Insekten fernhalten – Hilfe gegen unerwünschte Schmarotzer

Wenn im Sommer Essen aufgetischt wird, sind viele Insekten nicht weit entfernt. Schon kleine Krümel auf dem Boden oder eingetrocknete Saftreste stellen für Ameisen, Fliegen oder Wespen eine attraktive Mahlzeit dar. Mücken werden vom menschlichen Geruch angelockt.

insekten-fernhalten
Stark duftenden Kräuter halten viele Insekten fern

Mücken vertreiben

Die stechenden Insekten lassen sich mit bestimmten Aromen auf Distanz halten. Empfehlenswert ist ein buntes Arrangement aus Gewürzkräutern und Zierpflanzen, die Sie in Töpfe setzen und auf Balkon oder Terrasse platzieren. Bewährt haben sich Salbei, Zitronengras, Tomaten, Bergamotte oder Duftpelargonien. Wenn Sie Mücken fernhalten möchten, nutzen Sie zitronenartige Aromen. Das aus Zitronengras gewonnene Citronella-Öl eignet sich zum Verdampfen in Duftlampen.

Lesen Sie auch

Ameisen abschrecken

Gegen Ameisen helfen stark riechende Kräuter und Gewürze wie Lorbeer, Nelken oder Kerbel. Eingepflanzte Topfkräuter haben eine geringere vergrämende Wirkung als ätherische Öle. Richtig angewendet, hilft Backpulver gegen Ameisen.

Ameisenstraßen beseitigen:

  • frische Kräuter auf dem Boden auslegen
  • staubende Substanzen wie Babypuder oder Backpulver dick ausstreuen
  • Kaffeesatz als Alternative verteilen
  • Duftspuren der Ameisen mit Essig oder Zitronensaft beseitigen

Wespen vergrämen

Diese Insekten lassen sich mit Rauch gut vertreiben. Räucherstäbchen zeigen unabhängig vom Duft gute Wirkungen. Gleichermaßen wirksam erweist sich der Geruch von schmorendem Kaffeesatz. Geben Sie dazu etwas Pulver in ein feuerfestes Schälchen und zünden Sie dieses an. Der aufsteigende Nebel verströmt ein für Menschen angenehmes Aroma und hält Wespen vom Tisch fern. Frische Lavendelzweige oder ein Topf mit Basilikum reduziert das Wespenaufkommen.

Stubenfliegen abwehren

Es erfordert viel Disziplin, Fliegen im Freien zu vertreiben. Spülen Sie benutztes Geschirr sofort ab und achten Sie darauf, dass keine Brotkrümel oder Flecken von süßen Getränken auf dem Tisch zurückbleiben. Stubenfliegen werden von Gerüchen angezogen. Die Insekten mögen wie Mücken keine intensiven Gerüche. Ätherische Öle für Duftlampen wie Pfefferminze, Lavendel, Eukalyptus oder Basilikum verschrecken die ungebetenen Gäste.

Tipps

Lästige Fruchtfliegen können Sie mit einer selbst gebauten Falle vom Essen fernhalten. Füllen Sie Wasser in eine Flasche und geben Sie einige Spritzer Essig und Spüli hinzu. Die Insekten fliegen in die Flaschenöffnung und ertrinken in der Flüssigkeit.

Text: Christine Riel

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.