Kann ich auch unter Bäumen ein Beet anlegen?

Bäume sind nicht nur im Park sondern auch im heimischen Garten sehr beliebt. Ist der Platz darunter jedoch kahl, dann leidet die Attraktivität erheblich. Dieses Problem können Sie mit einem Beet unter dem Baum relativ leicht beheben.

beet-unter-baum
Bodendecker eignen sich hervorragend zum Unterpflanzen von Bäumen

Was sollte ich dabei beachten?

Möchten Sie andere Pflanzen unter Ihren Bäumen ansiedeln, dann sollten Sie das Wurzelwachstum der Bäume sowie ihren Wasser- und Nährstoffbedarf beachten, denn die Bäume sind in dieser Beziehung eine Konkurrenz für die Neuanpflanzungen.

Lesen Sie auch

In der Nähe des Stamms gelangt nur wenig Licht an den Boden. Hier sollten Sie Schatten liebende Pflanzen einsetzen. Weiter außen fühlen sich auch für den Halbschatten geeignete Stauden wohl. Ist der Boden sehr stark durchwurzelt, dann können Sie eine Schicht Kompost- oder Blumenerde aufbringen, das erleichtert Ihnen die Pflanzarbeiten.

Wachsen unter allen Bäumen andere Pflanzen?

Nicht unter jedem Baum wachsen andere Pflanzen gleichermaßen gut. Nadelbäume verändern das Mikroklima so sehr, dass sich kaum andere Pflanzen dort wohl fühlen können. Sie machen den Boden nämlich sauer. Das Laub von Eiche und Walnuss wirkt wachstumshemmend und sollte daher, ebenso wie abgefallene Nadeln der Nadelbäume, entfernt werden.

Welche Pflanzen wachsen auch unter Bäumen?

Unter Bäumen wachsen nicht nur immergrüne Bodendecker und rankende Pflanzen wie Efeu, sondern auch zahlreiche blühende Stauden, Gräser und Frühblüher. Einige Farne, wie zum Beispiel der silbrig schimmernde Japanische Regenbogenfarn, gedeihen auch im tiefsten Schatten. Die Gefleckte Taubnessel zeigt von April bis November ihre purpurfarbenen Blüten mit der weiß gefleckten Unterlippe.

Im Frühjahr tragen die meisten Bäume noch kein schattenspendendes Laub, so kommt noch recht viel Licht an den Boden. Das sind ideale Bedingungen für Frühblüher wie Schneeglöckchen, Winterlinge und Krokusse, obwohl das Zwiebelsetzen recht aufwändig ist. Spätestens dann, wenn die Winterlinge überall gelb leuchten, werden Sie die Arbeit nicht mehr bereuen.

Pflanzen die gut unter Bäumen wachsen:

  • Frühblüher: Schneeglöckchen, Winterlinge, Krokusse
  • Stauden
  • Bodendecker
  • Gräser

Tipps

Setzen Sie rankende Pflanzen wie Storchschnabel oder Efeu in einigem Abstand zum Baum in die Erde. Sie wachsen im Laufe der Zeit bis an den Stamm heran. So beschädigen Sie beim Pflanzen nicht die Baumwurzeln.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: jean.cuomo/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.