Lilien

Lilien schneiden: Wann und wie für gesunde Blütenpracht

Artikel zitieren

Lilien verschönern jeden Garten, doch richtiges Schneiden ist für ihre Gesundheit und Blütenpracht entscheidend. Dieser Artikel erklärt, wann und wie Sie Lilien schneiden, um ihre volle Schönheit zu entfalten.

Lilie Rückschnitt
Lilien können während der Blüte geschnitten und als Schnittblume in einer Vase gehalten werden

Gründe für das Schneiden von Lilien

Das Schneiden von Lilien verfolgt mehrere Ziele:

  • Förderung der Blütenbildung: Verblühte Blüten zu entfernen, regt die Pflanze zur Ausbildung neuer Blüten an und verlängert die Blütezeit.
  • Verhinderung der Samenbildung: Durch das Entfernen verblühter Blüten spart die Pflanze Energie, die sie ansonsten in die Samenbildung investieren würde. Diese Energie kann dann für Wachstum und neue Blüten genutzt werden.
  • Erhaltung der Pflanzenkraft: Abgestorbene Blätter und Stängel sollten, vor allem im Herbst, entfernt werden, damit die Pflanze ihre Energie in die Zwiebel einlagern kann und im nächsten Jahr kräftiger austreibt.
  • Vorbereitung auf die Überwinterung: Ein Rückschnitt im Herbst schützt die Pflanze vor Frostschäden und erleichtert die Überwinterung im Boden oder an einem geschützten Ort.
  • Verwendung als Schnittblumen: Lilien eignen sich hervorragend als Schnittblumen und können in der Vase zwei bis drei Wochen lang ihre Schönheit bewahren.

Lesen Sie auch

Zeitpunkt und Vorgehensweise beim Schneiden

Der ideale Zeitpunkt und die richtige Methode beim Schneiden von Lilien richtet sich nach dem jeweiligen Zweck:

Schneiden für die Vase

  • Zeitpunkt: Am besten schneiden Sie Lilien kurz vor dem Aufblühen, wenn die Knospen bereits eine kräftige Farbe haben.
  • Vorgehensweise: Schneiden Sie den Stängel schräg an, sodass maximal die Hälfte, besser nur ein Drittel des Stängels verbleibt. Entfernen Sie die unteren Blätter, um die Wasseraufnahme zu verbessern. Der beste Zeitpunkt zum Schneiden ist frühmorgens oder am späten Abend.

Schneiden nach der Blüte

  • Zeitpunkt: Entfernen Sie verwelkte Blütenstände regelmäßig, um die Bildung neuer Knospen zu fördern.
  • Vorgehensweise: Schneiden Sie die verwelkten Blüten knapp unter dem Blütenkopf ab. Der Stängel sollte stehen bleiben, damit die Pflanze weiterhin Photosynthese betreiben kann und Energie in die Zwiebel einlagert.

Schneiden im Herbst zur Vorbereitung auf die Überwinterung

  • Zeitpunkt: Schneiden Sie die Pflanze im Herbst, wenn Blätter und Stängel gelb bis braun geworden sind.
  • Vorgehensweise: Entfernen Sie alle oberirdischen Pflanzenteile knapp über dem Boden. Die Zwiebeln können im Boden bleiben oder ausgegraben und an einem kühlen, trockenen Ort überwintert werden.

Besonderheiten beim Schneiden von Taglilien

Taglilien haben eine buschige Wuchsform und viele kurzlebige Blüten. Regelmäßiges Schneiden fördert die Blütenbildung und verjüngt die Pflanze.

  • Zeitpunkt: Entfernen Sie verwelkte Blüten, um neue Blütenbildung anzuregen. Im Frühjahr sollten die Pflanzen auf 10 bis 15 Zentimeter über dem Boden zurückgeschnitten werden.
  • Vorgehensweise: Schneiden Sie im Frühjahr den gesamten Pflanzenbusch mit einer scharfen Gartenschere auf die gewünschte Höhe. Verwelkte Blütenstände werden knapp unter dem Blütenkopf abgeschnitten.

Werkzeuge und Pflege nach dem Schneiden

  • Werkzeuge: Nutzen Sie immer scharfe und saubere Werkzeuge, um Verletzungen der Pflanze und Infektionen zu vermeiden. Geeignet sind scharfe Messer, Gartenscheren oder Rosenscheren.
  • Pflege nach dem Schneiden: Achten Sie darauf, dass die Schnittflächen sauber und trocken sind. Schnittblumen gehören in Vasen mit frischem Wasser, das regelmäßig nachgefüllt wird. Gartenlilien benötigen nach dem Schneiden wenig Pflege, sollten jedoch regelmäßig gegossen und von abgestorbenen Pflanzenteilen befreit werden.