Hecken als Sichtschutz: immergrün und pflegeleicht

Es gibt heutzutage viele künstliche und durchaus haltbare Materialien, die für die Installation einer wirksamen und auch halbwegs ästhetischen Sichtschutzwand in Betracht kommen. Trotzdem bevorzugen viele Gärtner nach wie vor den besonderen Charme eines natürlichen Sichtschutzes aus immergrünen Sträuchern und Heckengehölzen.

sichtschutz-hecken-immergruen
Die Thuja bietet immergrünen Schutz rund ums Jahr

Immergrüne Pflanzen für eine Sichtschutzhecke

Das entscheidende Kriterium einer immergrünen Sichtschutzhecke ist der Umstand, dass diese das ganze Jahr über einen gleichbleibenden Sichtschutz bietet und nicht etwa durch einen Laubabwurf im Herbst durchsichtig wird. Deshalb werden üblicherweise auch die für die Heckenpflanzung verwendeten Buchen zu dieser Kategorie gezählt, obwohl sich deren Blätter bereits im Herbst braun verfärben. Da die Blätter aber wie bei einigen Ligusterarten auch bis zum Frühjahr an den Zweigen hängen bleiben, sind diese zwar streng genommen nicht wirklich immergrün, trotzdem aber bis zum Neuaustrieb ausreichend blickdicht. Tatsächlich ganzjährig grün sind dagegen die folgenden Gehölze und Sträucher für die Anpflanzung eines grünen Sichtschutzes:

  • Fichten
  • Unterarten der Thuja occidentalis
  • Eiben
  • Kirschlorbeer
  • Bambus
  • Ilex

Vor- und Nachteile von Kirschlorbeer als immergrüner Heckenpflanze

Im Vergleich zu den anderen Heckengehölzen ist gerade der Kirschlorbeer über die letzten Jahre hinweg verstärkt als Pflanzenart bei den Neuanpflanzungen von Sichtschutzhecken präsent. Das mag nicht zuletzt daran liegen, dass neue Zuchtsorten auch in unseren Breiten immer winterfester sind und so auch Jungpflanzen nicht mehr so leicht durch Winterfröste eingehen. Kirschlorbeerhecken bieten aber auch besonders gute Nistmöglichkeiten für heimische Singvögel und leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Naturschutz im eigenen Garten. Vorsichtig sollten Sie nur sein, wenn Sie eine Kirschlorbeerhecke entlang einer Mauer oder in besonders exponierter Hanglage pflanzen: Sehr ausgeprägte Temperaturwechsel zwischen Tag und Nacht können für die verschiedenen Arten des Kirschlorbeers während der Wintermonate durchaus zum Problem werden.

Immergrünes für die Sichtschutzhecke: der Buchsbaum

Früher war der Buchsbaum mit seinem strauchartig gedrungenen Wuchs in Mitteleuropa sehr verbreitet. Verschiedene Krankheiten sowie Schädlinge wie der Buchsbaumzünsler machen den Pflanzen aber zunehmend zu schaffen. Da dieser Kampf nur schwer zu gewinnen ist, sollten Sie im Zweifelsfall aktuell lieber auf andere Arten immergrüner Heckenpflanzen ausweichen.

Tipps

Vorsicht bei wurzelnackt gekauften Pflanzen: Diese sollten nur unter wirklich gut geeigneten Wetterbedingungen und zur jeweils empfohlenen Pflanzzeit gepflanzt werden. Weniger problematisch gelingt die kritische Anwachsphase verschiedener Heckengehölze, wenn Pflanzen mit einem Wurzelballen oder in entsprechenden Pflanzcontainern gekauft werden.

Text: Alexander Hallsteiner
Artikelbild: Marko Poplasen/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.