Sichtschutz: Funktionaler und ästhetischer Faktor moderner Gartengestaltung

War ein Garten früher oftmals auch durchaus als repräsentatives Aushängeschild gegenüber Zaungästen und Nachbarn aufgebaut, so soll die grüne Entspannungsoase direkt neben dem eigenen Zuhause heute vor allem Freizeitmöglichkeiten und einen Naturraum mit einem gewissen Maß an Privatsphäre bieten. Mit einem gezielt ausgewählten Sichtschutz können Sie nicht nur Ihren Garten vor neugierigen Blicken schützen, sondern den vorhandenen Raum auch ansprechend in der gewünschten Stilistik gestalten.

gartengestaltung-sichtschutz
Bepflanzte Zäune geben einen attraktiven Sichtschutz ab

Räumliche Unterteilung und Sichtlinien im Garten

Als Sichtschutz fungierende Steinmauern, Hecken und mit Kletterpflanzen begrünte Rankgerüste sind nicht nur dazu geeignet, einen Garten von Nachbargrundstücken und Straßen optisch abzutrennen. Die jeweils gewählten Varianten wirken sich mit ihrer Farbe, Oberflächenstruktur, Höhe und Materialzusammensetzung natürlich auch nach innen auf die im Garten wahrgenommene Atmosphäre aus. Gestaltungselemente mit Sichtschutzcharakter können zusätzlich aber auch innerhalb der Gartenfläche eingesetzt werden, um Gartenbereiche von unterschiedlicher Charakteristik (beispielsweise Bauerngarten vs. Asia-Garten) voneinander abzutrennen und bestimmte Sichtlinien und Gestaltungsachsen bewusst zu setzen.

Grüne Hecken vs. blühende Sträucher

Nicht ohne Grund sind Lebensbaumarten wie die Thuja occidentalis Smaragd, der immergrüne Kirschlorbeer oder in Form geschnittene Buchen das Maß der Dinge bei der Pflanzung von Sichtschutzhecken: Immerhin sind Lebensbaum und Kirschlorbeer ganzjährig grün, während bei den Buchen immerhin das trockene Laub bis zum Abfallen im Frühjahr einen durchaus lückenlosen Sichtschutz des lebenden Zauns bietet. Die meisten Blütensträucher verlieren ihr Laub bereits im Herbst und sind daher im Winter kein Garant für eine optische Abgrenzung. Dafür sorgen Hecken aus blühenden Sträuchern aber mit ihrem farbenfrohen Blütenreichtum für Begeisterung. Außerdem kann die Zusammensetzung bei einem blühenden Sichtschutz dieser Art so gestaltet werden, dass vom Spätwinter bis zum Herbst stets eine andere Pflanzenart innerhalb der Reihe blüht und für lieblichen Duft im Garten sorgt.

Moderne Sichtschutzvarianten setzen erfrischende ästhetische Akzente

Bei einer modernen, kreativen Gartengestaltung gehen die Möglichkeiten für den Sichtschutz rund um die Terrasse, Sitzgruppen und verschiedene Gartenbereiche über den klassischen, grünen Sichtschutz in Form einer Hecke, Steinmauern und die üblichen Schilfrohrmatten hinaus. Die folgenden Sichtschutzvarianten sind aktuelle Trends bei der kreativen Gartengestaltung:

  • Ein Eigenbau-Sichtschutz aus gebrauchten Holzpaletten
  • mit echtem Efeu bewachsene Zaunnetze, die vor Ort einfach aufgestellt werden
  • Sichtschutzmauern aus Steinkörben

Die richtigen Bäume für den Sichtschutz von oben

Wenn direkt neben Ihrem Garten oder Freizeitgrundstück mehrstöckige Wohngebäude aufragen oder Sie einen Garten in Hanglage gestalten möchten, dann kann auch das Thema „Sichtschutz gegen Einblicke von oben“ schlagend werden. Ein Kugel-Trompetenbaum oder ein Kugel-Ahorn bieten eine gewisse Abschirmung gegen Einblicke von oben, ohne dabei wie Bäume mit ausladend breiter Krone zu viel Sonnenlicht auszusperren.

Tipps

Für einen sichtgeschützten Sitzplatz im Grünen mit gemütlicher Atmosphäre können Sie einen etwas in Vergessenheit geratenen Klassiker der Gartengestaltung neu interpretieren: In einer mit Weinreben überspannten Gartenlaube können Sie dank der Schatten spendenden Begrünung auch im Hochsommer gemütlich sitzen und dabei den besonderen Charme dieser Alternative zum Gartenpavillon genießen.

Text: Alexander Hallsteiner
Artikelbild: wien-tirol/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.