Unkraut richtig jäten – Tipps zu Werkzeug und Gerät

Unkraut-jäten verliert seinen Schrecken, wenn dem Hobbygärtner wichtige Faktoren bekannt sind. Erfolgsgaranten für einen unkrautfreien Garten sind der beste Zeitpunkt, gärtnerische Beharrlichkeit, optimales Werkzeug und Gerät. Lassen Sie sich von Löwenzahn und Konsorten nicht länger das grüne Leben zur Hölle machen. Lesen Sie hier praktische Tipps, wie Sie Unkraut richtig jäten.

unkraut-jaeten
Das richtige Werkzeug und der richtige Zeitpunkt sind das A und O beim Unkrautjäten

Das Wichtigste in Kürze

  • Clevere Hobbygärtner wissen, wann sie Unkraut richtig jäten: bei feuchter Erde, vor der Blüte und mindestens ein Mal wöchentlich.
  • Prima Hand-Werkzeuge zum Unkraut-jäten sind: Unkrauthacke, Jätefaust, Kreuzhacke, Jätschlinge, Blumenkralle und Unkrautstecher.
  • Top Stiel-Werkzeuge und Geräte zum Unkraut-jäten ohne Bücken sind: Pendelhacke, Schuffel, Unkrautstecher, Sternfräse, Unkraut-Disc, Unkraut-Kuli, Japan-Hacke und Holländische Schuffel.

Unkraut richtig jäten – 3 Tipps

Wann und wie oft Sie Unkraut entfernen, ist mitunter wichtiger, als das verwendete Werkzeug und Gerät. Folgende 3 Tipps bringen auf den Punkt, wie Sie Unkraut richtig jäten im Gartenbeet:

Lesen Sie auch

Tipp 1: Erde muss feucht sein

unkraut-jaeten

Bei feuchter Erde jätet es sich leichter

Ein leichter Regenschauer bei Nacht oder am frühen Morgen leistet wertvolle Schützenhilfe beim Unkraut-jäten. In aufgeweichter Erde widersetzen sich hartnäckige Wurzelunkräuter und massiv verwurzelte Samenunkräuter spürbar weniger der Beseitigung. Sollte der Himmel seine Schleusen verschlossen halten, feuchten Sie die Beeterde mit Gießkanne oder Wasserschlauch einfach an, bevor Sie Ackerwinde, Giersch, Hahnenfuß und anderes grünes Gesindel eliminieren.

Tipp 2: Unkraut vor der Blüte jäten

Die schlimmsten Unkrautarten verbreiten sich mithilfe von Samen und Wurzeln. Indem Sie Löwenzahn, Hirtentäschel und Konsorten vor der Blüte jäten, unterbinden Sie die Selbstaussaat im Beet.

Tipp 3: Wöchentlich jäten

Jäten Sie Unkraut im Beet nach dem Motto: Steter Tropfen höhlt den Stein. Regelmäßiges Zupfen und Rupfen lässt listigen Beikräutern keine Zeit, um kräftig nachzuwachsen. Widmen Sie sich mindestens ein Mal pro Woche spießenden Blättchen und Hälmchen. Mit beharrlicher Kontinuität hungern Sie das Unkraut aus und reduzieren im Laufe der Zeit den Befallsdruck auf ein Minimum.

Mit welchem Werkzeug Sie lästiges Unkraut aus dem Beet entfernen, enthüllen die folgenden Erläuterungen mit Bild.

Unkraut mühelos jäten – Anti-Unkraut-Werkzeug

Ein bunter Reigen bewährter Werkzeuge leistet nützliche Hilfestellung, wenn Sie mit Unkraut im Beet die Klingen kreuzen. Schon ein einfaches Hand-Werkzeug optimiert den Bekämpfungserfolg und entschärft die mühselige Plackerei. Unkraut-jäten ohne Bücken gelingt mit praktischem Stiel-Werkzeug. Folgendes Bild zeigt die besten Anti-Unkraut-Werkzeuge für Hobbygärtner:

(1) Stiel-Unkrauthacke

Die Stiel-Unkrauthacke wird auch treffend bezeichnet als Bügelzughacke. Eine quer zum Stiel angebrachte, scharfkantige Metallklinge steht im rechten Winkel ab. Das Werkzeug eignet sich perfekt zur Bodenbearbeitung bis in 3 Zentimetern Tiefe, um mithilfe von Zug und Druck sämtliches Unkraut zu jäten.

(2) Hand-Unkrauthacke

Das handliche Pendant zur Stiel-Unkrauthacke ist überall dort im Einsatz, wo ein langer Stiel am Werkzeug störend ist. So schwören Hobbygärtner auf die Hand-Bügelzughacke, um lästiges Unkraut zu jäten im Hochbeet.

(3) Schuffel

Auf geraden, sandigen Gartenböden macht die Schuffel kurzen Prozess mit wucherndem Unkraut. Das gelingt ohne Bücken mit einem breiten, rechteckigen Stahlmesser am langen Arbeitsstiel. Hobbygärtner manövrieren die Schuffel waagerecht vorwärts, rückwärts oder seitwärts über die verunkrautete Beetfläche. Dabei schneiden die scharfen Kanten das Unkraut knapp unterhalb der Oberfläche ab.

(4) Jätefaust

Halten Sie hier Ausschau nach einem leichten, preisgünstigen Werkzeug für die Unkrautbeseitigung? Dann möchten wir Ihnen die praktische Jätefaust ans Herz legen. Am ergonomische Griff befinden sich je ein schmaler und ein breiter Metallbügel. Wie Sie mit dem schwedischen Werkzeug ganz einfach Unkraut jäten, demonstriert folgendes Video:

Youtube

(5) Stiel-Kreuzhacke

Die besondere Konstruktion macht die Stiel-Kreuzhacke zu einem beliebten Anti-Unkraut-Werkzeug. Quer zum Stiel befinden je ein scharfkantiges Blatt sowie drei bis fünf Zinken. Stiel, Blätter und Zinken bilden ein Kreuz, worauf der Name Bezug nimmt. Je nach Bedarf wird der Werkzeugstiel gedreht, um Unkraut zu hacken, mit den Zinken auszuziehen oder den Boden zu lockern.

(6) Hand-Kreuzhacke

Als Mini-Version ohne langen Stiel macht sich die Hand-Kreuzhacke nützlich, wenn Sie im kleinen Beet, großen Kübel oder im Hochbeet schnell und flexibel Unkraut entfernen möchten.

(7) Pendelhacke

Mit einem beweglichen, zweischneidigen Stahlblatt schneidet die Pendelhacke jeglichem Unkraut im wahrsten Sinne des Wortes den Schneid ab. Weil das Werkzeug mit dem gehärteten Schneideblatt nicht tief in die Erde eindringt, ist der damit verbundene Kraftaufwand nicht der Rede wert.

(8) Jätschlinge

Ziehen Sie die Metallschlinge dieses Werkzeugs durch den Boden, werden die Wurzeln am Unkraut gekappt. Weil sich eine Jätschlinge auf engstem Raum gut führen lässt, lassen sich selbst kleinste Beikräuter zwischen Sämlingen im Beet problemlos jäten.

(9) Stiel-Unkrautstecher

Seit es den Gardena-Unkrautstecher gibt, gehören Rückenschmerzen und schmutzige Hände beim Unkrautjäten der Vergangenheit an. Zwei patentierte Spezialmesser am unteren Ende des Arbeitsstiels ergreifen das Unkraut und ziehen es mitsamt Wurzeln aus dem Boden. Dieser Funktionsweise haben Löwenzahn und andere Wurzelunkräuter nichts entgegenzusetzen.

(10) Hand-Unkrautstecher

Mit einem klassischen Hand-Unkrautstecher geht es Löwenzahn an den Kragen mit einem V-förmigen Stahlblatt. Zum Jäten müssen Hobbygärtner zwar in die Knie gehen neben dem Unkraut und das Blatt tief in die Erde drücken. Im Gegenzug ist das traditionelle Anti-Unkraut-Werkzeug schon für sparsame 5 Euro erhältlich.

Exkurs

Motivationsschub Kalorienverbrauch

unkraut-jaeten

Der Kalorienverbrauch beim Unkrautjäten ist bemerkenswert

Wucherndes Unkraut stellt die Motivation zur Gartenarbeit auf eine harte Probe. Frische Energie für eine erneute Konfrontation mit Quecke, Giersch und Löwenzahn gibt Ihnen ein Blick auf den Kalorienverbrauch. Schlank durch Unkraut-jäten ist keine Illusion, sondern beruht auf praxiserprobten Tatsachen. Eine 30-jährige Hobbygärtnerin mit 68 Kilogramm Gewicht bei 1,70 Metern Körpergröße verbrennt motivierende 330 Kalorien pro Stunde beim Rupfen und Hacken von Unkraut. Für einen Mann mit 80 Kilogramm Gewicht bei 1,80 Metern Körpergröße steigt der Kalorienverbrauch gar auf satte 364 Kalorien stündlich.

Unkraut einfach jäten – Top 5 Geräte kontra Unkraut

Ausgefeilte Geräte nehmen es mit Unkraut im Beet auf, schonen Ihre Kräfte und den Rücken. Folgende Tabelle stellt Ihnen die Top 5 mitsamt Preis namentlich vor:

Anti-Unkraut-GerätPreis
Gardena Sternfräse34 EUR
Krumpholz Garten-Disc21 EUR
Wolf-Unkrautkuli32 EUR
Japan-Hacke30 EUR
Holländische Schuffel76 EUR

Folgende Kurzbeschreibungen erklären die Funktionsweise der einzelnen Geräte im Kampf gegen Unkraut im Beet:

Gardena-Sternfräse mit Jätemesser

Als Kombination aus Fräse und Pendelhacke überzeugt die Gardena-Sternfräse mit Jätemesser. Speziell geformte, verzinkte Sternräder lockern den Boden auf. Es folgt die integrierte Pendelhacke, die Unkrautwurzeln rigoros abschneidet.

Krumpholz Garten-Disc

Für Hobbygärtner mit einem Faible für Innovationen kommt die Krumpholz Garten-Disc wie gerufen. Wahlweise am langen oder kurzen Stiel sitzt ein kreisrundes Messer, das Unkraut abschneidet, Moos aus Fugen entfernt und die Rasenkante glattzieht.

Wolf Unkraut-Kuli

Mit seinem Unkraut-Kuli stellt Ihnen der bekannte Hersteller Wolf einen nützlichen Helfer zur Seite im Kampf gegen großflächiges Unkraut im Beet. Ein Aufsatz aus gehärteter Klinge mit effektivem Wellenschliff packt das Unkraut und schneidet es ab. Der dazugehörige Arbeitsstiel garantiert für rückenschonendes Arbeiten ohne Bücken, unabhängig von der Körpergröße.

Japan-Hacke

Dem angespitzten, beidseitig geschliffenen Blatt einer Japan-Hacke ist es zu verdanken, dass auch tief wurzelnde Unkräuter im Beet weichen müssen. Hobbygärtner wissen zu schätzen, dass mit dem traditionellen, asiatischen Gartengerät fernerhin im Handumdrehen Pflanzgruben ausgehoben werden können für Blumenzwiebeln, Stauden und kleine Sträucher.

Holländische Schuffel

Eine holländische Schuffel aus der Meisterschmiede Sneeboer kaufen Sie nur ein Mal im Gärtnerleben, denn das Gerät ist unverwüstlich. Das handgeschmiedete Schuffelblatt ist messerscharf und in verschiedenen Breiten erhältlich. Ein langer Stiel aus Eschenholz rundet die durchdachte Konstruktion sinnvoll ab.

Tipps

Im Staudenbeet garantieren Bodendecker für furiose Fülle und machen sich nützlich als grüne Unkraut-Polizei. Wo sich Dickmännchen (Pachysander), Immergrün (Vinca minor) oder Blaukissen (Aubrieta) zu einem dichten Pflanzenteppich vereinen, haben dreiste Unkräuter schlechte Karten, weil ihnen der Zugang zum Sonnenlicht verwehrt bleibt.

Häufig gestellte Fragen

Wann sollte man am besten Unkraut jäten im Garten?

unkraut-jaeten

Unkraut sollte unbedingt vor seiner Blütezeit gejätet werden

In der Tat ist der gewählte Zeitpunkt wichtiger als das verwendete Werkzeug, wenn Sie Unkraut richtig jäten wollen. Die Erde sollte leicht angefeuchtet sein von Regen oder Gießwasser, damit Sie auch hartnäckige Wurzelunkräuter leichter aufzupfen können. Jäten Sie Unkraut stets vor Beginn der Blütezeit, um eine flächendeckende Selbstaussaat im Garten zu verhindern.

Ich möchte Unkraut jäten nach dem Mondkalender. Wie geht das?

Bei abnehmendem Mond ist die beste Zeit, wenn Sie im Garten effektiv Unkraut jäten wollen. Werfen Sie einen Blick auf den Mondkalender und wählen Sie einen Zeitpunkt, wenn der abnehmende Mond im Tierkreiszeichen Steinbock oder Wassermann steht. Man sagt, dass gejätete Unkräuter anschließend langsamer nachwachsen.

Gibt es eine Maschine zum Unkraut-jäten?

Unkraut maschinell zu jäten, ist in Deutschland bislang der Landwirtschaft vorbehalten. Zumeist werden die großen Geräte am Traktor montiert, eher selten arbeiten sie mit Eigenantrieb. Ein Hoffnungsschimmer für Hobbygärtner leuchtet von jenseits des Atlantiks. In den USA dreht bereits ein Unkraut-Roboter in zahlreichen Gärten seine Runden. Die smarte Maschine ist Solar-betrieben und jätet alles aus der Erde, was größer ist, als 2,5 Zentimeter. Für einen Preis von etwa 270 Euro dürfte der Tertill-Jät-Roboter sich in deutschen Gärten zum Verkaufsschlager entwickeln, sobald er im Handel erhältlich ist.

Was heißt Unkraut jäten auf Englisch?

In England wird die wohl lästigste Gartenarbeit kurz und knapp mit einem Wort bezeichnet: Unkraut jäten heißt auf Englisch “weeding”.

Tipps

Unkraut-geplagte Hobbygärtner legen im Winter die Hände nicht in den Schoß. Solange der Gartenboden nicht gefroren ist, sollten Sie weiterhin regelmäßig jäten, hacken, rupfen und zupfen. Widerstandsfähige Unkrautsamen keimen schon bei 5° Celsius. Robuste Wurzelunkräuter verharren hinterlistig tief im Erdreich und sammeln ihre Kräfte, um rechtzeitig mit Beginn der neuen Saison munter auszutreiben.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.