Schafgarbe kombinieren: Bunte Vorschläge für reizvolle Fusionen

Hoch oben spannt sie ihre reizvollen Blütenschirme auf und frohlockt mit deren Farbe. Den ganzen Sommer lang präsentiert sie ihre Schönheit. Doch in Einsamkeit fristet die Schafgarbe ihr Leben ungern. Sie zieht es vor, von anderen Gewächsen umgarnt zu werden.

schafgarbe-kombinieren
Schafgarbe passt gut zu kräftig blühenden Blumen

Welche Faktoren sind beim Kombinieren von Schafgarbe zu beachten?

Um den wildromantischen und natürlich wirkenden Ausdruck der Schafgarbe zu unterstreichen, sollten Sie beim Kombinieren die nachfolgenden Aspekte berücksichtigen:

  • Blütenfarbe: weiß, rosa, rot, pink oder gelb
  • Blütezeit: Juni bis September
  • Standortanforderungen: sonnig, durchlässiger und nährstoffreicher Boden
  • Wuchshöhe: bis zu 150 cm

Lesen Sie auch

Je nach Art und Sorte zeigt die Schafgarbe eine mehr oder weniger auffällige Blütenfarbe. Ihre Pflanzkameraden sollten optisch mit ihrer Blütenfarbe harmonieren, um ein geschmackvolles Gesamtbild zu erhalten.

Beachten Sie die Vorlieben der Schafgarbe bezüglich ihres Standortes. In der vollen Sonne läuft sie zur Höchstform auf. Die auserkorenen Begleitpflanzen sollten einen ähnlichen Standort mögen.

Die Wuchshöhe von bis zu 150 cm führt dazu, dass die Schafgarbe mit hohen Stauden am schönsten zur Geltung kommt. Jene Gewächse, die mit ihr auf Augenhöhe stehen und dort ihre Blüten mit den ihren vereinen, setzen die anregendsten Akzente.

Schafgarbe im Beet oder im Kübel kombinieren

Es sind vordergründig die flachen Scheindolden, die Sie beim Kombinieren der Schafgarbe im Fokus behalten sollten. Im Zusammenspiel mit anderen Blütenformen wie zum Beispiel länglichen Blütenähren oder runden Blütenschalen kommen die Scheindolden gut zum Vorschein. Einen weiteren Kontrast können Sie kreieren, indem Sie die jeweilige Blütenfarbe Ihrer Schafgarbe mit gegensätzlichen Tönen hervorheben. So leuchtet eine gelbe Schafgarbe beispielsweise spannend in Nachbarschaft violetter Prachtstauden auf.

Entzückende Kombinationen können Sie mit den folgenden Gewächsen bestaunen:

  • Steppensalbei
  • Rittersporn
  • Katzenminze
  • Prachtkerze
  • Ziergräser wie Pfeifengras und Lampenputzergras
  • Kugeldistel
  • Purpur-Sonnenhut
  • Rosen

Schafgarbe mit Steppensalbei kombinieren

Der Steppensalbei ist die ideale Begleitstaude für die Schafgarbe. Seine Standortanforderungen stimmen mit denen der Schafgarbe überein. Optisch kommen Sie in den Genuss eines sinnesummantelnden Kontrastes: Die violetten Blütenkerzen des Steppensalbeis rücken den Schirmen der Schafgarbe herzlich zu nahe und sie beide leben sichtbar auf.

[bild:beet|schafgarbe,salvia nemorosa]

Schafgarbe mit Kugeldisteln kombinieren

Eine weitere kontrastgebende Freundschaft entsteht aus der Schafgarbe und der Kugeldistel. Absolut berauschend wird es, wenn Sie eine gelbe Schafgarbe mit einer violetten Kugeldistel vereinen. Ihre Wuchshöhe passt optimal zueinander.

[bild:beet|schafgarbe,echinops]

Schafgarbe mit Purpur-Sonnenhut kombinieren

Eine rosa oder rote Schafgarbe harmoniert auf wunderbare Weise mit dem Purpur-Sonnenhut. Die Zwei wollen ähnlich hoch hinaus und lieben es, sich von der Sonne verwöhnen zu lassen. Pflanzen Sie diese beiden am besten in Gruppen, um die Wirkkraft zu verstärken.

[bild:beet|schafgarbe,echinacea purpurea]

Schafgarbe als Strauß in der Vase kombinieren

Zu einem fantastischen Tonangeber im Strauß wird die Schafgarbe, wenn sie darin mit den richtigen Pflanzen zusammenspielen darf. Der Wiesen-Kerbel, der im Sommer reich und wild wächst, kann dabei zu einer wertvollen Basis werden. Als blumige Mitspieler passen zu der Schafgarbe Wildblumen in jeglicher Farbe. Wenn Sie es weniger wild mögen, kombinieren Sie die Schafgarbe mit Strohblumen oder Rittersporn.

  • Edeldistel
  • Sterndolde
  • Margeriten
  • Goldrute
  • Lavendel
  • Strohblumen
  • Rittersporn
  • Wiesen-Kerbel
[bild:vase|schafgarbe,rittersporn,margeriten]
Text: Anika Gütt
Artikelbild: Beekeepx/Shutterstock