zinkwanne-bepflanzen-teich
Je kleiner die Zinkwanne desto eingeschränkter die Pflanzenauswahl

Zinkwanne bepflanzen und als Teich anlegen

Eine Zinkwanne ist ein schöner Behälter für einen Mini-Teich. Allerdings wachsen nicht alle Teichpflanzen bei so geringer Pflanztiefe. Erfahren Sie im Folgenden, welche Pflanzen Sie in Ihre Zinkwanne setzen können und wie Sie Ihren Teich in der Zinkwanne anlegen.

Kleine Wasserpflanzen für den Zinkwannen-Teich

Werden Teichpflanzen zu tief gepflanzt, beginnen sie zu faulen. Stehen sie jedoch nicht tief genug im Wasser, werden sie verkümmern. Daher ist die Pflanztiefe bei Wasserpflanzen besonders wichtig. Hier eine kleine Pflanzenauswahl mit ihrer Pflanztiefe für den Miniteich in der Zinkwanne:

  • Gauklerblume: ca. 5cm
  • Japanische Sumpfiris: ca. 5cm
  • Eidechsenschwanz: ca. 5cm
  • Pfeilkraut: 10 bis 15cm
  • Sumpfkalle: 10 bis 15cm
  • Sumpfdotterblume: 10 bis 15cm
  • Froschlöffel: mind. 20 – 25cm
  • Igelkolben: mind. 20 – 25cm
  • Lotusblume: bis 30cm
  • Zyperngras: bis 30cm
  • Hechtkraut: 30 bis 40cm
  • Wasserfeder: 30 bis 40cm
  • Teichrose: 30 bis 40cm
  • Algenfarn: schwimmend
  • Froschbiss: schwimmend
  • Schwimmfarn: schwimmend
  • Zwergwasserlinse: schwimmend
  • Wasserhyazinthe: schwimmend
  • Muschelblume: schwimmend
  • Wasserschlauch: schwimmend
  • Feenmoos: schwimmend
  • Zwergseerose: auf den Grund

Zinkwanne vorbereiten

Bevor Sie Ihre Zinkwanne in einen Teich verwandeln, sollten Sie sie gründlich reinigen, um zu verhindern, dass Ihre Teichpflanzen durch eventuelle Verschmutzungen krank werden. Auch Kies und Steine sollten Sie vor dem Verarbeiten säubern.

Für verschiedene Ebenen sorgen

Um verschiedene Pflanzen verwenden zu können und für optische Auflockerung zu sorgen, sollten Sie in Ihrer Zinkwanne mithilfe von Pflastersteinen oder großen Natursteinen verschiedene Ebenen schaffen.

Den richtigen Standort für die Zinkwanne

Das Wasser in einer Zinkwanne erwärmt sich im Gegenteil zu einem in die Erde eingelassenen Teich durch Sonneneinstrahlung stark. Daher sollten Sie unbedingt einen halbschattigen Platz für Ihre Zinkwanne wählen oder zur Mittagszeit im Sommer künstlich für Schatten sorgen.

Pflanzkörbe für die Zinkwanne

Es ist ratsam, die Pflanzen in Ihrer Zinkwanne in Pflanzkörbe zu setzen, damit sie nicht wuchern und sie besser an Ort und Stelle zu halten sind. Die Pflanzkörbe fixieren Sie mit Steine und beschweren Sie sie auch mit Kieseln, damit sie nicht an die Wasseroberfläche treiben. Setzen Sie Pflanzkörbe auf verschiedene Ebenen, sodass Sie Pflanzen mit unterschiedlicher Pflanztiefe setzen können.

Tipps

Wird das Wasser im Sommer zu warm, können Sie es mit einer oder zwei Kannen kühlem Wasser regulieren.

Text: Sara Müller Artikelbild: Edda Dupree/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. LilliaBella
    Liebstöckel
    LilliaBella
    Plauderecke
    Anrworten: 3
  2. Faulischlumpf
    Was ist das?
    Faulischlumpf
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 3