So finden Sie die richtigen Begleitpflanzen für Lilien

Die schönen Blüten von Lilien machen sich auch im Arrangement mit den passenden Begleitpflanzen gut. Hier erfahren Sie, welche Pflanzen sich gut mit Lilien zusammen pflanzen lassen und worauf Sie in diesem Zusammenhang achten.

begleitpflanzen-fuer-lilien
Lilien und Purpur-Sonnenhut passen gut zusammen

Welche Blumen sind gute Begleitpflanzen für Lilien?

Eine beliebte Begleitpflanze für Lilien ist der Purpur-Sonnenhut (Echinacea purpurea). Die Blüten dieser wachsen nicht zu hoch und bewegen sich in einem ähnlichen Farbspektrum wie viele Lilien. Wenn Sie einen Standort mit genügend Sonnenlicht wählen und darauf achten, dass der Untergrund nicht austrocknet, können sich beide Blumen gut versorgen und Sie können sich im Sommer zur Blütezeit der Begleitpflanzen an einer Fülle von Blüten erfreuen.

Lesen Sie auch

Welche Begleitpflanzen passen am besten zu rot-weißen Lilien?

Eine sehr harmonische Optik verspricht die Nutzung der Kugeldistel (Echinops) als Begleistpflanze zu rot-weißen Lilien. Die blaue Farbgebung und die stachelige Optik bildet einen ausgezeichneten Kontrast zu vielen Liliensorten mit rot-weißer Blüte. Dabei macht die Kugeldistel den üppigen Blüten der Lilie während der Blütezeit ihren Auftritt nicht streitig. Kugeldisteln wachsen ebenfalls mehrjährig und sind winterhart. Wenn Sie einen Standort einmal mit diesen Begleitpflanzen bepflanzt haben, haben Sie viele Jahre etwas davon.

Welche Spätblüher nutze ich als Begleitpflanzen für Lilien?

Auch der Trommelstocklauch (Allium sphaerocephalon) eignet sich als Begleitpflanze für Lilien. Die Blütezeit dieser Pflanze beginnt meist ab Juni und hält dann an. Gerade wenn Sie die Blütezeit der Lilien nach hinten raus durch um schöne farbliche Ergänzung bereichern wollen, bietet sich diese Begleitpflanze an. Die purpurrote Farbe der Blüten des Trommelstocklauchs harmoniert auch mit der Blütenfarbe vieler pflegeleichter Lilien recht gut.

Wie finde ich die richtigen Begleitpflanzen für Lilien?

Achten Sie darauf, dass die Begleitpflanze mit dem gleichen Standort zurecht kommt und ihre Höhe zu den Lilien passt. Am besten sollte die Begleitpflanze etwas niedriger wachsen. So stellen Sie sicher, dass die prächtigen Lilienblüten zur Blütezeit im Arrangement mit den Begleitpflanzen nicht optisch untergehen.

Tipp

Begleitpflanzung für Lilien an sonnigen Standorten

Sie können Lilien auch als Begleitpflanzen für Sonnenanbeter wie Rosen nutzen. In diesem Fall sollten Sie allerdings darauf achten, dass der Fuß der Lilien im Schatten beziehungsweise Halbschatten liegt oder den Wurzelbereich mulchen. So vermeiden Sie ein zu trockenes Substrat.

Text: Ben Matthiesen
Artikelbild: Media Marketing/Shutterstock