Die Schafgarbe richtig trocknen

Die verwelkten Blütenstände der Schafgarbe besitzen in getrockneter Form auch im Freiland bis in das Frühjahr hinein eine reizvolle Optik. Es gibt aber auch viele gute Gründe, verschiedene Teile der Schafgarbe für ein kontrolliertes Trocknen zu ernten und zu verarbeiten.

Schafgarbe Verwendung
Getrocknete Schafgarbe kann z.B. als Gewürz oder zu Heilzwecken genutzt werden

Den richtigen Zeitpunkt für die Ernte wählen

Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie die für das Trocknen bestimmten Triebspitzen und Blütenstände von Juli bis September schneiden. Dann sind die ätherischen Öle in den Pflanzenteilen der Schafgarbe in einer besonders hohen Konzentration vorhanden. Außerdem sollten Sie einen möglichst heißen Tag während einer Trockenperiode oder die Mittagszeit für die Ernte wählen. So wird es entsprechend leichter fallen, die geernteten Triebe und Blüten ohne die Gefahr von Schimmel zu trocknen.

Perfekte Bedingungen für den Trocknungsvorgang schaffen

Ein Trocknen im sehr heißen Ofen oder in praller Sonne sollten Sie vermeiden, da sich die ätherischen Öle in den geschnittenen Schafgarben sonst verflüchtigen können. Sie können das zu trocknende Material entweder einlagig auf Papier ausbreiten oder kleine Sträuße an einem gut belüfteten, trockenen Platz kopfüber zum Trocknen aufhängen. Wählen Sie dafür möglichst einen halbschattigen Platz, der eine entsprechende Luftzirkulation aufweist. Nach der Trocknung sollten Triebe der Schafgarbe leicht zwischen den Fingern zerbröseln und in einem trockenen Gefäß luftdicht aufbewahrt werden.

Die Verwendung getrockneter Schafgarben als Nahrungsergänzung, Heilmittel und Dekorationsmaterial

Die Verwendungsmöglichkeiten für getrocknete Schafgarben sind vielfältig, Sie können diese getrocknet beispielsweise für folgende Zwecke einsetzen:

  • als naturnahe Herbstdekoration
  • als interessante Geschmackszutat im Essen
  • als Heilpflanze im Naturmedizinbereich

Die ganzen Blütenstände werden kopfüber zum Trocknen aufgehängt, damit sie die nötige Stabilität für Trockensträuße und Herbstgestecke bekommen. Das essbare Kraut und die Blüten der Schafgarbe werden in Form von Tees, Sitzbädern und Tinkturen traditionell als sanfte Naturmedizin gegen verschiedene Frauenbeschwerden, Verdauungsunregelmäßigkeiten und bei Entgiftungs- und Fastenkuren eingesetzt.

Tipps

Besonders praktisch ist es, wenn Sie die Blütenstände der Schafgarbe direkt nach der ersten Blütezeit im Juni zum Trocknen abschneiden. So wird bei den Pflanzen im Garten in den meisten Fällen eine Nachblüte im gleichen Jahr angeregt.

Text: Alexander Hallsteiner
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.