Gibt es Alternativen zum Blauregen?

Der winterharte Blauregen ist zwar sehr schön, aber auch sehr giftig. Darum sollten Sie ihn nicht unbedingt in Ihren Familiengarten pflanzen. Es gibt durchaus attraktive Alternativen, wenn auch kaum mit einem ähnlich imposanten Erscheinungsbild wie beim Blauregen.

blauregen-alternative
Die Clematis ist eine blau blühende Kletterpflanze

Alternative Kletterpflanzen

Auch wenn der Blauregen mit seinem kräftigen Wuchs und den bis zu 60 Zentimeter langen Blütenrispen eine wahre Augenweide ist, haben auch andere Kletterpflanzen ihre Daseinsberechtigung. Kletterrosen, Clematis, die Kletterhortensie, Akebia und Weinrebe sind nur einige Beispiele. Auch die Trompetenblume und die Trichterwinde gehören zu den Kletterpflanzen.

Blau blühende Pflanzen

Unter den genannten Kletterpflanzen gibt es auch einige Varianten mit blauen Blüten. So können Sie zum Beispiel eine blau blühende Clematis, eine Kletterwinde oder eine ebenfalls blaue Kletterhortensie kaufen. Muss es nicht unbedingt eine Kletterpflanze sein, dann finden Sie auch unter den Sträuchern blau blühende Exemplare. Dazu gehört der Echte Flieder genauso wie der Sommerflieder oder ein Rhododendron.

Die Kletterhortensie

Die Kletterhortensie kann bis zu 10 m hoch werden, sie wächst an sonnigen bis schattigen Standorten. Dank ihrer Haftwurzeln benötigen Kletterhortensien nicht unbedingt ein Rankgerüst, schon gar nicht so ein stabiles wie der Blauregen. Sie wachsen auch gut an Wänden und Mauern, hinterlassen dort aber auch sichtbare Spuren.

Die Clematis

Die Clematis, auch Waldrebe genannt, gibt es in verschiedenen Varianten in Bezug auf Größe, Blütezeit und Blütenfarbe. Hier haben Sie eine besonders große Auswahl. Wildarten sind zudem noch relativ resistent gegen Wurzelpilze. Als ideal gilt ein Standort Richtung Westen, denn die Clematis mag zwar gern die Sonne, aber nicht zu viel Wärme an den Wurzeln.

Kletterrosen

Auch die Kletterrosen punkten mit einer unglaublichen Vielfalt an Formen und Farben. Es gibt duftende Varianten und besonders wuchsfreudige Exemplare. Die Farbe Blau finden Sie hier zwar nicht, dafür aber zahlreiche Rot-, Rosa- und Gelbtöne und strahlendes Weiß. Kletterrosen bevorzugen eine luftigen Platz mit viel Licht.

Mögliche Alternativen zum Blauregen:

  • Kletterrosen
  • Kletterhortensien
  • Weinrebe
  • Akebia
  • Clematis
  • Trompetenblume
  • Trichterwinde

Tipps

Statt eines Blauregens können Sie andere Kletterpflanzen in Ihren Garten setzen. Hortensien und Clematis gibt es auch mit blauen Blüten.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: mcajan/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.