Unkraut richtig entfernen – Tipps für Garten, Gehwege und Rasen

Wenn sich Unkraut großflächig ausbreitet oder zartes Grün aus jeder Ritze auf Gehwegen sprießt, steht der geplagte Hobbygärtner dem dreisten Treiben nicht wehrlos gegenüber. Dieser Ratgeber ist gespickt mit praktischen Tipps, wie Sie Unkraut natürlich entfernen. So gelingt es ohne Giftspritze im Beet, auf Pflasterflächen und aus Rasen.

unkraut-entfernen
Nichts geht über das gute alte Unkrautjäten

Das Wichtigste in Kürze

  • Die vier besten Methoden, um Unkraut großflächig zu entfernen sind: Garten umgraben, Rigolen, Kombi aus Jäten und Mulchen sowie lichtundurchlässiges Abdecken.
  • Effektive Geräte gegen Unkraut auf Gehwegen und gepflasterten Flächen sind Hochdruckreiniger (90,61€ bei Amazon*) und Dampfreiniger.
  • Unkraut zwischen Steinen meistern Sie mit heissem Wasser, Fugenbürste, Gas- oder Heizbrenner sowie einem elektrischen Gerät, wie Weedbuster mit rotierendem Fugenkratzer.

Unkraut entfernen – Wo und Wie im Überblick

Das Arsenal zur biologischen Unkrautbekämpfung ist prall gefüllt mit wirksamen Methoden. Folgende Tabelle gibt einen Überblick, wie Sie Unkraut dauerhaft, schnell und einfach entfernen.

Lesen Sie auch

Großflächig entfernenAuf Gehwegen/PflasterflächenZwischen Steinen/FugenIm Rasen
UmgrabenHochdruckreinigerkochendes WasserVertikutierer
RigolenDampfreinigerFugenbürsteUnkrautstecher
Jäten und Mulchenharter Besen/Drahtbürsteelektrisches Gerät 
Abdecken Gasbrenner 
  Heiz-Brenner 

Haben eine oder mehrere der genannten Optionen Ihr Interesse geweckt? Dann lesen Sie bitte weiter. In den folgenden Abschnitten erfahren Sie, wie Sie es richtig machen.

Exkurs

Finger weg von Salz und Essig

Unkrautbekämpfung mit Salz oder mit Essig bringt Hobbygärtner in Konflikt mit dem Pflanzenschutzgesetz. Vermeintliche Hausmittel nach eigenem Rezept betrachtet der Gesetzgeber als nicht zugelassene Pflanzenschutzmittel. Dabei unterscheidet das Gesetz nicht, ob es sich um einen privaten oder gewerblichen Übeltäter handelt. Geahndet wird die Ordnungswidrigkeit mit hohen Geldstrafen. Verantwortungsvolle Hobbygärtner lassen daher Salz und Essig als vermeintliche biologische Bekämpfungsmittel links liegen und rücken dreistem Unkraut mit manuellen oder mechanischen Methoden zu Leibe.

Großflächig Unkraut entfernen – Tipps

unkraut-entfernen

Umgraben ist dann sinnvoll, wenn außer Unkraut nichts wächst

Flächendeckendem Unkrautbewuchs ist mit einfachem Jäten nicht beizukommen. Wo Löwenzahn, Ackerwinde, Giersch und Spießgesellen jahrelang wuchern konnten, sind rabiatere Bekämpfungsstrategien gefragt. Die chemische Keule müssen Sie dennoch nicht bemühen. Folgende Tipps bringen auf den Punkt, wie Sie mit ein wenig Muskelschmalz oder Geduld großflächig Unkraut entfernen:

Garten umgraben

Unkraut zu entfernen nach klassischer Manier erfordert einen scharfen Spaten und eine gehörige Portion Körpereinsatz. Graben Sie den Unkraut-übersäten Garten spatentief um. Setzen Sie das Spatenblatt leicht schräg auf die Erde. Mit einem Fuß treten Sie auf die obere Kante vom Spatenblatt, bis es vollständig in den Boden eingedrungen ist. Die abgestochene Erde heben Sie samt Unkraut hoch und werfen das Substrat kopfüber mit einer 180-Grad-Wendung wieder ins Bodenloch. Haben Sie den Garten auf diese Weise vollständig umgegraben, harken Sie die Erde mit einem Sauzahn solange durch, bis eine feinkrümelige Konsistenz entsteht.

Rigolen

Rigolen ist Umgraben für Fortgeschrittene. Folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung erklärt, wie Sie richtig vorgehen und Unkraut großflächig entfernen mit Langzeit-Effekt:

  1. verunkrautete Fläche tief mähen mit einem Rasenmäher oder einer Sense
  2. quer zum Beet einen Graben 2 Spaten tief ausheben
  3. Aushub durch ein aufgestelltes Durchwurfsieb werfen
  4. neben der ersten Furche lückenlos den zweiten Graben ausheben und diese Gartenerde ebenfalls sieben
  5. gesiebten Aushub des zweiten Grabens in die erste Furche werfen
  6. so fortfahren bis zum Ende der Unkrautfläche

Zum guten Schluss schaufeln Sie die gesiebte Gartenerde der ersten Furche in den zuletzt ausgehobenen Graben.

Tipps

Werfen Sie Unkraut bitte nicht auf den Komposthaufen, sondern in den Biomüll. Im Gegensatz zum privaten Komposthaufen, entwickeln sich in städtischen Kompostierungs- und Biovergärungsanlagen während der Zersetzung ausreichend hohe Temperaturen, um Unkrautsamen dauerhaft zu vernichten.

Jäten und mulchen

unkraut-entfernen

Mulch (530,91€ bei Amazon*) beugt Unkrautwachstum vor

Traditionell und naturverbunden werden Sie flächendeckendes Unkraut los mit einem Zwei-Stufen-Plan. In der ersten Stufe kommen Gartengeräte zum Einsatz, die Unkraut abhacken und den Boden lockern, wie Harke, Sauzahn, Sternfräse oder Unkrautkuli. Dabei bleiben die meisten Wurzeln im Boden und Samen verteilen sich. Aus diesem Grunde folgt in der zweiten Stufe eine Schicht aus Mulch, die erneutes Unkraut-Wachstum unterbindet. Gut geeignet sind Rindenmulch, Holzhäcksel,(26,60€ bei Amazon*) angetrockneter Rasenschnitt und Herbstlaub. Wichtig zu beachten ist, dass Sie Beet, Baumscheibe oder Rasengittersteine maximal 5-8 Zentimeter hoch mulchen, weil sich andernfalls Schnecken, Mäuse und anderes Getier einfinden in der willkommenen Versteckmöglichkeit.

Abdecken

Eine dunkle Abdeckung schneidet Unkraut ab vom Sonnenlicht. Die Fotosynthese kommt zum Stillstand, sodass auch die hartnäckigsten Unkräuter auf Nimmerwiedersehen verschwinden. Gut geeignet sind handelsübliche Mulchfolie oder einfach dicke Pappe. Wermutstropfen ist die damit verbundene lange Wartezeit, die sich zumeist über eine ganze Saison erstreckt. Das wenig dekorative Erscheinungsbild können Sie abfedern durch eine Schicht aus Rindenmulch oder Holzhäcksel.

Unkraut auf Gehwegen dauerhaft entfernen – So klappt es

Gehwege und gepflasterte Flächen ziehen Unkraut magisch an. Abgesehen vom ungepflegten Erscheinungsbild, verwandeln sich vergrünte Pflasterflächen bei Regen in gefährliche Rutschbahnen für Familie und Gäste. Soweit muss es nicht kommen, denn mit folgenden Methoden können Sie Unkraut dauerhaft entfernen:

Hochdruckreiniger

Der Hochdruckreiniger macht kurzen Prozess mit lästigem Unkraut auf Gehweg, Einfahrt und Terrasse. Ausgestattet ist das Gerät mit einer Vario-Düse, die Sie wahlweise einstellen können auf Punkt- oder Flachstrahl. Das Wasser schießt mit einem Druck von bis zu 150 bar aus der Düse und entfernt alles Unkraut vom gepflasterten Untergrund. Bei empfindlichen Oberflächen empfehlen wir, an verdeckter Stelle einen Test, um gegebenenfalls den Druck zu regulieren und Schäden am Gehwegpflaster zu vermeiden.

Dampfreiniger

Mit Dampf können Sie hartnäckiges Unkraut effektiv in die Mangel nehmen und dauerhaft entfernen. Damit Sie mit einem Dampfreiniger gegen Unkraut zu Felde ziehen können, sollte das Gerät die folgenden Eigenschaften aufweisen:

  • mindestens 2 l Tankvolumen
  • mindestens 2000 Watt Heizleistung
  • extra langes Kabel
  • mit zusätzlicher Heißwasserfunktion
  • als Zubehör eine kleine Düse

Ab einer Temperatur von 42° Celsius bereitet der Dampfreiniger lästigem Unkraut den Garaus. Weil der heiße Wasserdampf tief eindringt in die Poren von Pflastersteinen, müssen auch die Unkraut-Wurzeln dran glauben. Die abgestorbenen Reste können Sie ganz leicht abkehren, wenn die Fläche getrocknet ist.

Besen und Drahtbürste

unkraut-entfernen

Die Arbeit mit Besen und Drahtbürste ist anstrengender aber umwelt- und geldbeutelschonend

Damit Unkraut auf Gehwegen klein beigibt, ist die Investition in eine Maschine nicht zwingend erforderlich. Sind Sie bereit für eine Methode mit Trimm-dich-Effekt? Dann nehmen Sie einen harten Besen oder eine Drahtbürste zur Hand. Bester Zeitpunkt ist nach einem Regenguss, wenn Unkraut infolge von Feuchtigkeit aufgeweicht ist. Schrubben Sie mit maximalem Druck Moos, Algen, Klee und anderes Unkraut von Gehweg, Terrasse oder Einfahrt. Hernach kehren Sie die kläglichen Reste ab und entsorgen alles in der Biotonne. Dauerhaften Erfolg der kraftraubenden Aktion erzielen Sie mit einer abschließenden Steinversiegelung. Moderne, biologische Produkte sind 100 % Lösemittelfrei, enthalten weder Fluor noch Silikon.

Unkräuter sind grüne Naturschönheiten, die sich zur falschen Zeit am falschen Ort einfinden.

Unkraut zwischen Steinen dauerhaft entfernen – So geht’s

Vergrünte Fugen sind das größte Problem, wenn Sie Unkraut auf Gehwegen dauerhaft entfernen wollen. Mit Hochdruck- oder Dampfreiniger bearbeitete Platten bieten dreisten Wildkräutern für lange Zeit keine Angriffsfläche. Zwischen den Pflastersteinen hingegen können Samen von Löwenzahn, Klee und Konsorten munter keimen und schnell wachsen. Um Unkraut aus Fugen langfristig und natürlich zu beseitigen, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, die obige Tabelle schlagwortartig zusammenfasst. Die konkrete Vorgehensweise für jede Methode wird im Folgenden näher erläutert:

Kochendes Wasser

Unkraut zwischen Pflastersteinen zu entfernen im Einklang mit der Natur, ist ein Fall für kochendes Wasser. Wappnen Sie sich mit einem Wasserkocher am langen Kabel sowie einer großen Gießkanne zum Nachfüllen. Bringen Sie in unmittelbarer Nähe zum Unkraut das Wasser zum Kochen. Begießen Sie die grünen Übeltäter mit heissem Wasser. Schnell sterben die Beikräuter ab, weil Wasser ab einer Temperatur von etwa 50° Celsius die Pflanzenzellen zerbersten lässt bis tief in den Wurzelbereich.

Fugenbürste

Probates Werkzeug gegen übles Unkraut zwischen Steinen ist die bewährte Fugenbürste. Am Ende eines Teleskop-Stiels befindet sich eine Bürste mit Metall- oder Kunststoffborsten. Indem Sie die Fugenbürste mit etwas Druckausübung zwischen den Steinen bewegen, bleiben Unkrautpflanzen in den Borsten hängen. Achten Sie beim Kauf bitte darauf, dass die Bürstenborsten V-förmig zusammenlaufen.

Elektrische Maschine

Eine Weiterentwicklung der klassischen Fugenbürste ist der maschinelle Fugenreiniger. Das elektrische Gerät arbeitet mit einer rotierenden Bürste, angetrieben durch einen Elektromotor, wahlweise per Akku oder Kabel. Mit bis zu 3000 Umdrehungen pro Minute wird sämtliches Unkraut zwischen Steinen und aus Fugen entfernt.

Folgendes Video demonstriert, am Beispiel einer elektrischen Maschine namens Weedbuster, wie es funktioniert:

Youtube

Gasbrenner

Weit verbreitet im Hobbygarten ist das Entfernen von Unkraut durch Abflammen mit einem Gasbrenner. Unter Einwirkung einer offenen Flamme entstehen Temperaturen von bis zu 1800° Celsius, denen Unkraut nichts entgegenzusetzen hat. Einfache Geräte arbeiten mit einer Gaskartusche, sind relativ leicht und ohne großen Kraftaufwand zu bedienen. Dank einer schmalen Flamme können Sie gezielt auch aus engen Fugen Unkraut dauerhaft entfernen. Für die Unkrautbekämpfung auf kleinen Flächen reichen die preisgünstigen, einfachen Geräte völlig aus. Um großflächig Unkraut zu entfernen, benötigen Sie einen Gasbrenner mit Gasflasche.

Heizbrenner

Bei dieser Geräteversion zur Unkrautbekämpfung wird eine Keramik-Platte auf satte 1000° Celsius erhitzt. Die dabei entstehende Infrarot-Wärme-Strahlung ist so intensiv, dass Pflanzengewebe, Wurzeln und Samen von Unkraut zerstört werden. Naturnahe Hobbygärtner wissen zu schätzen, dass die Hitze lediglich 2 Millimeter tief in den Boden eindringt, sodass wertvolle Mikroorganismen verschont bleiben. Gut zu wissen: Mit Brenner auf Basis von Infrarot-Strahlung entfernt man Unkraut nicht nur auf versiegelten Flächen und Gehwegen, sondern beseitigt unerwünschte Beikräuter selbst unter Bäumen und Sträuchern.

Unkraut aus Rasen entfernen – 2 effektive Methoden

unkraut-entfernen

Unkraut im Rasen wird am besten ausgestochen

Vereinzelte Unkrautnester können Sie schnell entfernen mit einem Unkrautstecher. In der einfachen Version besteht das Werkzeug aus einem ergonomischen Griff mit halbrund geformter Lanze aus Qualitätsstahl. Um einen naseweisen Löwenzahn aus dem Rasen zu entfernen, müssen Sie vor dem Unkraut auf die Knie gehen. Mithilfe der Klinge stechen Sie die Pflanze mitsamt der Wurzel aus.

Vertikutieren ist die effektivste Methode, wenn Sie großflächig Unkraut aus dem Rasen entfernen müssen. Das erforderliche Gerät können Sie bei vielen Baumärkten und Maschinenverleihern zum günstigen Tagespreis mieten. Folgende Kurzanleitung erklärt, wie Sie mit dem Vertikutierer lästiges Unkraut im Rasen einfach auskämmen:

  1. Rasen tief mähen
  2. Vertikutierer auf den Rasen stellen und einstellen auf 2-4 mm Arbeitstiefe
  3. Grünfläche in Längs- und Querrichtung vertikutieren
  4. ausgekämmtes Unkraut mit dem Rechen abkehren

Bester Zeitpunkt für die Unkrautbekämpfung im Rasen ist im Frühling bei trockener Witterung.

Häufig gestellte Fragen

Wie kann man Unkraut auf Kiesflächen entfernen ohne Chemie?

Mit einem Hochdruckreiniger oder Dampfreiniger können Sie Unkraut auf dem Kiesweg natürlich entfernen. Damit der scharfe Wasserstrahl des Hochdruckreinigers den Kies nicht in alle Richtungen bläst, verwenden Sie bitte ein Gerät mit Flachstrahlfunktion. Punktuelles Unkrautwachstum auf Kiesflächen entfernen Sie schnell und einfach mit heissem Wasser.

Wir müssen hohes Unkraut am Zaun entfernen. Wie gelingt das ohne Gift?

unkraut-entfernen

Die einen mögen Kletterpflanzen am Zaun, die anderen nicht

Als hohes Unkraut am Zaun erzeugen Schlingpflanzen und Gräser ein ungepflegtes Erscheinungsbild. Weil Sie hier mit einem Gerät auf verlorenem Posten stehen, empfehlen wir ein dreistufiges, manuelles Vorgehen. Lösen Sie die Schlingpflanzen vom Zaun und schneiden das gesamte Unkraut ab. Nehmen Sie nunmehr einen Unkrautstecher oder eine kleine Schaufel zur Hand und graben die dreisten Beikräuter samt Wurzeln aus. Zum guten Schluss mulchen Sie mit Rindenmulch, Holzhäckseln, Kies oder Laub als natürliche Unkrautunterdrückung unter dem Zaun.

Wie können wir auf einem Neubaugrundstück Unkraut dauerhaft entfernen, bevor wir dort einen Rasen neu anlegen?

Eine alte Grasnarbe voller Unkraut ist die größte Hürde, wenn Sie auf einem Neubaugrundstück einen Rasen neu anlegen. Um das Problem zu meistern, holen Sie sich maschinelle Hilfe in Form einer Grasschälmaschine. Das Gerät ist zum günstigen Preis zu mieten und schält die Unkrautdecke ab im Nu. Anschließend sollten Sie die zukünftige Rasenfläche umgraben oder rigolen, um letzte Wurzelreste aus dem Boden zu entfernen.

Welches Werkzeug entfernt Unkraut am Straßenrand ohne Bücken und ohne Chemie?

Bürgersteig und Straßenrand halten Sie ganz einfach Unkraut-frei mit einer Fugenbürste. Das Gerät ist konstruiert als eine Kombination aus langem Stiel, an dessen Ende eine Drahtbürste befestigt ist. Schon ein wenig Druckausübung reicht aus, um selbst hartnäckiges Unkraut am Straßenrand oder auf dem Bürgersteig zwischen den Steinen zu entfernen, ganz ohne Bücken und ohne Chemie.

Tipps

Wussten Sie, dass regelmäßiges Rasenmähen eine wirksame Methode ist, um Unkraut mühelos zu entfernen. Schneiden Sie die Grünfläche mindestens ein Mal pro Woche, unterbinden Sie Blüte und Samenbildung bei Löwenzahn, Vogelmiere und anderen missliebigen Rasenunkräutern. Ergänzend bleiben Sie mit einem täglichen Kontrollgang ersten Knospen und Blüten auf den Fersen, die Sie kurzerhand mit zwei Fingern abknipsen. Auf diese Weise hungern Sie lästiges Rasenunkraut auf Dauer aus.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.