Trompetenblume – diese Pflege braucht die Kletterpflanze

Wenn die Trompetenblume aus ihrer winterlichen Ruhe erwacht, steht ihr üppiges Wachstum bevor. Zunächst zeigen sich die grünen Triebe und beginnen meterhoch zu klettern. Später folgen die typischen Trompetenblüten in großer Zahl. Welche Pflege gibt ihr Kraft, diese Leistung zu stemmen?

trompetenblume-pflege
Die Trompetenblume ist erstaunlich pflegeleicht

Standort und Rankhilfe

Erleichtern Sie sich die Pflege der Trompetenblume, indem Sie die Basis für ein gesundes und blütenreiches Leben schaffen. So wird sie uns an schattigen Plätzen ihre Blüten verweigern, und ebenso wenn sie großer Hitze ausgesetzt ist. Damit die dünnen Ranken der Kletterpflanze nicht abbrechen, sollten Sie ihr bald nach der Pflanzung eine Rankhilfe bereitstellen.

Lesen Sie auch

Gießen ist ein wichtiger Pflegepunkt

Die Trompetenblume mag keine Trockenheit und verträgt auf Dauer auch keine Nässe. Mulchen Sie den Wurzelbereich, um ihn feucht zu halten. Darüber hinaus ist ganzjährig auf eine ausreichende Wasserversorgung zu achten, besonders bei Kübelpflanzen.

  • Erde darf nicht austrocknen
  • Pflanze nach Bedarf gießen, auch im Winter
  • Erde in Gefäßen vollständig durchfeuchten
  • Staunässe vermeiden

Düngen ist kaum notwendig

Pflanzen im Kübel werden zum Austriebsbeginn mit Langzeitdünger gedüngt. Wächst die Kletterpflanze draußen in nährstoffreicher Erde, ist das Düngen dagegen überflüssig. Nur hin und wieder kann ihr im Frühjahr etwas Kompost gegeben werden.

Tipps

Verzichten Sie bei dieser Kletterpflanze auf stickstoffhaltige Düngemittel. Diese befeuern zwar das Wachstum, verhindern jedoch eine reiche Blüte.

Schneiden ist Pflicht

Diese Kletterpflanze blüht nur an neuen Trieben. Diese bildet sie in reicher Anzahl, wenn sie vor dem Austrieb kräftig zurückgeschnitten wird:

  • Anfang Februar bis Anfang März schneiden
  • alle Seitentriebe auf Zapfen zurücksetzen
  • nur etwa 3-4 Augen sollen verbleiben
  • dünne Seitentriebe ganz entfernen

Sicheres Überwintern

Die Amerikanische Trompetenblume und die Hybride Große Trompetenblume sind ausreichend winterhart, um den Winter draußen zu verbringen. In jungen Jahren sind sie jedoch frostempfindlicher und müssen mit Laub und Tannenzweigen geschützt werden.

Die Chinesische Trompetenblume ist für unsere Winter nicht ausreichend frosthart. Sie sollte daher im Kübel stehen, mit dem sie den Winter im Haus verbringen kann. Auch andere Kübelexemplare sollten in einem frostfreien Winterquartier überwintern oder zumindest vor starkem Frost geschützt werden.

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: Sasha Is/Shutterstock
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.