Kleine schwarze Käfer bestimmen – Tipps für drinnen und draußen

Viele kleine schwarze Käfer in Haus und Garten werfen Fragen auf. Handelt es sich um einen ernsthaften Schädlingsbefall, den Besuch ersehnter Nützlinge oder eine Stippvisite? Eine sachkundige Bestimmung der Käferart gibt die Antwort. Dieser Ratgeber stellt Ihnen häufige schwarze Käfer vor mit Bildern und aussagekräftigen Hinweisen zur Identifizierung.

kleine-schwarze-kaefer
Pelzkäfer knabbern gern an unseren Vorräten

Das Wichtigste in Kürze

  • Häufige kleine schwarze Käfer im Haus sind: Kornkäfer, Mehlkäfer, Pelzkäfer, Hausbock und Schwarzer Speckkäfer
  • Kleine schwarze Käfer im Garten hören auf die Namen Dickmaulrüssler, Nutzholz-Borkenkäfer, Asiatischer Marienkäfer, Rapsglanzkäfer und Schwarzer Wasserspringer.
  • Kleine schwarze Käfer können nicht beißen oder stechen und sind nicht giftig für Menschen.

Kleine schwarze Käfer im Haus bestimmen

Statten kleine schwarze Käfer Ihrem Heim nur einen kurzen Höflichkeitsbesuch ab oder haben Sie ein Schädlingsproblem vor Augen? Antwort auf die Frage gibt eine korrekte Bestimmung der Käferart. Folgende Tabelle gibt erste Hinweise auf die Identität von fünf häufigen, schwarzen Käfern in der Wohnung:

Lesen Sie auch

Kleine schwarze Käfer drinnenKornkäferMehlkäferPelzkäferHausbockSchwarzer Speckkäfer
Größe2-4 mm10-18 mm3,5-6 mm8-26 mm7-9 mm
Körperformlang gestrecktlang gestrecktlänglich ovalschlankdoppelt so lang, wie breit
Flugfähig ja/neinneinjajajabedingt
Wo zu finden?in der Kücheim Mehl, in der Kücheim Zimmer/im Schrankim Holz, in Möbelnim Haus, in Vorräten
Besonderes Merkmallanger RüsselDeckflügel mit Längsrillenmit weißen Punktenmit 2 Paar weißen Punktendunkel behaart
Botanischer NameSitophilus granariusTenebrio molitorAttagenus pellioHylotrupes bajulusDermestes ater
Kleine schwarze Käfer

Vertiefende Informationen zu den fünf häufigsten schwarzen Käferarten im Haus vermitteln folgende Kurz-Porträts.

Kornkäfer (Sitophilus granarius)

Vollständig ausgewachsen sind Kornkäfer immer noch winzig klein. Es bedarf schon einer Lupe, um den langen Rüssel als Kopf-Verlängerung mit kräftigem Mundwerkzeug ausfindig zu machen. Der schwarze Körper ist länglich und verziert mit markanten Rillen sowie hellen Punkten. Unter den Deckflügeln befinden sich keine funktionstüchtigen Flügel mehr.

  • Wo drinnen zu finden: in der Küche an Getreide aller Art, vorzugsweise Roggen, an Teigwaren, in Trockengemüse
  • Wann zu finden: ganzjährig

Mehlkäfer (Tenebrio molitor)

kleine-schwarze-kaefer

Mehlkäfer finden sich, ganz ihrem Namen folgend, oft in Mehl

Aus der Familie der Schwarzkäfer hat sich der winzig kleine Mehlkäfer auf menschliche Vorräte spezialisiert, die reichlich Stärke enthalten. Bäckereien haben den nachtaktiven schwarzen Käfer zum Feind Nummer eins erklärt. Gewölbte, schwarze Deckflügel mit Längsrillen und rotbraune Beine verraten den Namen des Vorratsschädlings.

  • Wo drinnen zu finden: in Mehl, Getreide und an Backwaren
  • Wann zu finden: ganzjährig

Pelzkäfer (Attagenus pellio)

In Wohnungen und Lagerhallen macht sich der Pelzkäfer unbeliebt, weil seine Larven Textilien, Pelze, Trockenfleisch, Dauerwurst und Hundefutter vertilgen. Der länglich-ovale schwarze Käfer ist dicht behaart und trägt am Halsschild drei helle behaarte Flecken, ergänzend zu weißen Punkten auf den Flügeldecken.

  • Wo drinnen zu finden: in Wohnräumen, Vorratskammern, in Kleiderschränken
  • Wann zu finden: ganzjährig im Haus, von April bis September im Garten

Hausbock (Hylotrupes bajulus)

kleine-schwarze-kaefer

Der Hausbock richtet in Holzmöbeln großen Schaden an

Tauchen längliche, schwarze Käfer in der Wohnung auf mit langen Fühlern, weißen Punkten und zwei Ausbuchtungen im Halsschild, besteht berechtigter Grund zur Besorgnis. Ein weiterer Hinweis auf das Profil des Holzschädlings sind hellere Fühler und Beine. Höchste Eisenbahn für Bekämpfungsmaßnahmen besteht, wenn Bohrmehlhäufchen im Haus aufzufinden sind, weil sich Hausbock und Larven durch das Holz von Dachstuhl oder Möbel fressen.

  • Wo drinnen zu finden: im Haus, im Holz
  • Wann zu finden: ganzjährig

Exkurs

Kleine schwarze Käfer oder Kakerlaken?

Huschen nachts dunkle Käfergestalten in der Wohnung umher, sollten Sie die Begegnung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Kakerlaken sehen kleinen schwarzen Käfern zum Verwechseln ähnlich. Weil die Biester mit Höchstgeschwindigkeit durchs Haus sprinten, entgehen dem erschrockenen Betrachter wichtige Indizien auf die tatsächliche Identität der gefährlichen Schädlinge. Deutsche Kakerlake (Blattella germanica) und Orientalische Kakerlake (Blatta orientalis) lieben feucht-warme Rahmenbedingungen im Badezimmer, im Keller und in der Küche. Halten Sie hier Ausschau nach braunen Eiern, transparenten Kokons und Kot-Krümeln als wichtige Hinweise für die Präsenz von Küchenschaben in Ihrem unmittelbaren Lebensumfeld.

Schwarzer Speckkäfer (Dermestes ater)

Stellvertretend für mehr als 60 Speckkäfer-Arten in Mitteleuropa sei hier der schwarze Speckkäfer genannt. Der kleine schwarze Käfer ist ein gefürchteter Materialschädling in privaten Wohnungen und öffentlichen Gebäuden.

  • Wo drinnen zu finden: Felle, Leder, Trockenfleisch, Trockenfutter
  • Wann zu finden: ganzjährig

Kleine schwarze Käfer draußen bestimmen

In den meisten Fällen sind kleine schwarze Käfer im Garten ein Grund zur Freude. Naturnahe Gärtner wissen, dass jedes Insekt einen wichtigen Beitrag leistet zum ökologischen Gleichgewicht der Natur. Mitunter schummelt sich ein dunkler Käfer ins Beet, der an Pflanzen knabbert und nicht willkommen ist. Folgende Tabelle stellt fünf häufige schwarze Käferarten näher vor, die sich gerne im Garten einfinden:

Kleine schwarze Käfer draußenDickmaulrüsslerNutzholz-BorkenkäferAsiatischer MarienkäferRapsglanzkäferSchwarzer Wasserspringer
Größe8-10 mm2-2,5 mm4-8 mm1-2 mm1 mm
Körperformlänglich-ovalzylindrischkugeligovallänglich, schmal
Flugfähig ja/neinneinja (Weibchen)jajanein
Wo zu finden?im Gartenim Holzim Garten, an Pflanzenim Garten, auf gelben Blütenim Teich, im Pool
Besonderes Merkmalgefurchter Panzerorange Fühlermit gelben Punktenmetallisch glänzendspringende Winzlinge
Botanischer NameOtiorhynchus sulcatusXyleborus germanusHarmonia axyridisMeligethes aeneusPodura aquatica

Haben die Angaben dieser Tabelle Sie auf die richtige Spur gebracht, welcher Käfer in Ihren Garten eingeschwebt ist? Dann konsultieren Sie bitte folgende Kurz-Porträts mit weiteren Informationen für eine präzise Bestimmung.

Dickmaulrüssler (Otiorhynchus sulcatus)

Man muss einen Dickmaulrüssler nicht live erleben, um seine Anwesenheit im Garten zu erraten. Buchenförmige Fraßschäden an Pflanzenblättern sind ein typischer Fingerzeig, dass hier der schlimmste Rüsselkäfer Deutschlands am Werke war. Sein schwarzer Panzer ist übersät mit dunkel-braunen Flecken. Auffällig sind Schenkel mit verdickter Mitte. Dämmerungsaktive Dickmaulrüssler sind ausdauernde Wanderer und gleichen so ihre Flugunfähigkeit aus.

  • Wo zu finden: im Garten an Rosen, Rhododendron, Thuja, Feuerdorn, Kirschlorbeer, Flieder
  • Wann zu finden: Mai bis Oktober

Konnten Sie kleine schwarze Käfer im Garten als Dickmaulrüssler bestimmen? Dann werfen Sie bitte einen Blick in folgendes Video mit nützlichen Tipps für eine erfolgreiche Bekämpfung ohne Gift:

Youtube

Nutzholz-Borkenkäfer (Xyleborus germanus)

Sein Name nimmt Bezug auf eine ausgeprägte Vorliebe für frisches, geschlagenes Holz. Während sich die gefürchteten Borkenkäfer auf den Befall der Rinde konzentrieren, bohrt sich der Nutzholz-Borkenkäfer bis zu 3 cm tief ins Splintholz. Zu erkennen ist der Holzschädling an einem schwarzen Panzer mit violettem Schimmer und orangefarbenen Fühlerkeulen.

  • Wo draußen zu finden: im Garten am gelagerten Brennholz, an Kiefern und Fichten im unteren Stammbereich
  • Wann zu finden: März bis September

Asiatischer Marienkäfer (Harmonia axyridis)

Der Asiatische Marienkäfer wurde Ende des 20. Jahrhundert als Nützling eingeführt, weil er Unmengen an Blattläusen verspeist. Infolge seiner explosionsartigen Vermehrung, ist der kugelige, kleine schwarze Käfer in deutschen Gärten ein häufiger Gast. Markenzeichen sind gelbe oder orange Punkte auf den glänzenden Deckflügeln. Allerdings können die Punkte auch fehlen.

  • Wo draußen zu finden: an Pflanzen, häufig in der Nähe von Blattlaus-Kolonien
  • Wann zu finden: April bis Oktober/November, im milden Winter auch ganzjährig

Tipps

Wussten Sie, dass Marienkäferlarven beißen? Zum Verzehr von Blattläusen, Schildläusen und anderen Pflanzenschädlingen steht den Nützlingen ein kräftiges Mundwerkzeug zur Verfügung. Kommen neugierige Menschen den Larven zu nahe, bekommen sie die Zähnchen zu spüren.

Rapsglanzkäfer (Meligethes aeneus)

kleine-schwarze-kaefer

Der Rapsglanzkäfer ist verschwindend klein

Es müssen schon viele ganz kleine schwarze Käfer sein, damit der Rapsglanzkäfer dem Hobbygärtner überhaupt ins Auge fällt. Trotz einer Größe von 1 bis 2 mm ist der metallisch glänzende Käfer hart im Nehmen. Ab kühlen 10° Celsius Lufttemperatur begibt sich der Zwerg auf Nahrungssuche und fliegt vorzugsweise Kreuzblütler an.

  • Wo draußen zu finden: an Raps, Huflattich, Löwenzahn und gelben Blüten
  • Wann zu finden: März bis Juni

Schwarzer Wasserspringer (Podura aquatica)

Schwarzer, geschuppter Körper, sechs kurze Beine und ein 1 mm kleiner Körper suggerieren, dass der Schwarze Wasserspringer ein Käfer sei. Tatsächlich handelt es sich um ein Mitglied aus der Familie der Springschwänze (Collembola). Weil viele kleine schwarze Käfer den Garten schon in Anspruch nehmen, hat sich das winzige Leichtgewicht auf Wasseroberflächen spezialisiert. Ein gabelförmiger Schwanzanhang dient als Sprungfeder, mit dessen Hilfe die Insekten mehrere Zentimeter weit über das Wasser springen können.

  • Wo draußen zu finden: im Teich, im Pool, auf der Wasseroberfläche
  • Wann zu finden: Frühjahr bis Herbst

Häufig gestellte Fragen

Viele kleine schwarze Käfer sitzen im Fell vom Hund. Welche können das sein?

kleine-schwarze-kaefer

Die Hirschlausfliege gibt es bei uns noch nicht lange

Im Zuge der Klimaerwärmung ist die dunkle Hirschlausfliege (Lipoptena cervi) auf dem Vormarsch und bereitet primär Hundebesitzern erhebliches Kopfzerbrechen. Das schwarze Insekt ist mit 3-5 mm Länge winzig klein und erinnert auf den ersten Blick an einen kleinen Käfer oder eine Zecke mit Flügeln. Hirsche, Rehe, Pferde und freilaufende Hunde werden angeflogen. Die Biester beißen sich in der Haut fest und saugen Blut.

Wie kann man kleinen schwarzen Käfern in der Wohnung vorbeugen?

Eine effektive Vorbeugung gegen fliegende schwarze Käfer sind Fliegengitter an Fenstern, Terrassen- und Balkontüren. Materialschädlinge, wie Pelzkäfer, gelangen häufig ins Haus über den Weg von gebrauchter Ware. Verzichten Sie auf den Kauf von Second-Hand-Kleidung oder geben Sie die Textilien gleich nach dem Erwerb in die Reinigung. Vorratsschädlinge gelangen als blinde Passagiere von Lebensmittelverpackungen in Küche und Vorratskammer. Füllen Sie Nahrungsmittel sogleich um in Glas- und Kunststoff-Behälter oder frieren die Lebensmittel ein.

Tipps

Die gute Nachricht ist: Kleine schwarze Käfer beißen oder stechen nicht. Werden Sie im Bett von winzig kleinen Insekten gepeinigt, sind Bettwanzen oder Flöhe die Übeltäter. Wie Sie das infame Ungeziefer treffsicher bestimmen und erfolgreich bekämpfen, können Sie hier nachlesen.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.