straeucher-unterpflanzen
Pflanzen unter Sträuchern schützen vor Unkraut und Austrocknen

Wie kann ich Sträucher unterpflanzen?

Blühende Sträucher sind ein schöner Anblick, die kahle Erde darunter allerdings weniger. Abhilfe schaffen Sie zum Beispiel mit einer Deckschicht aus Rindenmulch, die jedoch regelmäßig erneuert werden muss. Alternativ können Sie Ihre Sträucher aber auch einfach unterpflanzen.

Macht das Unterpflanzen von Sträuchern wirklich Sinn?

Sinnvoll ist das Unterpflanzen von Sträuchern nicht nur aus optischen Gründen. Pflanzen Sie dort zum Beispiel Bodendecker, dann kann sich an dieser Stelle kein Unkraut breit machen. Auch die Bodenerosion wird durch das Pflanzen verringert. Am wichtigsten ist aber sicher die Optik. Kleine Frühlingsblumen sorgen schon sehr zeitig im Jahr für ein wenig Farbe in Ihrem Garten.

Welche Pflanzen eignen sich dafür?

Für den Platz unter Ihren Sträuchern eignen sich vor allem solche Pflanzen, die relativ wenig Platz für ihre Wurzeln brauchen, Schatten gut vertragen und auch mit Wassermangel zurecht kommen. Gut belaubte Sträucher lassen nicht viel Wasser auf den Boden kommen und sorgen für reichlich Schatten.

Zahlreiche Frühlingsblumen wie Krokusse, Schneeglöckchen und Winterlinge sind zwar keine Schattenpflanzen, fühlen sich aber trotzdem unter vielen Bäumen und großen Sträuchern wohl. Das liegt daran, dass die Sträucher während der Blütezeit der Frühblüher noch kein Laub tragen, die kleinen Blumen also ausreichend Licht bekommen.

Pflanzen, die sich unter Sträuchern wohl fühlen:

  • Krokusse
  • Schneeglöckchen
  • Winterlinge
  • Bodendecker
  • Japanischer Regenbogenfarn
  • Gefleckte Taubnessel
  • Elfenblumen
  • Maiglöckchen

Was sollte ich beim Unterpflanzen beachten?

Am einfachsten ist die Unterpflanzung zu bewerkstelligen, wenn Sie gerade Ihre Sträucher-pflanzen. Schwierig wird es dagegen, wenn Ihr Strauch schon einige Jahre gewachsen ist und seine Wurzeln sich ausgebreitet haben. Dann müssen Sie nämlich darauf achten, diese Wurzeln nicht zu beschädigen. Eventuell hilft es, ein wenig Erde aufzuschütten.

Damit sich die unter einem Strauch stehenden Pflanzen auf lange Sicht gut entwickeln können, brauchen sie ein wenig Pflege. Achten Sie auf eine ausreichende Wasserzufuhr und gießen Sie die Pflanzen während einer langen Trockenperiode im Sommer zumindest gelegentlich. Entfernen Sie heruntergefallenes Laub und/oder Nadeln. Vor allem Nadelstreu führt leicht zu saurem Boden.

Tipps

Setzen Sie mit einigen Blumenzwiebeln farbige Akzente in Ihrem Sträucherbeet.

Artikelbild: Dainis Zvingulis/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Regen

    Die Pegel der Flüsse steigen wieder , aber wann werden die Folgen der Trockenheit des letzten Jahres überstanden sein ?

  2. Gewissen

    Guten Abend ,liebe Forianer ! Mich treibt das schlechte Gewissen an den Computer . Nochmals zum Thema Nacktschnecken , welchen Namens auch immer . Für diese Geschöpfe habe ich nichts übrig , die fressen immer genau das , was sie eben nicht sollen . Trotzdem möchte ich hier darum bitten , diese Tiere sachgerecht aus dem Garten zu entsorgen . Ich sammle immer einen Eimer und kippe sie im Wald aus . Eigentlich ist es doch unhumanistisch , alle Arten von Tötung zu nutzen . Schönen Abend noch wünscht euch Andreas

  3. Affenbrotbaum

    Guten Abend , vielleicht erinnert sich mancher , daß ich Ende Oktober hier in das Forum kam , um Rat für meinen Affenbrotbaum , wahrscheinlich aber Pfennigbaum , zu suchen . Ich danke allen Forianern für die Mithilfe . Er wächst und wächst und wächst...……..

  4. Zwille oder Katapult... die letzte große Frage der Forianer

    Stachelbär: Also ich sammle die Wegschnecken ein. Entweder abends, nach dem es eine Weile dunkel ist, mit Stirnlampe, großer Pinzette und Zwille , um sie zum Nachbarn zu schießen :) oder kurz nach Sonnenaufgang... Nein ;) mit Spüliwasser gefülltem Eimerchen :)

  5. Clivia

    Habe mich seit langem mal wieder meiner Clivia zugewandt . Hatte zufällig gelesen , daß diese nicht trocken , sondern feucht gehalten werden soll . Auch Dünger kann sie schon vertragen . Abends bekommt sie noch zusätzlich eine Lichtbehandlung .

  6. Tompinambur

    Liebe Forianer , habe eben Namen dieser Pflanze gegoogelt . Das wäre dann eine Sonnenblume , deren Wurzel man essen kann . Obendrein wird Schnaps aus ihr gemacht . Kann da jemand seine Erfahrung schreiben ?