Trompetenblume – nicht jedes Exemplar ist winterhart!

Aus der Ferne kommend muss sich die Trompetenblume hierzulande mit einem ungewohnten Klima arrangieren. Nur wenn ihr das gelingt, kann sie länger als einen Sommer erblühen. Einige Arten schaffen das spielend oder mit jedem Lebensjahr besser, andere dagegen gar nicht.

trompetenblume-winterhart
Nicht alle Arten der Trompetenblume sind winterhart

Unterschiedliche Arten, unterschiedliche Winterhärte

Von dieser Kletterpflanze, die auch als Klettertrompete bekannt ist, kennen wir drei verschiedene Arten:

  • die Amerikanische Trompetenblume (Campsis radicans)
  • die Chinesische Trompetenblume (Campsis grandiflora)
  • die Hybride Große Klettertrompete (Campsis tagliabuana)

Lesen Sie auch

Die Chinesische Trompetenblume ist frostempfindlich. Anders die anderen beiden Arten. Die Sorten der Amerikanischen Trompetenblume gelten bis -15 °C als winterhart. Hybride der Großen Klettertrompete gar bis – 20 °C.

Bedeutung für die Kultivierung

Die Chinesische Trompetenblume kann in unseren Breitengraden nicht durchgehend im Freien kultiviert werden. Um nicht auf dieses schmücke Gewächs verzichten zu müssen, können Sie es in einen großen Kübel pflanzen. Darin bleibt diese Art mobil, was für die sichere Überwinterung unverzichtbar ist.

Die Große Klettertrompete und die Amerikanische Trompetenblume können sich an einem geschützten Platz im Garten bestens entwickeln. Ideal ist eine wärmespeichernde Wand in der Nähe.

Junge Exemplare schützen

Junge Pflanzen der beiden winterharten Arten sind noch nicht ausreichend gegen Frost gewappnet. Solange ihre Triebe nicht verholzt sind, benötigen sie im Winter zusätzlichen Schutz. Die Basis der Pflanze muss mit einer dicken Laubschicht oder Reisig bedeckt werden. Die Ranken selbst können mit Vlies umwickelt werden.

Tipps

Wenn Sie vorhaben, die Trompetenblume selbst zu vermehren, sollten Sie die zarten Pflänzchen den ersten Winter im Haus überwintern und erst im folgenden Frühjahr auspflanzen.

Trompetenblumen im Kübel überwintern

Die Chinesische Trompete sollte in einem frostfreien Winterquartier überwintern. Ideal ist ein heller Platz mit Temperaturwerten zwischen 10 und 12 °C. Auch in dieser Zeit darf die Pflege der Pflanze nicht ruhen, beschränkt sich jedoch auf bedarfsgerechtes Wässern.

Ein derartiges Quartier ist auch für andere Arten, die im Kübel gepflanzt sind, ideal. Sie können aber auch draußen an einem geschützten Platz überwintern. Nicht jedoch ohne zuvor mit Vlies umwickelt und auf eine Styroporplatte (7,00€ bei Amazon*) gestellt zu werden.

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: BMJ/Shutterstock
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.