Die Schafgarbe als Heilpflanze nutzen

Die Schafgarbe (Achillea millefolium) trägt ihren lateinischen Namen nicht ohne Grund, immerhin soll der griechische Held Achill die Pflanze zur Wundbehandlung verwendet haben. Selbst getrocknete Schafgarben oder gekaufte Präparate können als Naturheilmittel bei vielfältigen Beschwerden eingesetzt werden.

Schafgarbe Verwendung
Schafgarben-Tee hilft u.a. bei Völlegefühl

Die Zubereitung von Tee aus Schafgarben

Übergießen Sie etwa zwei Teelöffel der getrockneten Blüten mit kochendem Wasser und lassen Sie die Mischung etwa 15 Minuten lang ziehen. Dann können Sie die Blüten abseihen und den Tee in langsamen Schlucken trinken. Wird der Schafgarbentee etwa drei Mal täglich zwischen den Mahlzeiten getrunken, kann er sich lindernd auf Verdauungsbeschwerden und verschiedene Frauenleiden auswirken. Außerdem hilft dieser Kräutertee gegen:

  • mangelnden Appetit
  • Blähungen
  • Völlegefühl
  • Krampfzustände

Lesen Sie auch

Während der Schwangerschaft und Stillzeit sollte eine Anwendung immer nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen.

Eine Tinktur aus Schafgarben herstellen

Eine Tinktur aus Schafgarben kann aus dem filigranen Kraut hergestellt und bei ähnlichen Anwendungsfeldern wie der Tee angewendet werden. Dazu setzen Sie etwa 45 Gramm Schafgarbenkraut in 250 Millilitern 70&-igen Alkohols an und lassen die Mischung etwa 8 tage lang stehen. Nach dem Abseihen können jeweils 20 Tropfen zusammen mit Wasser oder Tee eingenommen werden, um Verdauungsbeschwerden und Krampfzustände zu lindern. Aufgrund des enthaltenen Alkohols ist diese Anwendungsweise nur für die Anwendung bei Erwachsenen geeignet.

In einem Vollbad mit Schafgarben-Anteil entspannen

Eine gute Möglichkeit, um von den positiven Wirkung der in den Schafgarben enthaltenen ätherischen Öle zu profitieren, ist ein Vollbad mit Zusätzen der Schafgarbe. Dazu lässt man etwa 100 Gramm frisch geerntetes oder getrocknetes Schafgarbenkraut in 2 Litern heißem Wasser ziehen. Nach etwa 20 Minuten kann das Kraut abgeseiht und der Sud in ein ganz nach Wunsch temperiertes Voll- oder Sitzbad gegeben werden. Bäder mit Schafgarben-Auszügen finden in der Regel Anwendung bei:

  • Menstruationsbeschwerden
  • Krämpfen im Beckenbereich
  • Entzündungen im Genitalbereich

Auch hierbei ist zu beachten, dass es bei empfindlichen und zu Allergien neigenden Personen zu Reaktionen der benetzten Hautpartien kommen kann.

Tipps

Sie sollten die Schafgarbe nur bei einer gesicherten Bestimmbarkeit und nicht in u großen Mengen anwenden. Außerdem sollten Sie von einem Verzehr und der Verwendung als Heilpflanze absehen, wenn Sie allergisch auf Korbblütler reagieren.

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.