Steingarten

Steingarten bepflanzen: Ideen und passende Pflanzenarten

Artikel zitieren

Die Gestaltung eines Steingartens erfordert eine sorgfältige Auswahl an Pflanzen, die den speziellen Bedingungen standhalten. Dieser Ratgeber präsentiert geeignete Stauden, Zwiebelblumen, Gräser und Zwerggehölze für einen blühenden und strukturreichen Steingarten.

steingarten-bepflanzen
Gehölze und Gräser sind im pflegeleichten Steingarten besonders beliebt

Polsterstauden: Klassiker im Steingarten

Polsterstauden sind aufgrund ihres niedrigen Wuchses und ihrer dichten Teppichbildung beliebte Elemente im Steingarten. Sie bestechen durch ihre Trockenheitstoleranz und die Fähigkeit, den Boden effektiv zu bedecken, wodurch sie den Unkrautwuchs unterdrücken. Gleichzeitig verzaubern sie mit ihrer Blütenpracht. Entdecken Sie eine Auswahl besonders beliebter Exemplare:

  • Blaukissen (Aubrieta): Ab dem Frühjahr erstrahlt das Blaukissen mit seinen leuchtend blauen Blüten. Die Pflanze formt dichte Polster, die sich als Bodendecker hervorragend eignen.
  • Steinkraut (Alyssum montanum): Von leuchtendem Gelb bis Weiß – das Steinkraut bietet eine abwechslungsreiche Farbpalette. Sonnige Standorte und durchlässiger Boden bilden ideale Bedingungen für die Entfaltung seiner Polster.
  • Polster-Phlox (Phlox subulata): Bekannt ist der Polster-Phlox für seine üppige und farbenfrohe Blüte im Frühling. Die robuste und pflegeleichte Pflanze bildet attraktive Blütenteppiche.
  • Schleifenblume (Iberis sempervirens): Diese immergrüne Staude punktet im Frühling mit ihren strahlend weißen Blüten. Sie ist besonders trockenheitsresistent und ideal für sonnige Standorte.
  • Walzen-Wolfsmilch (Euphorbia myrsinites): Auffällig sind die sukkulenten Blätter und die gelben Blütenköpfe der Walzen-Wolfsmilch. Die trockenheitstolerante Pflanze bevorzugt sonnige Plätze im Garten.

Lesen Sie auch

Diese Polsterstauden bereichern den Steingarten nicht nur mit Farbe und Struktur, sondern fördern auch die Biodiversität, indem sie Insekten Nahrung und Lebensraum bieten.

Zwiebelblumen: Farbtupfer im Frühling

Zwiebelblumen setzen im Steingarten, insbesondere im Frühjahr, fröhliche Farbakzente. Entdecken Sie eine Auswahl erprobter Arten, die Ihrem Steingarten Lebendigkeit verleihen:

  • Elfen-Krokus (Crocus tommasinianus): Mit seinen zierlichen, weiß-violetten Blüten begrüßt er die ersten warmen Sonnenstrahlen. Seine Blütezeit erstreckt sich idealerweise von Februar bis März. Pflanzen Sie ihn an einem sonnigen bis halbschattigen Platz.
  • Traubenhyazinthe (Muscari): Ein Klassiker mit beeindruckenden blauen oder weißen traubenförmigen Blütenständen. Die Traubenhyazinthe ist eine pflegeleichte und gut wachsende Bereicherung für jeden Steingarten.
  • Schneeglanz (Chionodoxa): Bekannt für seine sehr frühe Blütezeit und sein schnelles Wachstum, bevorzugt er halbschattige Standorte. Die leuchtend blaue Farbe harmoniert besonders schön mit Traubenhyazinthen.
  • Wild-Narzissen: Mit ihrer Farbvariabilität von Gelb über Orange bis Weiß bereichern sie jeden Gartenbereich. Sie bevorzugen durchlässige Böden und sonnige bis halbschattige Standorte.
  • Zierlauch (Allium): Der Zierlauch beeindruckt mit seinen kugelförmigen Blütenständen in den Farben Violett, Rosa und Weiß. Er ist die ideale Wahl für sonnige Plätze.
  • Felsen-Tulpe (Pulchella-Tulpen): Kleiner und zarter als herkömmliche Gartentulpen, fügen sich Felsen-Tulpen harmonisch in das Steingartenbild ein. Sie bevorzugen sonnige Standorte und gut durchlässigen Boden.

Diese Auswahl an Zwiebelblumen verspricht nicht nur ein farbenfrohes Erwachen im Frühjahr, sondern ist auch an die speziellen Bedingungen eines Steingartens angepasst. So erzielen Sie mit minimalem Pflegeaufwand maximale Schönheit.

Gräser und Zwerggehölze: Struktur und Höhe

Gräser und Zwerggehölze sind unverzichtbare Elemente für die Gestaltung eines attraktiven Steingartens. Sie bieten eine Vielzahl an Texturen, Formen und Farben und verleihen dem Garten Struktur und Höhe. Einige empfehlenswerte Arten sind:

  • Federgras (Stipa): Mit seinen filigranen Blütenständen bringt das Federgras Bewegung in den Steingarten. Es eignet sich ideal für sonnige Standorte mit gut durchlässigem Boden.
  • Bergenie (Bergenia crassifolia): Diese robuste Staude zeichnet sich durch ihre großen, ledrigen Blätter aus, die auch im Winter grün bleiben. Sie bevorzugt halbschattige Plätze und verleiht dem Garten das ganze Jahr über Struktur.
  • Garten-Segge (Carex morrowii): Die Garten-Segge ist ein immergrünes Ziergras mit dekorativen, bogig überhängenden Blättern. Sie eignet sich ideal für leicht schattige bis sonnige Bereiche.
  • Zwergfichte (Picea pungens ‚Globosa‘): Diese immergrüne Nadelholzpflanze hat einen kugelförmigen Wuchs und eignet sich hervorragend als Blickfang in jedem Steingarten.
  • Alpenrose (Rhododendron hirsutum): Die Alpenrose benötigt einen sauren Boden und schafft mit ihren leuchtenden Blüten einen beeindruckenden Akzent im Steingarten. Sie eignet sich ideal für halbschattige bis schattige Bereiche.

Diese Auswahl an Pflanzen unterstützt nicht nur die ästhetische Vielfalt im Steingarten, sondern trägt auch zu einem naturnahen Lebensraum bei.

Bilder: U.J. Alexander / Shutterstock