Welche Insekten springen?

Es summt und brummt... und hüpft. Nicht alle Insekten sind flugfähig. Manche Tiere bewegen sich auch springend fort. Möchten Sie mehr über diese Eigenschaft erfahren? Dann sind Sie auf dieser Seite genau richtig. Hier finden Sie alles Wissenswerte über springende Insekten.

welche-insekten-springen
Die Wiesenschaumzikade kann bis zu 70cm hoch springen

Der Floh

Manege frei für den Floh! Mit seiner erstaunlichen Sprungkraft könnte dieser Schädling glatt im Zirkus auftreten. Diese Fähigkeit verdankt er seinen kräftigen Hinterbeinen. Für uns Menschen ist das gar nicht so einfach vorzustellen, da das Insekt lediglich eine Körpergröße von eins bis vier Millimetern. Umso größer ist allerdings ihre Sortenvielfalt. Rund 2400 Arten existieren weltweit. Davon sind allein 80 Arten in Mitteleuropa verbreitet.
Eine weitere springende Insekten Gattung bildet der Laus. Der bekannteste Vertreter seiner Art ist wahrscheinlich der Kopflaus. Er bleibt ebenso klein wie der Floh und besitzt ähnliche Eigenschaften:

  • Die Insekten können teilweise bis zu einem Meter weit springen.
  • Sie ernähren sich von tierischem und menschlichem Blut.
  • Sie werden durch engen Körperkontakt übertragen.
  • Beide Arten zählen zu den Parasiten.
  • Sie lieben Feuchtigkeit.

Lesen Sie auch

So erkennen Sie Flöhe und Läuse

Wenn auch die Fähigkeit, mit einem Sprung eine weite Distanz zurückzulegen, eine wahre Besonderheit im Tierreich darstellt, erkennen Sie Flöhe und Läuse wohl kaum an ihren Sprüngen. Viel eher machen treten folgende Symptome auf:

  • Juckreiz
  • Kleine Stiche auf der Haut, meistens linear
  • Stiche können sich entzünden
  • Befallen manchmal Lebensmittel
  • Übertragung von Bakterien möglich

Die Wiesenschaumzikade hält den Weltrekord

Der Floh ist ein wahrer Weltmeister im Weitsprung. Geht es jedoch um die Höhe verdient die Wiesenschaumzikade, ebenfalls ein springendes Insekt, die Goldmedaille. Ganze 70 cm kann sie nach oben springen. Im Vergleich zu großen Säugetieren hört sich das zwar nicht besonders eindrucksvoll an, im Vergleich zu den Körpermaßen der Wiesenschaumzikade, kann sie jedoch kein Tier (und schon recht kein Mensch) überbieten.

Übrigens könnte der Mensch ganze 90 m weit und 50 m hoch springen, besäße er die Muskelkraft dieser Insekten in den Beinen.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Arto Hakola/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.