen zu lassen als Mulch. Verwelkte Blätter dienen sowohl Schädlingen als auch Pilzsporen als willkommenes Winterquartier.

GTH

Beiträge aus dem Forum

  1. Wer kennt diese Pflanze

    Ich habe mir letzten November von der Insel La Palma eine kleine Pflanzenspitze mitgebracht, eingetopft und am Fenster aufgestellt. Nun hat sie wunderhübsche kleine glockenähnliche Blüten.

  2. Ableger vom rotlaubigen Holunder

    Wie macht man von Holunder Ableger? Genau wie von Johannisbeeren durch Steckholz und auch im Frühwinter ? Ich habe einen wunderschönen rotlaubigen Holunder denn ich gerne vermehren würde. Dankeschön...

  3. Blauregen auf Stamm ziehen

    Hallo liebe Grünfinger, ich träume schon seit langem von einem Blauregen-'Bäumchen' und würde gern dieses Jahr damit beginnen mir diesen Traum zu erfüllen. Ich habe nicht viel Erfahrung, aber an Liebe, Pflege und Geduld soll es nicht mangeln. Auf dem angehängten Foto zu sehen ist der aktuelle Stand des veredelten Zöglings, wie gekauft (Höhe knapp 50cm) . Für die ersten Jahre wird er im Kübel auf dem Balkon stehen. Auf diesem Forum habe ich folgende Anleitungen zur Zucht als Hochstamm gefunden: https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm-schneiden Dort steht, dass ich im ersten Jahr mit dem Schnitt beginnen soll - nämlich alles bis auf []

  4. Bananenstaude-Blätter knicken ab

    Hallo an alle , mit einem grünen Daumen, ich habe 2 Bananenstauden(die sollten eigentlich winterhart sein, ich hab sie aber in großen Kübeln über den Winter ins Wohnzimmer geholt), nun knicken so nach und nach immer wieder die großen Blätter ab. Was fehlt ihr?Für Hilfe wäre ich dankbar.

  5. Arbeitseinsätze

    Wie werden bei euch Arbeitseinsätze vergütet ? Der Gartenfreund , der bei uns nach Ableistung seiner fünf Pflichtstunden an Arbeitseinsätzen teilnimmt , bekommt 5 € die Stunde . Fachleute wie zB . Elektriker bekommen 10 € . Egal ob Pflichtstunden oder freiwillige Teilnahme , es gibt immer Freibier . Wie ist das bei Euch ?

  6. Rasen nach dem Vertikutieren

    Guten Morgen in die Runde, nach dem Vertikutieren des Rasens sind doch einige Kahlstellen entstanden. Es muß also zwischengesät und gedüngt werden. Meine Frage hierzu: Kann ich beides zur gleichen Zeit oder wenn nacheinander, was zuerst? Erst säen oder erst düngen. Ihr seht, ich bin Anfänger, also erhellt mich.:oops::D