Welche Bepflanzung unter Bäumen?

Bäume zu unterpflanzen kann kompliziert sein, vor allem, wenn es sich um flachwurzelnde Bäume handelt. Im Folgenden erfahren Sie, welche Pflanzen sich zur Bepflanzung unter Bäumen eignen und was bei Flachwurzlern zu beachten ist.

bepflanzung-unter-baeumen
Unter lichten Tiefwurzlern wächst fast alles

Flachwurzler oder Tiefwurzler

Flachwurzelnde Bäume sind besonders schwer zu unterpflanzen, da sie den Wurzeln anderer Pflanzen kaum Platz lassen und Wasser und Nährstoffe für sich beanspruchen. Zu den Flachwurzlern gehören:

  • Banks-Kiefer
  • Birke
  • Douglasie
  • Fichte
  • Hainbuche
  • Haselnuss
  • Magnolie
  • Spitz-Ahorn
  • Weide

Lesen Sie auch

Tiefwurzler hingegen kämpfen nicht mit oberirdischen Pflanzen um Raum oder Wasser und sind daher problemlos zu unterpflanzen. Dazu gehören:

  • Apfelbaum
  • Eberesche
  • Eibe
  • Eiche
  • Kiefer
  • Kirschbaum
  • Linde
  • Pflaumenbaum

Unter Tiefwurzler können Sie jegliche Pflanzen setzen, die mit den dort herrschenden Lichtverhältnissen zurechtkommen. Die Auswahl der Pflanzen für die Bepflanzung unter flachwurzlenden Bäumen ist eingeschränkter.

Die besten Pflanzen für das Bepflanzen unter Bäumen mit flachen Wurzeln

Vor allem unter großen Bäumen herrscht wenig Licht. Hinzu kommt, dass das Blattwerk den Regen abfängt und die Wurzeln das Wasser aus dem Boden saugen. Daher eignen sich für die Unterpflanzung vor allem solche Pflanzen, die mit wenig Licht und Wasser zurechtkommen wie Waldstauden. Für die Bepflanzung unter lichten bzw. kleinen Bäumen ist die Auswahl an Pflanzen größer und wer auch feuchtigkeitsliebende Pflanzen setzen will, kann ab und an zum Schlauch greifen oder diese möglichst weit entfernt vom Stamm pflanzen. Im Folgenden ein Überblick über die Pflanzen, die infrage kommen für das Bepflanzen unter Bäumen:

Name Schatten/Halbschatten Verträgt Trockenheit Merkmale
Balkan-Storchschnabel Halbschatten oder Schatten Ja Wintergrüner Bodendecker
Bergenie Halbschatten Weniger Blüht hübsch im Frühjahr
Brauner Storchschnabel Halbschatten oder Schatten Ja Schöne Blüten von Mai bis August
Efeu Schatten bis Halbschatten Ja Klettert am Stamm empor, für große Bäume
Elfenblume Schatten bis Halbschatten Ja Sehr hübsche Blüten
Farne Halbschatten bis Schatten Nein Giftig
Fingerhut Halbschatten oder Schatten Ja Giftig
Funkie Halbschatten bis Schatten Ja Oft schöne Blattverzierungen
Golderdbeere Halbschatten bis Schatten Ja Gelbe Blüten im April/Mai
Große Sterndolde Halbschattig Ja Schöne, weiße bis rosa Blüten
Japan-Goldbandgras Halbschatten Weniger Leuchtend gelbgrünes Laub
Japan-Segge Sortenabhängig Nein Robust, winterfest
Kleines Immergrün Schatten bis Sonne Ja Bodendecker
Nelkenwurz Halbschatten bis Schatten Weniger Heil- und Gewürzpflanze
Nieswurz Sonne bis Halbschatten Ja Giftig
Prachtspiere (Astilbe) Halbschatten Weniger Kräftig bunte Blüten
Purpurglöckchen Weniger Halbschatten Oft buntes Blattwerk
Sterndolde Halbschatten Weniger Schöne, rosa bis weiße Blüten
Wald-Aster Sonne bis Schatten Weniger Silbrige Blüten, sehr pflegeleicht
Wald-Scheinmohn Halbschatten Weniger Orangene bis gelbe Blüten von Juni bis Oktober

Tipps

Bedecken Sie die Erde um Ihre Pflanzen unter dem Baum mit Mulch,(239,00€ bei Amazon*) Kies oder Nussschalen, um Feuchtigkeitsverlust durch Verdunstung zu verringern.

Text: Sara Müller
Artikelbild: PasSaKorn22/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.