Rasen entfernen

Alten Rasen geschickt entfernen – die besten 4 Optionen

Gleicht der Rasen nur noch einer traurigen Brachlandschaft, bietet sich eine Neuanlage an. Um den ausgedienten Rasen fachgerecht zu entfernen, haben Sie die Wahl unter verschiedenen Methoden. Welche das sind, erläutern wir hier.

Früher Artikel So runden Sie mit Rasen walzen die Pflege sinnvoll ab

Rasen abtragen mit Muskelschmalz – mühsam aber kostengünstig

Die simpelste Methode zum Abtragen eines Rasens, ist zugleich die anstrengendste. Einziges Arbeitsmaterial ist der Spaten, sodass in diesem Fall lediglich die Entsorgung Kosten verursachen könnte. So gehen Sie vor:

  • Den Rasen so kurz mähen, wie nur möglich
  • Zunächst mit einem Unkrautstecher alle Wurzelunkräuter, wie Löwenzahn und Giersch entfernen
  • Mit dem Spaten die Grasnarbe senkrecht anstechen
  • Anschließend den Spaten waagerecht unter die Grassode schieben und Stück für Stück herausheben

Um den Rasen restlos abtragen zu können, werden die Grassoden mitsamt 8-10 Zentimeter des Unterbodens erfasst. Ist die Grasfläche restlos entfernt, kommen Sie um ein Umpflügen nicht herum. Einzig auf diese Weise ist sichergestellt, dass alle Wurzeln entfernt werden.

Rasen entfernen durch Umpflügen

Mit einer Rasenfräse erhalten Hobbygärtner eine wirksame Arbeitshilfe, um einen alten Rasen zu entfernen. Die Maschine hexelt die komplette Grassode kurz und klein, wobei zugleich das Erdreich gründlich aufgelockert wird bis zu einer Tiefe von 60-80 Zentimetern. Der Nachteil dieser Methode liegt darin begründet, dass nicht nur die Gräser, sondern sämtliches Unkraut auf der Fläche verteilt wird.

Einen Rasen zu entfernen mithilfe einer Fräse ist nur dann empfehlenswert, wenn im Anschluss ein schnell wachsender Rasenersatz gepflanzt wird. Wird der bisherige Rasen umfunktioniert in eine Pferdewiese oder Sumpfwiese, kommt ein Umpflügen ebenfalls in Betracht.

So schälen Sie ausgedienten Rasen einfach ab

Seit der Erfindung der Rasenschälmaschine werden unerwünschte Grasfläche durch simples Abziehen entfernt. So unkompliziert werden Sie den alten Rasen los:

  • Einen Gehörschutz, eine Schutzbrille, feste Schuhe und robuste Arbeitskleidung anlegen
  • Die selbstfahrende Maschine so positionieren, dass sie entlang einer Rasenkante beginnt
  • Den Rasensodenschneider mit dem vibrierenden Messer zügig in Bahnen über die Grünfläche führen

Am Ende präsentiert sich die Grasfläche so, als sei nichts geschehen. Tatsächlich lässt sich der Rasen jetzt in einzelnen Bahnen abziehen, die zusammengerollt und entsorgt werden.

So verschwindet der Rasen ohne Ihr Zutun

Hobbygärtner mit einem langen Geduldsfaden breiten auf dem unansehnlichen Rasen eine lichtundurchlässige Plane aus. Da jetzt die Photosynthese darunter zum Erliegen kommt, sterben Gras und Unkraut ab. Nach etwa 6-24 Monaten ist die abgedeckte Fläche bar jeglicher Vegetation.

Vom Griff zu einem Total-Herbizid ist indes dringend abzuraten. Es sterben nicht nur die Pflanzen, sondern zugleich alle Bodenorganismen im Wirkungsradius. Schlimmstenfalls kippt das ökologische Gleichgewicht des gesamten Gartens um unter dieser mächtigen chemischen Keule.

Tipps & Tricks

Die innovative Rollrasen-Sandwich-Methode erspart cleveren Hobbygärtnern umständliches Abtragen des alten Rasens vor einer Neuanlage. Einfach superkurz mähen, Unebenheiten mit einem Kompost-Sand-Mix ausgleichen und den Rollrasen darauf verlegen. Spezielle Maßnahmen gegen Unkraut sind nicht erforderlich, da es unter dem kompakten Rollrasen von jeglichem Zugang zu Sonnenlicht abgeschnitten ist – ohne Licht keine Photosynthese.

GTH

Text: Burkhard

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5