So bohren Sie Blumenkasten-Löcher richtig – Tipps & Tricks

Über jeder Balkonkasten-Bepflanzung schwebt das Damoklesschwert der Staunässe. Kann Regen- oder Gießwasser nicht ungehindert ablaufen, sind die Pflanzen dem Untergang geweiht. Indem Sie Löcher machen in den Boden, gehen Sie diesem Risiko aus dem Weg. Diese Anleitung erklärt, wie es gelingt in Kunststoff und Terracotta - ganz ohne Risse und Bruch.

blumenkasten-loecher-bohren
Plastik lässt sich einfacher bohren als Ton

Löcher machen in Kunststoff-Kasten – So gelingt es

Blumenkästen (10,09€ bei Amazon*) aus Kunststoff sind preisgünstig und können immer wieder verwendet werden. Die Hersteller haben im Kasten-Boden bereits mehrere Öffnungen als Wasserablauf vorgestanzt. Es wäre nunmehr ein Leichtes, diese Sollbruchstellen mit einem Schraubenzieher zu durchstechen. Allerdings bleibt es meist nicht bei den Löchern. Vielmehr bilden sich lange Risse und machen den gesamten Balkonkasten unbrauchbar. So machen Sie es besser:

  • Ein gezähntes Messer zur Hand nehmen
  • Im oberen Bereich der aufgestülpten Bodenöffnung ansetzen
  • Eine dünne Scheibe des Kunststoffs abschneiden

Lesen Sie auch

Diese Vorgehensweise ist besonders zu empfehlen, wenn Sie einen billigen Balkonkasten aus dünnem Kunststoff erworben haben. In Blumenkästen aus hochwertigem, stabilem Kunststoff spricht nichts dagegen, wenn Sie die Löcher machen mit einem Schraubendreher. Stellen Sie den Blumenkasten (13,30€ bei Amazon*) auf den Rasen und durchstechen die vorgestanzten Öffnungen von innen nach außen.

Löcher bohren in Terracotta-Kasten – So machen Sie es richtig

In einen Blumenkasten aus Terracotta Bodenöffnungen zu bohren, stellt den Gärtner vor eine besondere Herausforderung. Eine unsachgemäße Bohrung lässt den teuren Balkonkasten in tausend Stücke zerbersten. Es gilt, die zerstörerischen Schwingungen abzufedern und die entstehende Spannung umzuleiten. Löcher machen ohne Bruch gelingt Ihnen so:

  • Den Terracotta-Blumenkasten mit dem Boden auf dicke Styropor-Platten legen
  • Mit einem 8-mm-Schlagbohrer zwei bis drei Löcher bohren
  • Nachbohren mit einem 10-mm-Schlagbohrer

Wichtig zu beachten ist, dass Sie an Blumenkästen aus Terracotta, Keramik oder Steingut niemals in einen Hohlraum bohren. Solange eine weiche Unterlage aus Styropor, alten Zeitungen oder ähnlich abfederndem Material die Erschütterungen auffängt, bleibt Ihr kostbarer Balkonkasten heil.

Tipps

Indem Sie Löcher machen in den Balkonkasten, haben Sie erst einen Teil der Vorbeugung gegen Staunässe absolviert. Bevor Sie den Blumenkasten mit Substrat befüllen, legen Sie über den Bodenöffnungen eine Drainage an. Zu diesem Zweck verteilen Sie eine 3 bis 5 cm hohe Schicht aus Tonscherben, Tongranulat oder Splitt.(16,99€ bei Amazon*)

Text: Paula Jansen
Artikelbild: gabryfusetto/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.