Langweilige Blumenkästen fantasievoll verschönern – So gelingt es

Eine kreative Schönheitskur lässt dröge oder betagte Blumenkästen im neuen Gewand erstrahlen. Dieser Ratgeber wartet auf mit 2 pfiffigen und günstigen Methoden, um einen Balkonkasten zu verschönern. Wie die Verwandlung mit Granit-Optik und kreativer Serviettentechnik gelingt, erfahren Sie hier.

blumenkaesten-verschoenern
Mit der Serviettentechnik lassen sich nicht nur Blumenkästen verschönern

Blumenkasten verschönern mit Servietten-Technik – Kurz-Anleitung

Die Materialliste ist ebenso kurz wie preisgünstig. Neben dem Blumenkasten (13,30€ bei Amazon*) benötigen Sie bedruckte Servietten, Holzleim oder Lackkleber, Schere und Pinsel. So wird ein langweiliger Balkonkasten zum Schmuckstück:

  • Die Servietten so zuschneiden, dass sie die Kastenwände ganz oder teilweise bedecken
  • Die obere Schicht abziehen und den Rest der Serviette entsorgen
  • Den Blumenkasten dünn mit Holzleim oder Lackkleber bestreichen
  • Die Serviettenmotive auflegen und mit den Fingern glattstreichen

Lesen Sie auch

Mit einer weiteren Lage aus Kleber fixieren Sie die Servietten auf dem Blumenkasten und lassen alles trocknen. Auf diese Weise lassen sich nicht nur Kunststoff-Gefäße verschönern. Einen selbst gebauten Blumenkasten aus Holz verwandeln Sie nach dieser Methode ebenfalls in ein dekoratives Highlight auf dem Balkon.

Balkonkasten in Granit-Optik – So machen Sie es richtig

Einen Allerwelts-Blumenkasten werten Sie im Handumdrehen auf zum Pflanzengefäß in Naturstein-Optik. An Material und Zubehör benötigen Sie lediglich die weichen Isolierungsschalen von Heizungsrohren, Schmirgelpapier, Schere, wetterfesten Kleber, Gewebeband und Graniteffekt-Spray aus dem Baumarkt. So gelingt die Verschönerungsaktion:

  • Den Blumenkasten ringsum abschleifen, um die Haftung des Granitsprays zu optimieren
  • Die silbrige Isolierung an der Längsnaht aufschneiden
  • Den Kastenrand bestreichen mit dem wetterfesten Kleber
  • Darauf den Isolierungsschlauch festkleben
  • Die beiden Enden mit silbernem Gewebeband verbinden

Zum guten Schluss platzieren Sie den Balkonkasten an einem luftigen Platz auf einem Holzblock. Sprühen Sie das Gefäß rundum ein mit dem Graniteffekt-Spray und lassen es trocknen. Den Unterschied zu einem echten Naturstein-Blumenkasten werden Sie später lediglich am geringeren Gewicht erkennen.

Tipps

Haben Sie eine ausgediente Dachrinne zu einem Balkonkasten umgebaut, ist die Servietten-Technik genau richtig, um das strapazierte Material aufzuhübschen. Damit die Servietten bei Wind und Wetter zuverlässig halten, empfehlen wir für die glatte Unterlage speziellen Serviettenkleber. Dabei handelt es sich um Kleber und Lack in einem.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Lyudmila Mikhailovskaya/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.