Mit welchen Kosten muss man beim Anlegen eines Steingartens rechnen?

Ein Steingarten ist eine feine Sache, die, erst einmal angelegt, weder allzu viel Pflege noch Geld kostet. Das Anlegen desselben kann jedoch recht teuer werden - je nachdem wie groß das Areal werden soll und welche Pflanzen Sie darauf setzen wollen. Auch eventuelle notwenige Vorarbeiten können richtig ins Geld gehen.

Steingarten Preise
Große Steingärten können mehrere tausend Euro kosten

Benötigte Materialien und die durchschnittlichen Kosten

Bevor Sie sich ans Pflanzen machen können, sind zunächst einmal je nach lokalen Gegebenheiten verschiedene Vorarbeiten notwendig. Ein Steingarten am Hang etwa muss befestigt werden (beispielsweise durch eine Mauer), schwerer Boden sollte mit Sand aufgelockert werden und mit einer Drainage aus einer Schotterschichte sowie gegebenfalls Wasserrohren versehen. Bruchsteine und Sand sind recht günstig: Hier müssen Sie mit rund einem bis zweieinhalb Euro pro Quadratmeter rechnen. Teurer werden dagegen die Steine, vor allem, wenn es sich um große Natursteine handelt. Diese können, je nach Gesteinsart, mit bis zu 500 Euro pro Quadratmeter zu Buche schlagen.

Vorsicht: Transport großer Steine kann tausende Euro kosten

Dabei ist manchmal nicht einmal der besonders schöne Findling das eigentlich teure Objekt. Stattdessen ist sein Transport, womöglich über viele Kilometer und mit schwerem Gerät, aufwändig und teuer. Aus diesem Grund sollten Sie sich vor dem Kauf spezieller Steine immer erst nach der Entfernung sowie den zu erwartenden Transportkosten erkundigen – dies verhindert Schockmomente beim Öffnen der späteren Rechnung.

Kosten abhängig von Größe des Steingartens und Auswahl der Pflanzen

Nun ist ein großer Steingarten mit viel Unterbau natürlich um ein Vielfaches teurer als etwa ein Steingarten in einem Hochbeet oder gar in einem Topf, keine Frage. Teuer werden kann es allerdings auch in kleinen Steingärten, nämlich bei der Auswahl der Pflanzen. Gängige Pflanzen bekommen Sie schon für wenige Euro im Gartenfachmarkt, spezielle Raritäten jedoch kosten manchmal mehrere hundert Euro und lassen sich zudem nur bei spezialisierten Fachhändlern bzw. Züchtern erwerben.

Steingarten vom Profi anlegen lassen?

Wer sich den Steingarten von einem Profi anlegen lassen möchte, muss zu den Material- natürlich noch die Arbeitskosten hinzurechnen. Je nachdem wie groß und aufwändig der Steingarten gestaltet werden soll und welche Gerätschaften dafür eingesetzt werden müssen, können Sie mit Kosten zwischen rund 3000 bis zu 10.000 und mehr Euro rechnen.

Tipps

Bei einem schweren Boden sollte derselbe immer ausgehoben und mit Sand und einer Drainageschicht verbessert werden. Zudem sollte sich ein Steingarten auf diesem Untergrund immer in einer Hanglage und dort im oberen Bereich liegen – so kann das Wasser abfließen und staut sich nicht bei den Pflanzen.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.