mediterrane-baeume-winterhart
Mediterrane Bäume sind meist nicht winterhart

Mediterrane Bäume sind nicht winterhart

Mit einem mediterranen Garten holen Sie sich das Urlaubsgefühl des Sommers nach Hause. Allerdings sollte die Sortenauswahl sehr sorgfältig erfolgen, denn Baumarten aus den Regionen rund ums Mittelmeer sind bei uns nicht winterhart. Glücklicherweise gibt es jedoch Arten, die sich als robuste Alternativen pflanzen können. Lesen Sie, wie Sie Ihren Garten mediterran und zugleich winterfest gestalten.

Mediterrane Bäume nur in Topfkultur halten

Typisch für den mediterranen Garten sind Bäume wie beispielsweise Zitronen- und Orangenbaum, Olive, Pinie und Zypresse. Diese Arten sind allerdings bei uns nicht winterhart und würden selbst leichte Fröste im Freien nicht überleben. Aus diesem Grund können Sie diese typisch mediterranen Bäume nur in ausreichend großen Töpfen kultivieren, die über die Sommermonate draußen stehen und rechtzeitig zum Winter ins Winterquartier geräumt werden müssen. Dabei überwintern mediterrane Gehölze am besten im hellen Kalthaus, d. h. bei Temperaturen von um die fünf Grad Celsius.

Geeignete Bäume für den mediterranen Garten

Wem das ständige Ein- und Ausräumen der mediterranen Bäume zu aufwändig ist bzw. keinen geeigneten Platz für die Überwinterung vorweisen kann, setzt stattdessen auf den mediterranen Gehölzen sehr ähnliche, aber winterharte Bäume. Ein paar Beispiele haben wir hier für Sie zusammengetragen.

Statt Olivenbaum: Weidenblättrige Birne

Die Weidenblättrige Birne fällt vor allem durch ihre schmal lanzettlichen, beiderseits silbergrau behaarten und lang haftenden Blätter auf. Der langsam wachsende Baum entwickelt sich zu einem bis zu neun Meter hohen, meist kurzstämmigen Baum mit waagerecht stehenden bis überhängenden Zweigen und grauweiß filzigen Trieben.

Statt des Echten Lorbeers: Lorbeerkirsche

Der echte Lorbeer, dessen Blätter in der Küche als Gewürzlorbeer verwendet werden, kann zwar grundsätzlich auch in Deutschland kultiviert werden. Allerdings ist die Pflanze sehr empfindlich, weshalb als Ersatz die Lorbeerkirsche (auch als Kirschlorbeer bezeichnet) verwendet werden kann. Doch Vorsicht: Blätter und Beeren dieses immergrünen Strauches sind giftig!

Statt Zitronen- und Orangenbaum: Bitterorange

Als Ersatz für Zitronen- und Orangenbäume eignet sich zumindest in geschützteren Lagen die Dreiblättrige Orange oder auch Bitterorange (Poncirus trifoliata). Junge Bäume benötigen einen Winterschutz, mit zunehmendem Alter gewinnen sie jedoch an Frosthärte.

Statt Zypressen: Wacholder oder Scheinzypressen

Anstelle der bei uns nicht winterharten Zypressen können Sie säulenförmig wachsende Wacholder- oder Scheinzypressen-Sorten pflanzen, beispielsweise den Raketenwacholder.

Tipps

Neben den genannten Bäumen eignen sich auch der Judasbaum, der Buchsbaum sowie die Schwarzkiefer für eine mediterrane Bepflanzung.

Text: Ines Jachomowski Artikelbild: Marina VN/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum