Klettertrompete lässt sich sehr leicht vermehren

Die Klettertrompete - auch als Trompetenblume oder Trompetenwinde bekannt - zeigt ihre schön geformten, kräftig gelben, roten oder orangen Blüten erst recht spät im Jahr, nämlich vom Spätsommer bis in den Herbst hinein. Die starkwüchsige Pflanze kann sowohl als Bodendecker als auch als Kletterpflanze erzogen werden und legt jährlich etwa zwei bis drei Meter zu. Die Vermehrung gestaltet sich sehr einfach.

Klettertrompete Vermehrung
Die Klettertrompete vermehrt sich zuverlässig selbst
Früher Artikel Klettertrompete im Frühjahr kräftig zurückschneiden

Klettertrompete breitet sich sehr schnell aus

Eigentlich brauchen Sie sich um die Vermehrung der Trompetenblume keine allzu großen Gedanken machen, denn das sehr wuchsfreudige Gewächs breitet sich mittels Samen und Ablegern sehr schnell (und wenn Sie nicht aufpassen, auch sehr großflächig!) aus. Wenn Sie diese unkontrollierte Ausbreitung vermeiden wollen, sollten Sie die Früchte noch vor der Samenreife entfernen und die Pflanze regelmäßig kräftig zurückschneiden.

Vermehrung durch Stecklinge

Für eine kontrollierte Vermehrung funktioniert die Stecklingsvermehrung in der Regel sehr gut. Verwendet werden hierfür grüne Kopfstecklinge.

  • Schneiden Sie im Sommer (ca. Juli) zwischen acht und zehn Zentimeter lange diesjährige Triebspitzen ab.
  • Entfernen Sie die unteren Blätter.
  • Pflanzen Sie den Steckling in Sand.
  • Stülpen Sie eine durchsichtige Plastiktüte darüber.
  • Stellen Sie den Topf an einen warmen Ort.
  • Halten Sie den Sand feucht, aber nicht zu nass.
  • Sobald neue Blätter erscheinen, kann die Abdeckung nach und nach entfernt werden.

Überwintern Sie die Steckling im Gewächshaus oder in einem kühlen Raum bei etwa 10 bis 12 °C. Erst im nächsten Frühling sollte die Jungpflanze ausgepflanzt werden.

Außerdem ist auch eine Vermehrung durch Wurzelschnittlinge oder Absenker sehr gut möglich.

Trompetenblume durch Aussaat vermehren

Wenn Sie die Klettertrompete durch (vielleicht selbst gesammelte) Samen vermehren wollen, so empfiehlt sich eine Vorkultur im zeitigen Frühjahr, beispielsweise auf der Fensterbank oder im Zimmergewächshaus.

Tipps

Wenn Sie die unkontrollierte Verbreitung der Trompetenblume durch Wurzelausläufer vermeiden wollen, dann pflanzen Sie das Gewächs am besten mitsamt dem Pflanztopf (vorher den Boden entfernen!) in die Erde.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.